99 Strategien die wir von Amazon und Co. zum Traffic generieren lernen können

von Brian Klanten

zuletzt aktualisiert am 4. September 2020

Du kennst das Problem: 

Du hast viel Zeit, Herzblut und Geld in deine Website gesteckt und trotzdem kommen einfach keine Besucher.

Warum?

Weil du noch nichts getan hast um Besucher zu generieren! Wenn du mehr Besucher möchtest, dann bist du auf dieser Seite genau richtig.

Wie bekomme ich Traffic auf meine Seite? Diese Frage beschäftigt wohl jeden, der eine eigene Website besitzt. Dabei ist es egal ob man lediglich eine Firmenpräsentation erstellt hat oder mit seiner Website Geld machen möchte. Ohne Traffic bringt dir keine Website einen Mehrwert. Strategien zum Website Traffic generieren gibt es unglaublich viele. Deshalb verliert man schnell den Überblick.

Das ging mir auch so.

Wollte ich an der Traffic Generierung, musste ich erst einmal wieder andere Seiten nach Strategien durchsuchen. Das raubte mir unglaublich viel Zeit. Deshalb habe ich diese Liste erstellt, in der ich die Strategien zum Webseiten Traffic generieren nicht nur nach Zeitaufwand sortiert habe, ich habe dazu auch noch kurze Bewertungen erstellt.

So habe ich immer den perfekten Überblick. 

Da ich weiß, dass es nicht nur mir so gehen kann, habe ich mich entschlossen diese Übersicht zu veröffentlichen. Du findest hier also jetzt mehr als 99 Strategien zur Traffic Generierung, die ich selbst zusammengetragen und bewertet habe. Bei den Strategien zur Traffic Generierung geht es lediglich um organischen Traffic, denn dieser führt zu langfristigem Website Traffic. Traffic kaufen verschlingt meist nur viel Geld, führt aber im Endeffekt zu nichts. Finde ich neue, interessante Ideen zum Traffic steigern, werde ich diese sofort hinzufügen. Den aktuellen Stand findest du immer in dem Feld unter dieser Einleitung.

Beim Traffic generieren ist Zeit immer wichtig. Denn wenn du die Strategien nicht sorgfältig ausführst, klappt das mit dem Website Traffic erhöhen eventuell nicht. Im schlimmsten Fall verschlechterst du deine Website dadurch sogar. Aus diesem Grund habe ich dir die Traffic Tipps in drei Zeitstufen unterteilt: Wenig Zeit, ein bisschen Zeit und viel Zeit.

Wenig Zeit bedeutet, dass die Traffic Strategien wenigster als 30 Minuten Zeit beanspruchen. Manche Strategien zum Traffic generieren wirst du auch deutlich schneller durchführen können.

In der Kategorie „ein bisschen Zeit“ findest du Traffic Strategien bei denen du mit einem Zeitaufwand von einer halben Stunde bis zu 1 ½ Stunden rechnen musst.

Alle Traffic Tipps, mit denen du mehr als 1 ½ Stunden beschäftigt sein wirst, haben wir für dich in der Kategorie „viel Zeit“ hinterlegt. Wenn es zu den Strategien weitere Erklärungen bedarf, findest du diese immer über den grünen Button direkt unter der Beschreibung.

Du kennst noch weitere Strategien die wir unbedingt aufnehmen sollten? Oder du kennst eine gute Anleitung zu einer Strategie die wir verlinken sollten? Dann hinterlasse uns doch einfach einen Kommentar und wir werden deine Quelle oder Strategie in unsere Liste aufnehmen.

Du hast Fragen zum Themea „Wie bekomme ich Traffic auf meine Seite“? Dann hinterlasse uns ebenfalls einfach einen Kommentar.


Schnelle Traffic Strategien mit wenig Zeitaufwand

1. Wie du mit Social Media deine Webseite bekannt machen kannst

Facebook, Twitter und Co. können schnell für viel Website Traffic sorgen. Aus diesem Grund solltest du deine Beiträge hier natürlich intensiv verbreiten. Wichtig dabei ist, dass du ein gutes Netzwerk aufgebaut hast, zum Beispiel über Retweets, Kommentare, Shares etc. Traffic kannst du hier kostenlos generieren.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

gering

abhängig von den Kanälen

0€

2. Vertrauenswürdige Webverzeichnisse nutzen

Auch Webverzeichnisse können deinen Traffic erhöhen, da hochwertige Webverzeichnis auch selbst in den Suchmaschinen gut ranken. Genau darauf solltest du bei der Auswahl deiner Webverzeichnisse achten.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

gering

gering

0€

3. So erstellst du viralen Content

Webseiten Traffic generieren kostenlos ohne das du viel tun musst? Auch das geht. Dafür müssen andere einfach deine Arbeit übernehmen, also deine Beiträge zum Beispiel teilen. Das ist dann der s.g. virale Effekt. Sorge also dafür, dass dein Inhalt oft und gerne geteilt, geliked, retweeted oder favorisiert wird. In diesem Zusammenhang solltest du dir auch die Onpage Optimierung ansehen.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

