Mit Instagram Geld verdienen: So geht’s

zuletzt aktualisiert am 23. November 2022

Instagram gehört mit über 1 Milliarde aktiven Usern weltweit zu den größten und beliebtesten Social-Media-Plattformen. Kaum auf einer anderen Plattform wie der von Instagram werden Millionen von Fotos und Videos gepostet und dann gelikt, geteilt und kommentiert.

Angefangen hat alles 2010 und wurde ursprünglich für das Teilen von Fotos und Videos ins Leben gerufen.

Heute zählt Instagram zu den bedeutendsten Social-Media-Plattformen, wenn es darum geht, online Geld verdienen zu wollen. Weltweit nutzen alle Unternehmen Instagram um ihre Marken und Produkte zu vermarkten. Die Unternehmen nutzen Instagram um mit Instagram Geld verdienen zu können. Das eCommerce Geschäft, also der Onlinehandel, mit Instagram ist für alle Unternehmen nicht mehr weg zu denken. Es werden in eigenen Online-Shops die eigenen Produkte verkauft. Aber auch beim Aufbau der Marke spielt Instagram heutzutage eine immens wichtige Rolle.

Warum ich dir das erzähle? Damit du das Potenzial von Instagram erkennen kannst. Da wo Unternehmen ihre Produkte vermarkten wollen oder sogar müssen, muss es Influencer geben, die diese Produkte dem breiten Publikum darbieten. Und jetzt kommst du ins Spiel! Du kannst mit deinem eigenen Account mit Instagram Geld verdienen.

Wie du jetzt genau mit Instagram Geld verdienen kannst, wie viele Follower du brauchst, damit du dein Instagram Account erfolgreich monetarisierst und wie viel du letztendlich wirklich mit Instagram verdienen kannst – diese und noch einige mehr Fragen werde ich dir in dem folgenden Beitrag beantworten. Alle wichtigen Fakten über Instagram Geld verdienen kannst du hier nachlesen.

Wie viele Instagram Follower braucht man, um Geld zu verdienen?

Dazu musst du erst einmal wissen, dass du bei Instagram am meisten Geld verdienen kannst, wenn du Unternehmen findest, deren Produkte du auf Instagram vermarkten kannst. Dazu ist, wie auch bei allen anderen Social-Media-Kanälen eine gewisse Reichweite deines Kanals wichtig um mit Instagram Geld verdienen zu können.

Dann gilt eigentlich als Faustregel, dass du mit Instagram umso Erfolgreicher sein wirst, desto mehr Follower du hast. Also desto mehr Follower du hast, desto einfacher wird es sein, mit Instagram Geld verdienen zu können.

Aber es gibt auch durchaus Unternehmen, die nicht nur auf die Anzahl deiner Follower schauen, sondern auch, wie aktiv deine Follower sind. Inaktive Follower sind für die meisten Unternehmen nicht so interessant. Also kommt es nicht nur auf die Anzahl deiner Follower an, sondern auch auf deren Qualität. Du musst deinen Followern Möglichkeiten bieten, das sie mit dir oder anderen kommunizieren, deine Beiträge liken, kommentieren und empfehlen. So hast du aktive Follower die für die Unternehmen viel wert sind. Dann kannst du auch mit nicht so vielen Followern mit Instagram Geld verdienen.

Viele Unternehmen setzen nicht mehr nur noch auf die großen Player bei Instagram, YouTube, Facebook usw. – sondern eher auf Nano- oder Micro-Influencer. Diese haben bei weitem nicht so viele Follower wie Macro-Influencer, sind aber für die Unternehmen durchaus interessant. Denn nicht nur die Anzahl der Follower, sondern auch ihre Aktivität ist den Unternehmen sehr wichtig.

Der Nano-Influencer hat ca. 500 bis 5.000 Follower, der Micro-Influencer hat schon bis zu 100.000 Follower und als Macro-Influencer gilt man, wenn man über 100.000 Follower hat. Um Macro-Influencer zu werden, bedarf es schon jahrelanger Social-Media-Präsenz und/oder du bist eine Person des öffentlichen Interesses. Bestes Beispiel dafür ist der Instagram-Kanal von CR7 Christiano Ronaldo, der alleine durch seine Bekanntheit mehr als 5,2 Millionen Follower bei Instagram hat.