gering

hoch

0€

4. Traffic generieren durch Facebook Werbegruppen

In Facebook Werbegruppen steckt viel Potential, auch wenn das viele vielleicht nicht glauben. Suche dir einfach passende Werbegruppen und teile dort deine Beiträge, Seiten oder Produkte. Schon hast du neuen Website Traffic erzeugt.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

gering

mittel

0€

5. Signatur in E-Mails

Was heute sehr unterschätzt wird, sind die Signaturen bei E-Mails. Egal welche E-Mail Software man verwendet (z.B Outlook) – man hat die Möglichkeit für jedes Mail Konto eine Signatur anzulegen, in der man auch den Link zur Website einfügen kann. So kann man sehr zielgerichtet Traffic generieren und damit den Website Traffic erhöhen.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

gering

gering

0€

6. Webseite bekannt machen durch Links

Du solltest nicht daran sparen, andere Seiten zu verlinken. Wenn du Webseiten Besucher generieren möchtest, ist es aber noch wichtiger ist aber, dass du die Webmaster auf diesen Link auch aufmerksam machst. Oftmals teilen diese dann deinen Beitrag oder verlinken auch mal einen Beitrag von dir, sodass deine Seite ein besseres Ranking bekommt.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

gering

Abhängig von der Website

0€

7. Erwähnungen auf Backlinks überprüfen

Diese Traffic Strategie solltest du regelmäßig anwenden, denn sonst könnte es sein, dass du Website Traffic verschenkst. Wenn du deinen Website Traffic erhöhen möchtest, prüfe einfach, ob du von Websites erwähnt wurdest. Wenn ja solltest du ebenfalls überprüfen, ob diese dich bereits verlinkt haben. Ist das nicht der Fall, frage einfach nach, ob die Seite noch einen Link setzen könnte. So kannst du nicht nur Traffic generieren, sondern zusätzlich auch noch Backlinks aufbauen.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

gering

Abhängig von der Website

0€

8. Wie du mit Listen bis zu 100% mehr Traffic generieren wirst

Nur bei Google auf einem der ersten Plätze zu stehen, reicht zum Traffic generieren nicht aus. Du musst die Leser noch davon überzeugen, deine Website anzuklicken. Das geht gut, indem du Listen oder Aufzählungen verwendest, denn unser Gehirn liebt Listen. Welchen Link würdest du eher anklicken – "So bastelst du Herbstdeko" oder "10 kinderleichte Herbstdekorationen zum sofort nachbasteln"?

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

gering

Abhängig von der Platzierung

0€

9. Gewinnspiele zum Generieren von Webeiten Traffic nutzen

Gewinnspiele sind immer gefragt. Du findest im Internet sogar ganze Websites, die sich nur damit beschäftigen immer die neusten Gewinnspiele rauszusuchen. Die Websites, die die Gewinnspiele starten, können so also nicht nur Backlinks aufbauen, sondern generieren auch direkten Website Traffic.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

gering

hoch

Je nach Gewinn unterschiedlich

10. Spenden und Sponsoring

Gutes tun und Traffic generieren für deine Website kannst du mit diesem Traffic Tipp: Vereine, Organisationen oder Startups verlinken ihre Unterstützer oftmals auf der eigenen Website.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

gering

Abhängig von der Website

> 5€

11. Nutze die Macht der Bookmarking Dienste

Du kannst auch Seiten wie Reddit, StumbleUpon oder Digg zum Website Traffic generieren nutzen. Man könnte meinen, dass diese nicht viel bringen aber da irrt man sich gewaltig. Hier hat man die Möglichkeit, ganz leicht und auch schnell einen Artikel zu teilen bzw. einen Link zu einem Artikel.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

gering

gering

0€

12. Erwähne die gleichen Inhalte immer mal wieder auf Facebook und Co.

Nur, weil du schon einmal einen Artikel auf Facebook, Twitter und Co. gepostet hast, heißt das noch lange nicht, dass du es nun nicht mehr machen sollst. Man sollte natürlich vermeiden, den gleichen Artikel zweimal hintereinander am selben Tag zu posten, dazwischen sollten einige Beiträge liegen. Damit du deine Webseite bekannt machen kannst ist es hilfreich, nützlichen Content den man erstellt hat, mehrmals zu posten. Die Artikel sind schließlich über einen längeren Zeitraum nützlich, und wie du vielleicht gemerkt hast, bekommt nicht jeder aus deiner Liste deinen Post angezeigt.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

gering

Je nach Fans und Followern

0€

13. Mit Pay per Click Website Traffic generieren

Das ist der wohl schnellste Weg neuen Traffic auf die Website zu bekommen und davon eine ganze Menge! Man bucht einfach bei Facebook oder Google Adwords Werbung. Die Kosten sind zumindest bei Google stark vom Keyword abhängig.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