Ein weiteres wichtiges Merkmal, wie viele Follower du wirklich brauchst, ist, in welcher Nische du mit deinem Instagram-Account unterwegs bist. Kleinere Nischen haben oft gar nicht so viele Follower, sind aber für Unternehmen, die Produkte verkaufen, die auf diese Nische passen, interessant. Möchtest du zum beispielsweise als Food-Influencer deinen Instagram-Kanal monetarisieren, so versuche dort deine Nische zu finden. Leg deinen Fokus auf eine Nische im Food-Blogging, zum Beispiel auf vegetarisches oder veganes Essen oder auf Essen ohne Gluten, Laktose oder Histamin. Werde auf einem kleinen Gebiet ein Profi. Zeige deinen Followern, dass du alles über das Gebiet weißt und gib dein Fachwissen an sie weiter.

Wie viel kann man mit Instagram verdienen?

Die Frage die jeden, der einen Instagram Account monetarisieren möchte, am meisten interessiert. Das kann von wenigen Euros bis hin zu tausenden von Euros pro Post gehen. Mit Instagram Geld verdienen kann dich richtig Reich machen, aber bei den meisten bleibt es doch bei einem netten Nebeneinkommen. Dabei muss jeder Influencer für sich selber betrachtet werden. Vergleiche kann man kaum ziehen, jeder Influencer hat seinen eigenen „Wert“. Auch ist die Branche, für die du deine Beiträge und Stories bei Instagram postest, ein Faktor, wie viel du mit Instagram Geld verdienen kannst. Jeder Influencer muss für sich selber betrachtet werden, du kannst dich daran grob orientieren, aber wie hoch dein eigener Wert ist oder werden kann, hängt alleine von deinem Einsatz ab.

Wie viel du letztendlich mit deinem Instagram Account verdienen kannst, ist auch von der Nische abhängig die du bedienen willst. In beliebten Nischen wie Mode, Beauty, Sport, Fitness und Ernährung kann man, findest du die richtigen Partner, viel Geld verdienen. Aber diese Nischen sind auch sehr beliebt, deshalb ist die Konkurrenz dort schon immens hoch.

Neben der Nische ist auch noch die Größe deines Accounts, also wie viel du auf deinem Instagram Account veröffentlichst und die Reichweite deines Accounts für die höhe deines Verdiensts maßgeblich. Dann hängt die Höhe deines Verdiensts noch davon ab, was für einen Account du betreibst. Davon aber mehr im nächsten Kapitel unter „Wie kann man mit Instagram Geld verdienen?“.

Dann ist bei deinen Verdienstmöglichkeiten zu berücksichtigen, welche Partner du für deinen Account findest und was diese bereit sind, für oder besser an dich zu zahlen. Arbeitest du mit eher großen Unternehmen zusammen, sind deine Verdienstmöglichkeiten höher, als wenn du nur mit kleineren Unternehmen oder Start-Ups zusammenarbeitest, die meist nicht ein so großes Werbebudget zur Verfügung haben.

Als letztes kommst du noch als Geschäftsmann/-frau ins Spiel. Natürlich hängt die Verdiensthöhe auch noch davon ab, wie gut deine Verhandlungskünste sind und wie gut du dich und deinen Instagram Account verkaufen kannst.

Noch ein Tipp zum Schluss für deinen Instagram-Account. Pflastere deinen Account nicht mit Werbung zu. Egal in welcher Form! Mach deinen Account zu einer exklusiven Werbefläche. Suggeriere den Unternehmen, die bei dir Werbung schalten möchten, dass nicht jeder die Möglichkeit bekommt, seine Produkte über deinen Instagram-Kanal zu bewerben.

Zusammengefasst hängen die Verdienstmöglichkeit bei Instagram von

  • der Nische
  • der Größe deines Instagram-Accounts
  • den Followern
  • den kooperierenden Unternehmen
  • deinem Verhandlungsgeschick
  • der Art des Instagram-Accounts
  • den unterschiedlichen Einnahmequellen
  • der Exklusivität der Werbefläche

ab.

Man kann aber grob davon ausgehen, dass du mit ca. 3.000 bis 5.000 Followern bis zu 150 Euro pro Post von Unternehmen bekommen kannst. Dazu kommen oft noch die Produkte, die du in deinen Post bewirbst, die du kostenlos behalten darfst.

Setzt du eher auf Affiliate Posts ist die Verdiensthöhe abhängig davon, wie viel Provision du für einen Verkauf bekommst. Nimmst du beispielsweise am Amazon Partnerprogramm teil und verwendest die Affiliate Posts von Amazon, bekommst du bei einem Kauf des Produkts nicht nur die Provision von dem Produkt das du beworben hast, sondern von allen Produkten die der Käufer in den nächsten 24 Stunden bei Amazon kauft. Hast du also Glück und dein Follower geht über deinen Affiliate Link zu Amazon und kauft dort ordentlich ein, bekommst du von allen Produkten eine Provision.

 Hast du einen Shop auf deinem Instagram Kanal-Kanal integriert, kannst du in der Regel selber bestimmen, für wie viel Euro du die Produkte verkaufst und entsprechend hoch sind deine Einnahmen. Ähnlich sieht es bei Merchandise oder Dienstleistungen aus, die du über deinen Instagram Account anbietest. Du kannst selber die Preise festlegen und so deinen Verdienst selber bestimmen.

Wie kann man mit Instagram Geld verdienen?

Wie viel du mit deinem Instagram Account verdienen kannst, habe ich dir ja schon im vorherigen Abschnitt erläutert. Jetzt zeige ich dir Möglichkeiten wie du mit Instagram Geld verdienen kannst.

Aber vorweg noch eins: du musst ein paar Voraussetzungen erfüllen, bevor es damit losgeht mit Instagram Geld verdienen zu können. Das hört sich jetzt schlimmer an als es ist, vielleicht erfüllst du schon einige der Voraussetzungen, ich möchte sie aber nicht unausgesprochen lassen.

Du musst aktiv sein

Kein Instagram Account wird erfolgreich, der nicht regelmäßig mit neuem und hochwertigem Content gefüttert wird. Halte deine Follower bei Laune, gib ihnen alle nötigen Informationen und zeig ihnen, dass sie bei dir genau richtig sind und es mit einem Experten zu tun haben. Überzeuge deine Follower mit Qualität und nicht mit Quantität. Das soll heißen, dass du das Maß, wie oft bzw. wie viel du Postest, abhängig von deiner Nische ist. Deine Follower müssen das Gefühl haben und behalten, qualitativ hochwertigen Content von dir geliefert zu bekommen und nicht das Gefühl haben, von dir zugespammt zu werden. Aber auch zu wenig Content kann nach hinten losgehen, dass dir die Follower abspringen, weil sie zu wenig Interesse an deinem Instagram Profil haben. Du musst das richtige Mittelmaß für genau dein Instagram Profil finden damit du mit Instagram Geld verdienen kannst.

Du musst das richtige technische Equipment haben

Instagram ist das Foto und Video Portal und du musst qualitativ hochwertige Bilder und Videos posten. Überlege dir, wie du dich oder dein/das Produkt richtig in Szene setzen kannst um es deinen Followern in den schönsten Farben zu präsentieren. Das kannst du ruhig mit einem neuerem Smartphone oder Tablet genauso gut umsetzen wie mit einer professionellen Foto- und Videoausrüstung. Vielleicht reicht am Anfang das Smartphone und später, wenn du bereits Erfolgreich bist und mit Instagram Geld verdienen kannst, solltest du dir professionelles Equipment zulegen. Meist merkst du, wenn du an die Grenzen deines vorhanden Equipment gelangst und verschiedene Aufnahmen nicht mehr realisieren kannst.