gering

Je nach Budget

Werbebudget kann selbst festgelegt werden

14. Starte eine Rabattaktion, um mehr Traffic zu generieren

Auch dies ist eine gute Möglichkeit Traffic zu generieren, denn wir Menschen stehen auf Rabattaktionen. Immerhin bekommt jeder gerne mal was günstiger oder? So kannst du nicht nur den Traffic steigern, sondern du gewinnst dadurch auch neue Kunden. Du kannst diese Rabattaktion z.B für Neukunden exklusiv machen.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

gering

hoch

0€

15. Interne Verlinkung

Man sollte nicht außer acht lassen, dass die interne Verlinkung zum Webseiten Traffic steigern wichtig ist! Man sollte die wichtigsten Artikel / Seiten auf seiner Website immer mal wieder verlinken und somit erwähnen. Dies ist wichtig, denn so erkennt auch Google, dass diese Seiten besonders wichtig sind und zum anderen hat der Besucher etwas zum Anklicken und verlässt die Seite nicht so schnell.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

gering

mittel

0€

15. Interne Verlinkung

Man sollte nicht außer acht lassen, dass die interne Verlinkung zum Webseiten Traffic steigern wichtig ist! Man sollte die wichtigsten Artikel / Seiten auf seiner Website immer mal wieder verlinken und somit erwähnen. Dies ist wichtig, denn so erkennt auch Google, dass diese Seiten besonders wichtig sind und zum anderen hat der Besucher etwas zum Anklicken und verlässt die Seite nicht so schnell.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

gering

mittel

0€

16. Webseite bekannt machen durch Google Display Anzeigen

Mit Google Display Anzeigen kannst du Werbung für deine Seite auf anderen Websites platzieren. Oftmals findest du diese neben oder unter Textbeiträgen, wie du in unserem Bild sehen kannst Du kannst hier eine Anzeige erstellen, welche dann auf verschiedenen, themenrelevaten Websites automatisch angezeigt wird. Wo genau ist abhängig von der Höhe deines Gebotes für das jeweilige Keyword. Dieses Gebot und dein max. Tagesbudget musst du zuvor festlegen. Bei dieser Form von Werbung greift das CPC-System. Das heißt, du bezahlst nur, wenn ein Nutzer wirklich auf deine Anzeige geklickt hat.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

gering

abhängig vom Budget

frei wählbar

17. Mit diesen Tipps auch weiterhin vom Linktausch profitieren

Ja ich weiß, dieses Thema ist nicht gerne gesehen. Allerdings ist das Ganze gar nicht so schlimm wie viele behaupten, denn man muss nur wissen, wie der Linktausch richtig funktioniert. Wichtig ist, dass man nicht direkt verlinkt. Du solltest versuchen deine Link über 2 oder 3 Ecken zu tauschen, das heißt, dass sich eine Website nie direkt verlinkt. Nehmen wir an du bist Linkpartner A. Dein Link wird auf Website C hinterlegt. Du verlinkst jetzt aber nicht auf Linkpartner C, sondern auf Linkpartner B. Dieser verlinkt nun auf Linkpartner C. So hat jeder der Linkpartner nun einen Backlink erhalten, jedoch gibt es keinen offensichtlichen Linktausch. Frag doch einfach mal ganz nett bei Webseitenbetreibern nach einem Linktausch, es werden sich sicherlich einige melden. Um darüber aber auch hochwertigen Website Traffic zu erzeugen, solltest du natürlich darauf achten, dass deine Linktauschpartner auch in deiner Branche zu finden sind. Außerdem solltest du nie auf eine Website verlinken, auf die du sonst nicht verlinken würdest. Denn deine Links gelten als Empfehlungen für deine Leser.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

gering

abhängig von der Website

0€

18. Content Promotion mit Paid Media

Ein eigener Artikel, der Bei n24, Spiegel Online oder der Morgenpost verlinkt wird? Hört sich traumhaft an, oder ;)? Das funktioniert aber relativ einfach über Plattformen wie plista oder Outbrain. Ein Haken hat die ganze Sache aber natürlich: Es kostet Geld. Anders als z.B. beim Google Display Netzwerk, bieten diese drei Plattformen allerdings Werbeplätze auf weitreichenden und hochwertigen Portalen an, mit denen du schnell viel hochwertigen Traffic erzeugen kannst. 

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

gering

hoch

verschieden

19. Traffic Aufbau durch Websites von Städten und Gemeinden

Gerade wenn du ein lokales Unternehmen hast, kannst du über die Website von Städten und Gemeinden viel Traffic generieren. In der Regel findest du auf solchen Seiten ein kostenloses Unternehmensverzeichnis, wo auch gerne Links aufgenommen werden.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

gering

je nach Website unterschiedlich

0€

20. Durch Blogkommentare die eigene Webseite bekannt machen

Dies ist eine recht simple Methode, die du vielleicht schon kennen wirst, aber sie funktioniert immer noch sehr gut. Wichtig dabei ist, dass du nicht übertreibst! Jeden Tag 50 neue Kommentare zu schreiben bringt dir nichts und macht dich bei den Bloggern nur unbeliebt.