Du musst ein einheitliches Design haben

Gestalte deinen Instagram Account nach einem bestimmten Design. Dafür solltest du ein Farbschema haben, wenn immer die gleichen Icons verwenden und höchsten 3 Schriftarten benutzen. Halte dich daran und poste immer in der gleichen Art und Weise. Das gibt deinen Kanal einen gewissen Wiedererkennungswert den dir deine Follower mit ihrer Treue zu deinem Kanal belohnen werden. Deine Posts sollten professionell für deine User erscheinen, deine Expertise hervorheben und immer seriös bleiben.

Du musst genügend Follower haben

Wie viele Follower du wirklich brauchst hängt von der Art deines Instagram Account ab. Eins ist sicher, eine gewisse Reichweite muss dein Kanal schon aufweisen damit du mit Instagram Geld verdienen kannst. Dem Grunde nach kann man aber sagen, dass du umso mehr Verdienst hast, umso mehr Follower und damit Reichweite du hast.


Geld verdienen mit Instagram - 8 Methoden die funktionieren 

Mit Instagram Geld verdienen kann man mit den unterschiedlichsten Methoden. Von einfacher Werbung, über den Verkauf oder Affiliate Links – fast alles ist möglich. Je nachdem für welche Nische du dich entschieden und wie viel Reichweite du bereits hast, kommen die verschiedenen Methoden für dich in Frage. Je mehr Reichweite du mit deinem Account hast, desto mehr Methoden können dir dabei helfen, mit Instagram Geld verdienen zu können.

Kooperationen

Eine der beliebtesten Methoden mit der du auf Instagram Geld verdienen kannst. Beliebt, da du mit Kooperationen sehr viel Geld auf Instagram verdienen kannst. Aber auch die Methode, die die meiste Konkurrenz hat, denn jeder möchte den einen oder anderen Werbepartner haben.

Bei Kooperationen gibt es 2 Möglichkeiten mit Instagram Geld verdienen zu können. Bei der ersten und meist genutzten Kooperation gibst du Unternehmen die Möglichkeit, Werbung für ihr Produkt auf deinem Kanal zu machen. Zum Beispiel indem du das Produkt auf deinem Kanal bewirbst. Du testest es und zeigst deinen Followern wie der Test ausgefallen ist und was deine Einschätzung für das Produkt ist. Natürlich alles mit einem ordentlichen positiven Touch, du willst ja eine positive Botschaft über das Produkt an deine Follower geben.

Die andere Möglichkeit ist, dass du für die Unternehmen Content erstellst, die diese dann auf ihrem eigenen Instagram Account veröffentlichen und dich als Werbebotschafterin praktisch als „Aushängeschild“ haben. Das verleiht dem Produkt gleich Authority, also Glaubwürdigkeit.

Wie auch schon eben erläutert, ist ein Trend dahingehend abzusehen, dass Unternehmen eher Macro oder Micro Influencer für ihre Produktwerbung arrangieren, denn die Zahl der Follower ist zwar niedriger, aber dafür ist die Zielgruppe passender.

Den richtigen Kooperationspartner zu finden hängt ganz von der Nische ab (aber von der hängt ja auch vieles andere ab!) Hast du dich festgelegt, versuche, so lange du noch nicht zu den Macro oder Micro Influencer gehörst, selber auf die passenden Unternehmen zuzugehen um sie zu einer Kooperation und Zusammenarbeit zu bewegen. Bist du mal soweit, dass du dir eine gewisse Reichweite, Follower-Anzahl und auch ein bisschen Berühmtheit erarbeitet hast, so kommen die Unternehmen ganz von alleine auf dich zu und wollen mit dir eine Kooperation eingehen. Im Fall das du auf die Unternehmen zugehst, kannst du meist noch nicht so viel Verdienen, kommen die Unternehmen aber auf dich zu und wollen mit dir arbeiten, sind die Verdienstmöglichkeiten wesentlich besser und du wirst sehen, es wird sich lohnen!