Gebe im Feld „Website“ deine Domain an und schreibe Kommentare, die zum Beitrag passen und wirkliches Interesse zeigen. „Tolle Artikel, weiter so!“ reicht einfach nicht aus. Gehe auf den Blogartikel ein, vielleicht hast du noch eine Frage oder kannst Ergänzungen vorschlagen. Natürlich kannst du auch auf andere Kommentare eingehen. Wenn du einen Beitrag hast, der sich ebenfalls mit diesem Thema beschäftigt, dieses aber aus einem anderen Blickwinkel zeigt oder ausführlicher ist, kannst du den Link natürlich auch einfügen. Dadurch kannst du nicht nur mehr Traffic generieren und damit mehr Besucher bekommen, du knüpfst auch neue Kontakte und stärkst deine Position als Experte.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

gering

je nach Website unterschiedlich

0€

21. Retargeting

Ein Nutzer hat deine Website schon einmal besucht. Das heißt, dass dieser Nutzer auf jeden Fall Interesse an deinem Thema hat. Seine E-Mail Adresse konntest du allerdings trotzdem nicht einsammeln. Wie kannst du jetzt durch diesen Besucher wieder Web Traffic generieren? Ganz einfach: mit Retargeting. Ziel ist es, den ehemaligen Besucher nochmal über dein Angebot zu informieren. Das geschieht ganz einfach durch Werbung bei Facebook und Co. Der Vorteil hier ist, dass du ja bereits Leute ansprichst, die zu 100% Interesse haben. Deine Werbung hier ist also viel effizienter. sem-deutschland.de hat sich mit diesem Thema ausführlich beschäftigt. Wenn du mehr erfahren möchtest, schaue doch einfach dort mal rein.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

gering

hoch

verschieden

22. Reagiere auf deine Besucher

Ein Besucher hat ein Kommentar hinterlassen oder bei Facebook einen Post kommentiert? Auf solche Aktionen solltest du immer reagieren. Gerade wenn eine Frage unbeantwortet bleibt oder ein Kommentar nicht geschätzt wird kommen viele Besucher nie wieder und du verlierst Traffic.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

gering

-

0€

23. Website Traffic generieren durch Karteneinträge

Vorallem, wenn du die Webseite eines lokalen Unternehmens bekannt machen möchtest, solltest du auch die Einträge in die bekannten Kartendienstleister nicht vergessen. Dazu gehören zum Beispiel Google Maps oder Apple Maps. Gepflegte Inhalte, versehen zum Beispiel mit Website, E-Mail Adresse und Öffnungszeiten werden deutlich häufiger angeklickt.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

gering

mittel

0€

24. Content Preview

Traffic auf der Homepage ist leider oftmals sehr kurzlebig. Vielleicht kommen deine User nur für einen Artikel und schauen dann nie wieder vorbei. Du kannst Besucher aber zum Wiederkommen anregen, indem du auf der Startseite eine Content Preview hinterlegst. Hier solltest du Themen aufzählen, die du in den nächsten Wochen ansprechen wirst. Besonders hilfreich ist es, wenn du dazu noch einen Zeitraum nennen kannst, indem der Beitrag veröffentlicht wird. So können sich die User, die sich dafür interessieren den Termin notieren und dann wieder deine Website besuchen.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

gering

mittel

0€

25. Traffic generieren mit Visitenkarten

Auch Visitenkarten sind ein gutes Mittel, um die eigene Webseite bekannt zu machen. Visitenkarten dienen also heute nicht mehr nur zum Austausch von einfachen Kontaktinformationen, sondern auch dazu, um auf die eigene Website hinzuweisen.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

gering

mittel

0€

26. Artikel abonnieren: Mach es deinen Leser einfach

Wenn ein Artikel von dir hilfreich ist, möchte der Leser in den meisten Fällen mehr Artikel von dir lesen und immer auf dem neusten Stand bleiben, was deinen Blog angeht. Also mach es deinen Lesern so einfach wie möglich, den RSS Feed zu abonnieren. Allgemein sollten die Buttons zu Social Media Plattformen, zum RSS usw. auf deiner Website gut sichtbar sein. Denn so kannst du schnell und einfach widerkehrenden Traffic erzeugen.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

gering

hoch

0€

27. Blogger erwähnen

Eine weitere Möglichkeit, zwar nicht direkt Traffic zu generieren, ist es Blogger regelmäßig zu erwähnen. Natürlich sollte man vorrangig größere Blogger häufiger erwähnen. Also erwähne doch ab und zu mal den einen oder anderen Blogger auf Twitter, Facebook, Google Plus und Co. Auch das Teilen der Inhalte anderer Blogs ist hilfreich – so werden diese auf dich aufmerksam und man generiert somit auch noch Traffic für die Website!

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

gering

gering

0€

28. Produkte zum Testen anbieten

Viele große und kleinere Marken stellen Produkte und Ratgeber bekannten Websites und Bloggern kostenlos zur Verfügung, damit diese die Produkte testen und anschließend auf ihrem Blog bewerten. Eine super Möglichkeit, denn du kannst so ganz schnell deine Zielgruppe erreichen.

Es gibt aber auch ganze Blogs, die sich ausschließlich mit Produkttests beschäftigen. Wie zum Beispiel der Blog dieprodukttestfamilie.de.

Wenn du deine Produkte kostenlos zum Testen zur Verfügung stellen möchtest, solltest du auf jeden Fall darauf achten, Personen zu wählen, die mit ihrem Blog dieselbe Zielgruppe ansprechen wie dein Produkt.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

gering

unterschiedlich

Abhängig vom Produkt


Traffic Strategien mit mittlerem Zeitaufwand

29. Wie du die passenden Keywords wählst

Auf dem ersten Platz bei Google zu stehen, ist die Traffic Quelle überhaupt. Allerdings kann das Suchergebnis nur Traffic generieren, wenn dein Keyword auch gesucht wird. Deshalb ist die Keyword Recherche vorher unglaublich wichtig.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

mittel

hoch

0€

30. Traffic steigern durch E-Mail Listen und Newsletter

Besucher kommen auf deine Website, finden einen Beitrag gut aber kommen trotzdem nie wieder. Sie vergessen deine Website einfach. Das ist verschwendeter Website Traffic. Denn genau bei diesen Besuchern musst du ansetzen und sie dazu bringen, sich in deinen Newsletter einzutragen, damit du sie auf neue Beiträge aufmerksam machen kannst und so deine Besucher an dich bindest.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

mittel

hoch

0 - 50€

31. So kannst du durch Engagement in der eigenen Branche deine Webseite bekannt machen

Nicht nur auf der eigenen Website ist es wichtig Engagement zu zeigen, auch in Social Media Gruppen, auf anderen Seiten, in Foren oder auf Frage-Antwort Portalen solltest du dich an Diskussionen beteiligen und anderen helfen. Mit einem Link zu deiner Seite in deinem Profil leitest du so schnell neue Besucher auf deine Website.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

mittel

Abhängig von den Seiten

0€

32. Nutze deine Konkurrenz für neue Backlink Quellen

Möchtest du zum Beispiel über Suchmaschinen mehr Traffic generieren, brauchst du in den meisten Fällen auch Backlinks. Ist deine Seite noch unbekannt, wird dich wohl auch kaum jemand einfach so verlinken. Sieh dir deshalb die Backlinkquellen deiner, gut rankenden, Konkurrenz an. Hier findest du sicher einige Websites, wodurch du Backlinks aufbauen kannst.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

mittel

Abhängig von der Seite

0€

33. Webseite bekannt machen durch Content Recycling

Setze das Potenzial deiner alten Inhalte ein. Man muss nicht immer neue Inhalte schaffen, sondern kann auch bereits vorhandene Artikel verwenden und diese erweitern bzw. auf kreative Art und Weise neu gestalten. Mit Content Recycling erreicht man ganz einfach neue Benutzergruppen um sein Publikum zu erweitern, indem man andere Contentformate sowie Distributionsplattformen nutzt.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

mittel

Abhängig vom Inhalt

0€

34. Wie du durch defekte Links Backlinks und Traffic erzeugen kannst

Suche einfach nach defekten Links (Fehler 404) aus deiner Branche. Informiere den Webmaster über den Link und biete einen passenden Beitrag deiner Seite als Alternative an. Findest du die richtigen Seiten kannst du so schnell viele hochwertige Backlinks aufbauen und damit Traffic generieren.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

mittel

Abhängig von den Seiten

0€

35. Traffic durch umgezogene Webseiten

Diese Strategie zielt auf Webseiten ab, die umgezogen sind, komplett geschlossen haben oder einfach nicht mehr aktualisiert werden. Spüre einfach die Backlinks dieser Seiten auf und biete den Webmastern deinen Link als Alternative an. So kannst du deine Webseite bekannt machen.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

mittel

Abhängig von den Seiten

0€

36. So gehst du Forenmarketing richtig an

Eine Website bekannt machen funktioniert auch durch Beiträge in Foren oder Kommentare auf Blogs sehr gut. Allerdings ist das gerade in Foren sehr schwierig geworden, da hier sehr viel Missbrauch betrieben wurden. Dennoch kann man hier hochwertigen Traffic generieren, wenn man es richtig macht! So kann man zum Beispiel aktiv Fragen beantworten und gegebenenfalls auch einen Link zu einem hilfreichen Artikel posten. Das gleiche gilt auch für Blogkommentare.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