Sponsored Posts

Eine einfache und sehr effektive Methode um mit Instagram Geld verdienen zu können sind Sponsored Posts. Das sind Beiträge die auf den ersten Blick wie ganz normale Beiträge aussehen, nur der Zusatz „Sponsored Post“ weist sie als Werbung aus. Vermiete deinen Account an Unternehmen als Werbefläche. Erstelle für die Unternehmen Content oder poste Produkte und Dienstleistungen der Unternehmen. Dafür bekommst du dann eine Provision von den Unternehmen.

Die meisten Sponsored Posts enthalten einen so genannten „Call-to-Action“ (Button) der die User dazu auffordert, das Produkt oder die Dienstleistung zu kaufen. Meist heißt es am Ende des Sponsored Post „Jetzt kaufen“ oder „Jetzt bestellen“. Sponsored Posts werden auch Instagram Ads genannt, abgewandelt von den Google Ads. Genauso wie bei Google sind die Instagram Ads in der App immer zu sehen.

  • Story Ads
  • Photo Ads
  • Video Ads
  • Carousel Ads
  • Collection ads
  • Reel Ads

Affiliate Marketing

Genauso wie du mit Affiliate Marketing auf deiner Website Provisionen von Unternehmen erhalten kannst, kannst du auch mit Produktlinks, den Affiliate Links, Geld mit Instagram über deinen Account verdienen.

Wenn du in deinen Beiträgen einen Affiliate Link integrierst, deine Besucher auf diesen Link klicken und dann etwas kaufen, bekommst du von den Unternehmen dafür eine Provision. Verlinkst du beispielsweise Amazon Affiliate Links, bekommst du sogar für Produkte die dein Besucher bei Amazon kauft, eine Provision, die du gar nicht beworben hast. Da der Affiliate Link eine Gültigkeit von 24 Stunden hat, wird alles zu deiner Provision dazugezählt, was innerhalb dieser 24 Stunden dem Besucher deines Instagram-Account kauft.

Affiliate Links können, gerade am Anfang, nur über einen Link in deiner Bio bei Instagram eingefügt werden. Das Verlinken in der Bildunterschrift ist bei Instagram nicht möglich. Schaust du dir ein paar Accounts an, dann wirst du oft den Satz finden „Mehr dazu in meiner Bio“.

Hast du 10K Follower oder mehr auf Instagram, kannst du mit der Swipe-Up-Funktion deine Affiliate Links einbauen. Nachdem deine Besucher in deinem Beitrag nach oben gewischt haben, werden Sie auf die Website oder eine Landingpage des Unternehmens geleitet, für die du den Affiliate Link eingebaut hast.

Produktplatzierungen

Mit der Produktplatzierung oder auch dem Product-Placement hast du eine weitere Möglichkeiten, ähnlich wie beim Affiliate Marketing, um mit Instagram Geld verdienen.

Du gehst Kooperationen mit Unternehmen ein, bewirbst deren Produkte auf Instagram oder erstellt eigens für die Unternehmen Content und bekommst dafür Geld. Genauso wie beim Affiliate Marketing bekommst du eine Link, der dann im Falle eines Kaufs von einem deiner Besucher, dir zugeordnet wird.

Der große Unterschied zwischen Affiliate Marketing und Produktplatzierung ist, dass du nicht erst beim Kauf eines Produkts eine Provision erhältst, sondern bereits für das erwähnen in deinem Instagram Account oder dem setzen eines Hashtags. Wie viel das im Einzelnen ist, kannst du ganz individuelle mit den Unternehmen aushandeln bzw. die Unternehmen haben für bestimmte Aktionen bestimmte Beträge die sie an ihre Influencer auszahlen.

Merchandise Artikel verkaufen

Du kannst durch die Unterstützung deiner Besucher (Fans) mit Instagram Geld verdienen. Entwerfe deine eigenen Merchandise Produkte und verkaufe sie auf deinem Instagram Account. Merchandise Produkte kannst du relativ einfach bei verschiedenen Anbietern wie zum Beispiel Spreadshop.de produzieren lassen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Instagram mit deinem Shop verknüpfen

Mit deinem eigenen Instagram Shop kannst du über deine Beiträge und Stories deinen Besuchern direkt deine Produkte verkaufen. Instagram gibt dir die Möglichkeit, einen Produktkatalog zu erstellen mit dem du deine Produkte anbieten und präsentieren kannst. Deine Besucher kommen über deinen Instagram Account auf deinen Shop und können deine Produkte, egal ob digital oder physisch, direkt bei dir kaufen.

Wenn du eigene Produkte in deinem Shop anbietest, solltest du wert auf professionelle Bilder legen. Ebenso gehört eine gute und ausführliche Produktbeschreibung dazu. Hast du bereits einen eigenen Onlineshop, ist Instagram die Erweiterung und du kannst so auf Instagram Geld verdienen.

Entweder du verkaufst in deinem Instagram Shop von dir selbst hergestellte Produkte, du kannst einen Print-on-Demand Anbieter nutzen oder das Dropshipping.

Eigene Produkte vermarkten

Instagram kannst du auch nutzen, um deine eigenen Produkte zu verkaufen. Egal ob du digitale Produkte anbietest wie eBooks, Online-Kurse, Webinare oder ähnliches oder du physische Produkte verkaufst.

Bietest du nur digitale Produkte an, musst du dich nicht um Beschaffung, Lagerung und Versand kümmern. Du musst die Produkte nur einmalig erstellen und kanns sie dann beliebig oft verkaufen.

Bei physischen Produkte, egal ob eingekauft oder selber hergestellt, musst du daran denken, dass du genügend Produkte auf Lager hast, dich selber um den Versand kümmern und damit rechnen, dass es eine gewisse prozentuale Anzahl an Retouren gibt. Eine Lösung dafür könnte das Dropshipping sein. Dabei bietest du zwar physische Produkte an, die Abwicklung des Verkaufs, der Logistik, der Retouren usw. wird aber von dem Unternehmen übernommen, dass letztendlich die Produkte verkauft. Für deine Besucher sieht es so aus, als wenn du selber als Verkäufer fungierst, bist aber praktisch nur Zwischenhändler.

Mit Instagram Geld verdienen - das solltest du wissen!

Vorweg, meine Tipps und Ratschläge zu Steuer- und Sozialversicherung (Krankenkasse / Rentenversicherung / Arbeitslosenversicherung / Pflegeversicherung) können keine steuerliche oder anwaltliche Beratung darstellen, sollen dir aber einen Einblick geben, was du als Instagram Influencer unbedingt beachten solltest.

Mit Instagram Geld verdienen heißt auch, dass du dich über alles Rechtliche informieren musst. Da wäre die Frage, ob du die Einnahmen versteuern, was mit deinem eigentlichen Job ist und mit der Sozialversicherung bzw. deiner Krankenkasse.

Möchtest du mit Instagram Geld verdienen neben deinem Hauptjob starten, so empfiehlt es sich auf jeden Fall, deinen Arbeitgeber (auch wegen der Gewerbeanmeldung) zu fragen, ob das für ihn in Ordnung ist. In den wenigsten Fällen kann dein Arbeitgeber dir verbieten, einen Nebenjob auszuüben. Ein Verbot kann er beispielsweise aussprechen, wenn du mit ihm in Konkurrenz treten würdest, also gleiche oder sehr ähnliche Produkte und Dienstleistungen anbietest. Am besten stellst du die Genehmigung schriftlich und lässt dir, ebenfalls schriftlich, die Einwilligung von deinem Arbeitgeber bestätigen. Dann kann zukünftig auch dein Arbeitgeber kein Veto einlegen. Es sei denn, deine Nebentätigkeit hat einen negativen Einfluss auf deinen Hauptjob.