mittel

Abhängig von den Seiten

0€

37. Webseite bekannt machen durch Testimonials

Auch mit Testimonials kannst du Traffic generieren. Hast du ein Produkt aus deiner Branche gekauft oder ein kostenloses Produkt heruntergeladen, sende einfach unverbindlich einen Erfahrungsbericht an den Autor. Möchte der Autor diesen veröffentlichen, wird er in der Regel auf deine Website verlinken.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

mittel

Abhängig von den Seiten

0€

38. Umfragen erstellen und veröffentlichen

Eine weitere gute Möglichkeit deine Website bekannt zu machen, ist das Erstellen einer Umfrage. Hier sollte man jedoch genau überlegen, über welches Thema man eine Umfrage erstellen möchte. Nachdem alles ausgewertet wurde, veröffentlicht man einfach die Ergebnisse. Interessante Umfragenergebnisse werden gerne geteilt und von anderen Websites verlinkt. So kannst du also mit der Hilfe anderer Traffic generieren.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

mittel

Abhängig vom Thema

0€

39. Wie du Gästebücher als Webseiten Traffic Quelle nutzt

Du wirst lachen, aber es gibt tatsächlich noch Gästebücher im Internet. Auch wenn diese in der SEO Szene einen eher schlechten Ruf haben (wegen Spaming), gibt es hier auch wirklich hochwertige Gästebücher. Wenn du durch Gästebücher Traffic generieren möchtest, solltest du darauf achten, dass die Seiten und Gästebücher gepflegt sind.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

mittel

Abhängig von der Website

0€

40. Nutze deine Konkurrenz für neue Backlink Quellen

Möchtest du zum Beispiel über Suchmaschinen Traffic generieren, brauchst du in den meisten Fällen auch Backlinks. Ist deine Seite noch unbekannt, wird dich wohl auch kaum jemand einfach so verlinken. Sieh dir deshalb die Backlinkquellen deiner, gut rankenden, Konkurrenz an. Hier findest du sicher einige Websites, wo du auch einen Link platzieren kannst.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

mittel

Abhängig von den Seiten

0€

41. Podcasts erstellen

Das hört sich jetzt nach viel Arbeit an, ist es aber eigentlich gar nicht. Hochwertige Texte hast du schließlich schon auf deiner Website. Spreche diese einfach ein, oder lasse sie einsprechen, und veröffentliche sie nachher bei iTunes, Soundcloud und Co. Zum Traffic generieren eignet sich diese Methode hervorragend, da du viele unterschiedliche Seiten für das Seeding nutzen kannst.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

mittel

mittel

0 - 150€

42. Benutze Slideshows

Deine Webseite bekannt machen kannst du auch mit einer Slideshow. Lade diese auf Seiten wie SlideShare hoch und setze einen Call to Action auf deine Website. So lenkst du die Betrachter direkt auf deine Seite.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

mittel

mittel

0€

43. Mit Google Plus Website Traffic steigern

Hinweis: Google+ wurde leider eingestellt. Diese Technik lässt sich aber auch auf andere Social Media Plattformen übertragen.

Auch Google Plus kann man ganz gut nutzen, um den Traffic zu steigern. Erstelle einfach ausführliche Beiträge auf Google Plus. Aber keine ganzen Blogbeiträge! Immerhin willst du ja auf diese verweisen. Auch hast du hier die Möglichkeit in Gruppen beizutreten und anderen Nutzern aktiv weiter zu helfen.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

mittel

mittel

0€

44. Bilder mit einem Text erstellen

Wusstest du, dass Bilder mit Zitaten, Überschriften oder Fakten total im Trend sind? Zumindest was es den Social Media Kanälen anbelangt. Vor allem auf Facebook erfreuen sich solche Bilder vieler Likes und Shares und letztendlich willst du das doch erreichen oder? Denn so kannst du ganz automatisch mehr Traffic generieren, ohne das du viel tun musst. Man kann hier auch Twitter, Google Plus sowie Pinterest und Instagram benutzen. Erstelle einfach Bilder mit einem nützlichen und / oder lustige Zitat oder eine Überschrift, poste diesen in Social Networks. Du wirst sehen, deine Leser werden sich freuen und gerne diese Beiträge teilen. Gegebenenfalls kann man hier auch einen passenden Link platzieren.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

mittel

unterschiedlich

0€

45. Twitter aktiv nutzen

Twitter ist wirklich extrem nützlich für online Marketing, hier halten sich immerhin auch viele Marketer auf, sehr viele sogar. Das nützliche an Twitter ist, dass du kurze Diskussionen führen kann. Ist man aktiv auf Twitter, beteiligt sich aktiv an Diskussionen, retweetet und favorisiert andere Beiträge, wird man sehr schnell bemerkt. Zum einen bekommt man so, schnell neue Follower dazu und knüpft neue Kontakte und zum anderen kann man so Website Traffic generieren.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

mittel

mittel

0€

46. Website bekannt machen mit DoFollow Links von Google+

Hinweis: Google+ wurde leider eingestellt. Do Follow Links lassen sich daher auf diese Weise nicht mehr generieren.