Wenn aus deinem Hobby, bei Instagram ein paar Bilder und Videos zu posten, ein richtiger (Neben-)Job wird, solltest du ein Gewerbe anmelden. Jetzt fragst du dich sicher: Was ist ein Gewerbe? Ganz einfach: sobald du eine (wirtschaftliche) Tätigkeit ausübst um mit dieser Geld zu verdienen, übst du schon ein Gewerbe aus. Dieses unterliegt einigen Bestimmungen, die du nicht Betracht lassen solltest. Sieht man es so, wie der Gesetzgeber es vorgibt, wäre sogar deine (wiederholte) Absicht, mit Instagram Geld verdienen zu wollen, schon ein Grund, ein Gewerbe anmelden zu müssen.

Ist dein Ziel mit Instagram Geld verdienen erst einmal nur neben deinem Hauptjob geplant, reicht es erst mal ein Nebengewerbe anzumelden. Das ist kein großer Unterscheid zum (Klein-)Gewerbe, zeigt aber deutlich, dass du auch noch ein Hauptgewerbe, deinen Haupt-Job, hast.

Nicht zu vergessen, dass du an deine Krankenkasse eventuell Beiträge in die Rentenversicherung von deinen Einnahmen, die du mit Instagram erzielst, entrichten musst. Du kannst deine Krankenkasse dazu befragen und diese wird berücksichtigen, wie hoch dein zeitlicher Aufwand und deine monatlichen Einnahmen sind. Dann beurteilt die Krankenkasse im Einzelfall, ob du von deinem Verdienst von Instagram Beiträge entrichten musst oder nicht. Im Regelfall musst du dann aber mehr Zeit für die Tätigkeit bei Instagram aufwenden und erheblich mehr Geld verdienen mit Instagram als in deinem Hauptjob.

Wenn du Geld mit Instagram verdienen möchtest, werden möglicherweise auch Steuerzahlungen fällig. Da gibt es die Einkommens-, die Gewerbe- und die Umsatzsteuer. Jede einzelne Steuer hat ihre eigenen Vorschriften.

Für die Einkommenssteuer gibt es einen Grundfreibetrag der bei jährlich 9.984 Euro liegt. Überschreitest du den Grundfreibetrag, bist du verpflichtet, eine Steuererklärung abzugeben. Das heißt zwar im Umkehrschluss noch nicht, dass du auch Steuern zahlen musst, aber die Verpflichtung zur Einkommenssteuererklärung ist gegeben. Es unerheblich, mit welchen oder wie vielen Jobs du den Grundfreibetrag überschreitest, du musst alle Jobs mit denen du Einnahmen erzielst, zusammenrechnen.

Ein wichtiger Hinweis: auch Werbegeschenke, Dienstleistungen, Produkte die dir zum Testen zur Verfügung gestellt werden oder Aufenthalte in Hotels oder Clubs zählen als Einkommen bzw. Einnahmen. Das sind Sachzuwendungen die genauso Einkommens- und eventuell auch Umsatzsteuerpflichtig sind. Provisionen die du für deine Affiliate-Links erhältst, zählen ebenso zu deinen Einnahmen. Wie Sachzuwendungen genau beurteilt werden, hängt immer von dem Produkt ab. Mein Tipp: Dokumentiere genau, was du kostenlos von den Unternehmen zur Verfügung gestellt bekommst. Neben der Einkommenssteuer kann es auch vorkommen, dass du Gewerbesteuer auf deine Einnahmen zahlen musst. Dann müssen die Einnahmen, die du generierst, höher als 24.500 Euro im Jahr sein (Stand 2022).

Das Bundesministerium für Finanzen stellt allen, die mit Instagram Geld verdienen möchten, das PDF-Dokument „FAQ: ich bin Influencer. Muss ich Steuern zahlen?“ zur Verfügung. Dort findest du auf fast alle deine Fragen Rund um das Thema Steuern Antworten.

FAQ

Was ist Instagram?

Instagram ist ein Internet-Netzwerk zum Teilen von Fotos und Videos. Der größte Teil der Nutzer von Instagram sind Menschen zwischen 24 und 36 Jahren.

Wie fängt man bei Instagram an?

Suche dir eine Nische, die du mit deinem Instagram-Account bedienen möchtest. Sie sollte zu dir passen und du solltest schon ein fundiertes Wissen über diese Nische haben. Beliebte Nischen sind Fashion, Fitness, Trave und Food.