Wusstest du, dass du mit Hilfe von Google+ ganz einfach DoFollow Links generieren kannst? Falls nicht, solltest du das unbedingt nachholen. Denn dadurch kannst du deine Seite erheblich stärken und so mehr Traffic generieren. In deiner Seitenbeschreibung bei deinem Google+ Profil kannst du, wie du vielleicht weißt, Links setzen. Dieses Links sind DoFollow. Aber natürlich wird dieser Link nicht von allein stark, dazu musst du deine Google+ Seite etwas pflegen, denn je mehr Interaktion auf deiner Seite herrscht, desto höher wertet Google diesen Link.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

mittel

abhängig vom Profil

0€

47. Erstelle Whitepaper

Mit Whitepaper lässt sich vor allem hochwertiger Traffic generieren, da diese gerne von Unternehmen genutzt werden. Um ein Whitepaper zu erstellen, fasse einfach 2 – 3 gute Blogartikel eines Themengebietes zu einem anschaulichen Fließtext zusammen. Sorge dafür, dass dein Whitepaper gut lesbar und vor allem gut gegliedert ist und erstelle darauf ein PDF. Biete es einfach auf deiner Website oder auch auf anderen Plattformen, wie SlidershareDocstoc oder Scribd zum Download an. So kannst du deine Website nicht nur bekannt machen, du generierst auch noch Backlinks.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

mittel

je nach Website unterschiedlich

0€

48. Do-Follow Kommentare

Die Links in Kommentaren auf Blogs sind meist No-Follow Links. Die Suchmaschinen folgen diesen Links also nicht. Es gibt aber auch viele Blogs, bei denen die Kommentare Do-Follow Links enthalten. Hier kannst du nicht nur mehr Traffic generieren, die Do-Follow Backlinks können auch deine Webseite bekannt machen. Um einen Missbrauch zu verhindern, möchten wir hier jetzt keine Liste mit Do Follow – Blogs veröffentlichen. Über Google findest du aber ganz einfach viele Do Follow Blogs. Achte aber auch hier darauf, dass du hochwertige Kommentare schreibst. Nur so hast du eine Chance, dass deine Kommentare auch freigeschaltet werden.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

mittel

je nach Website unterschiedlich

0€

49. Schraube deine Erwartungen runter

Gerade wenn man einen Influencer dazu bewegen konnte einen Beitrag zu teilen oder zu verlinken, denkt man oft, dass das der große Durchbruch ist. Meist ist das aber gar nicht so. Das kann zum Beispiel daran liegen, dass die Zielgruppe des Influencers zu weit gestreut ist. Oftmals haben Personen mit weniger Fans und Followern einen deutlich höheren Einfluss auf diese, sodass sich hier ein geteilter oder verlinkter Beitrag zum Traffic generieren weitaus mehr lohnt.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

mittel

je nach Website unterschiedlich

0€

50. Bringe deine Nachrichten auf den Punkt

Du möchtest Mitblogger über neue Artikel oder Produkte informieren? Das ist gut! Denn dadurch kannst du deine Webseite bekannt machen. Damit das aber auch gelingt, solltest du deine Nachrichten so kurz wie möglich halten! Bringe den Inhalt bzw. den Nutzen deines Produktes kurz und knackig auf den Punkt. Denn ewig lange Mails liest keiner gern.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

mittel

je nach Website unterschiedlich

0€

51. Events als Werbeplattform nutzen

Ob nun bei eigenen Events oder bei Events anderer, wo du einen Vortrag halten darfst, ein Event gibt dir die Möglichkeit dich als Experte zu beweisen und auf dich aufmerksam zu machen. Aber nicht nur diese Möglichkeit bietet dir ein Event. Vielleicht darfst du, in Absprache mit dem Veranstalter, Flyer auslegen oder verteilen und so auf deine Webseite aufmerksam machen. Eine weitere Möglichkeit wäre auch, als Sponsor zu fungieren. Natürlich musst du hier etwas Geld in die Hand nehmen. So kannst du dich bzw. dein Produkt aber relativ schnell als Marke etablieren und Traffic generieren.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

mittel

Abhängig vom Event

unterschiedlich

52. Werbeplatztausch

Dies ist auch eine gute Möglichkeit zur Traffic Generierung und somit deine Webseite bekannt zu machen. Allerdings benötigst du eine E-Mail Liste. Man geht nun wie folgt vor:

Zunächst suchst du dir andere Marketer in der gleichen Nische, die ebenfalls eine E-Mail Liste besitzen. Mit diesen kannst du dann ein Werbeplatztausch durchführen. Das bedeutet du sendest deiner Liste eine E-Mail, wo du Werbung für ein Produkt des anderen Marketers macht, das gleiche macht dein Partner ebenfalls. Dadurch erhältst du einige neue Anmeldungen und natürlich auch neuen Traffic auf deiner Website!

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

mittel

Abhängig von der E-Mail Liste

0€

53. Ohne Ziel kein Weg!

Dies ist keine direkte Traffic Strategie, das Ganze wird dir aber bei der Auswahl der richtigen Strategie helfen. Hast du dir schon einmal Gedanken gemacht, was du mit deiner Website eigentlich erreichen möchtest, was genau dein Ziel ist? Denn nur so kannst du deine Zielgruppe richtig einschätzen und kannst wissen, was diese lesen möchte und auf welche Traffic Strategien die Nutzer anspringen.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

mittel

-

-

54. Eröffne Diskussionen

Diskussionen ziehen Leute magisch an, gerade wenn du kontroverse Thesen aufstellst. Im Marketing erzeugt Provokation Aufmerksamkeit. Beim Traffic generieren solltest du aber immer im Hinterkopf behalten, dass die richtige Dosierung von Provokation ausschlaggebend ist. Andersfall kann das sonst dem Image deiner Seite schaden.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

mittel

Abhängig vom Thema

0€

55. Traffic generieren durch ältere Beiträge

Alte Beiträge auffrischen kann nicht nur für eine bessere Platzierung in den Suchmaschinen sorgen und dadurch mehr Traffic generieren, Rückblicke ziehen ebenfalls viel Aufmerksamkeit auf sich. Neben Aktualisierungen sind Fazits nach einem längeren Zeitraum besonders beliebt. Hier kannst du unterbringen, ob eine Strategie noch so durchgeführt werden kann, was sich geändert hat oder ob sich die Umsetzung lohnt.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

mittel

Abhängig von der Seite

0€

56. Webseite bekannt machen durch Charity Aktionen

Du möchtest Gutes tun? Dann verbinde das Ganze doch einfach mit dem Traffic generieren. Ziel ist es für jeden „share“ deiner Seite, Download deines eBooks etc. einen bestimmten Betrag zu spenden. Eine ähnliche Aktion hat Nivea im Sommer gestartet. Hier spendete Nivea für jede Zusage zu dem Event „Seepferdchen für alle“ 1€ an den DLRG. Ziel einer solchen Aktion ist es in der Regel, dass sich eine Website oder eine Social Media Seite verbreitet.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

mittel

hoch

Abhängig von Betrag und Reichweite

57. LinkedIn Gruppen zur Website Traffic Generierung

Suche bei LinkedIn nach verschiedenen Gruppen, passend zu deinem Thema. Bewerbe dich in diesen Gruppe und sei anschließend dort aktiv. Mit aktiv ist gemeint, dass du dich aktiv an Diskussionen beteiligst und bei Fragen weiter hilfst. Wenn es passt, kannst du in diesem Zusammenhang auch einen Link zu deinem Artikel posten. Übertreibe es aber nich, denn deine Posts sollten nicht nach reiner Werbung aussehen.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

mittel

mittel

0€

58. Benutze sensationelle Überschriften für deine Artikel

Hört sich ziemlich einfach an, oder? Wie gesagt, es hört sich nur so an, denn man muss sich hier schon einige Gedanken machen, was für Überschriften man verwendet. Das ist wichtiger als man denkt. Benutze also sensationelle und fesselnde Überschriften. So kannst du nicht nur deine Webseite bekannt machen, auch die Klickrate bei deinen Rankings wird steigen.

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

mittel

hoch

0€

59. Regeln brechen – auffallen

Um Traffic zu generieren reicht es schon lange nicht mehr nur Artikel zu schreiben. Die Artikel können noch so gut sein, allerdings gibt es tausende von Blogger da draußen, dies muss man immer im Hinterkopf behalten. So solltest du, aus dieser enorm großen Masse rausstechen. Du solltest anders sein als die anderen. Viele halten sich an Regeln, also wie wäre es – wenn du diese Regeln brechen würdest? Bleib aber immer du selbst, nur an die Regeln muss man sich nicht immer halten. Dies fällt auf und erregt sofort Aufmerksamkeit. Super oder?

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

mittel

hoch

0€

60. Listen auf Twitter erstellen

Wenn man aktiv auf Twitter unterwegs ist, kennt man sicherlich diese nette Funktion, womit man Listen erstellen kann. In diesen sogenannten Listen kann man wiederum andere Twitter User hinzufügen. Letztendlich dienen diese aber nur dafür, damit man einen netten Überblick – über die Themen hat, die einem interessieren. Fügt man jedoch User zu diesen Listen hinzu, so bekommen diese eine Benachrichtigung und schon hat man die Aufmerksamkeit von ihnen. Gegebenenfalls klicken diese auf deinen Account und dann auch auf deine Website. Ein Versuch ist es wert oder? Natürlich sollte man nicht einfach so Listen erstellen, das Ganze sollte Sinn ergeben und zu deiner Nische passen!

Unsere Bewertung:

Zeitaufwand

Reichweite

Kosten

Bewertung

mittel

gering

0€


Strategien mit hohe