Schau dich bei Instagram Influencer um, die die gleiche Nische wie du haben und lass dich von ihnen inspirieren.

Hast du bereits einen Instagram Account, wandle ihn von einem privaten in einen Business-Account um und verknüpfe ihn ein Facebook-Konto.

Wie kann ich Instagram Influencer werden?

Influencer bist du eigentlich schon, wenn du einen Account auf Instagram anlegst. Der Begriff Influencer ist nicht an tausende Follower gebunden. Um erfolgreich Instagram Influencer zu werden, musst du dir eine Community mit vielen Followern aufbauen und Werbepartner und Unternehmen finden, deren Produkte du auf deinem Account bewerben darfst.

Wie kann ich mit Instagram Geld verdienen?

Es gibt mehrere Möglichkeiten. Die beliebtesten sind:

  • Affiliate Marketing
  • Kooperationen
  • Sponsored Posts
  • Produktplatzierungen

Wie viel Geld kann ich mit Instagram verdienen?

Es kommt auf den Erfolg deines Instagram Accounts an. Der Verdienst kann von wenigen Euros bis hin zu tausenden Euros schwanken. Der Marktwert deines Instagram-Account ist für die Verdiensthöhe ausschlaggebend. Es ist möglich mit nur 1.000 Followern viel Geld mit Instagram zu verdienen, in der Regel musst du aber 10.000 und mehr Follower haben, um viel Geld mit Instagram verdienen zu können.

Muss ich ein Gewerbe anmelden?

Ja, sobald du die Absicht hast, mit deinem Instagram Account Einkünfte und Gewinne zu erzielen solltest du ein Gewerbe anmelden. Auch wenn die Einnahmen nur gering sind und du mit ihnen nur deine Kosten deckst, solltest du auf jeden Fall ein Gewerbe anmelden.

Muss ich Steuern zahlen wenn ich mit Instagram Geld verdienen will?

Das kommt darauf an, wie viel du im Jahr verdienst. Dazu musst du alle deine Einnahmen zusammenrechnen, auch die aus anderen Jobs neben Instagram. Eine Einkommenssteuererklärung musst du erst ab dem Grundfreibetrag von 9.984,00 Euro abgeben. Bei der Umsatz- sowie Gewerbesteuer gelten andere Freibeträge .

FAZIT - Geld mit Instagram verdienen

Instagram ist eine der meist besuchten Internet-Netzwerke der Welt und hat Millionen von Nutzern. Mit Instagram Geld verdienen kannst du man mit den unterschiedlichsten Methoden. Je nachdem welche Nische zu bedienen möchtest, solltest du dir die für deine Nische geeignetste Methode heraussuchen. Schau dich dafür ruhig auf Instagram Accounts um, die die gleiche oder eine sehr ähnliche Nische bedienen. Poste authentischen und qualitativ hochwertigen Content. Er sollte informativ und / oder unterhaltsam sein und deine Follower begeistern. Hast du die ersten 1.000 oder mehr Follower von deinem Kanal begeistert, lässt der Erfolg und damit der Verdienst meist nicht mehr lange auf sich warten. Suche dir deine Kooperationspartner und Affiliate-Programme aber mit bedacht aus. Für deine Follower ist wichtig, dass du immer noch du bleibst und für sie authentisch bist. sie merken schnell, wenn du nur noch auf den schnellen Euro raus bist und verlassen deinen Instagram Kanal schneller als dir lieb ist.

Über den Autoren

Brian Klanten

Gründer der Online Marketing Site

Seit 2015 hilft die Online Marketing Site Interessierten beim Aufbau des eigenen Online Business.

Mein Wissen aus über 25 Jahren Selbstständigkeit im Website Business teile ich hier kostenlos, um auch dir zu helfen deine Ziele im Web zu erreichen. Egal ob du ein eigenes Online Business aufbauen, Geld verdienen oder eine Website erstellen möchtest.

mehr zum Autor