12

Spitze! – Sofort 50 hochwertige Backlinks aufbauen 2016

In diesem Artikel lernst du...(Update 08/16)

Hochwertige Backlinks aufbauen
  • wie du eine hochwertige Infografik erstellst
  • wie du Quellen für Backlinks findest
  • wie du Webmaster richtig kontaktierst
  • wie du hochwertige Backlinks aufbauen kannst

Weißt du was einer der wichtigsten Rankingfaktoren ist?

Vermutlich schon 😉

Die Antwort lautet Backlinks - hochwertige Backlinks!

Backlinks sind für Google wie eine Empfehlung.

Sie zeigen Google, das andere Seitenbetreiber deinen Content für so relevant halten, dass sie ihn mit ihren Lesern teilen wollen.

Je mehr vertrauen Google in eine Seite hat und je besser dessen Inhalte sind, desto mehr ist ein Backlink für Google wert.

Beim Backlinks aufbauen kommt es also nicht unbedingt darauf an möglichst viele Backlinks aufzubauen.

Für ein gutes Google Ranking ist es wichtig, dass du möglichst hochwertige Backlinks aufbaust.

Viele Webmaster greifen beim Backlinks aufbauen auch heute noch auf minderwertige oder gekaufte Backlinks zurück - ein fataler Fehler!

Genau das gefällt Google gar nicht.

Wie aber kann man hochwertige Backlinks aufbauen, ohne Geld ausgeben zu müssen und das so, dass Google es als natürlichen Backlink Aufbau bewertet?

Meine Antwort: Ganz einfach (wenn du weißt wie ;)).

Mein Wissen dazu möchte ich in diesem Artikel mit dir teilen und dir eine der erfolgreichsten Strategien zeigen, die ich zum Backlinks aufbauen nutze.

Mit dieser Strategie baust du themenrelevante Backlinks auf, wodurch du gleichzeitig Website Traffic generierst.

Das hört sich nach einer Strategie zum Backlinks aufbauen mit richtig viel Arbeit an. Aber keine Sorge: So viel Aufwand steckt in dem eigentlichen Backlink Aufbau nicht.

Aber was müssen wir jetzt machen um Backlinks aufzubauen?

Eine tolle Infografik erstellen.

Nicht mehr und nicht weniger.

Durch diese kannst du mit wenig Aufwand viele Backlinks aufbauen. Im folgenden Artikel erkläre ich dir Schritt für Schritt wie du vorgehen musst.

Inhaltsverzeichnis

1. Infografiken im Einsatz für dein SEO – hochwertige Backlinks generieren

2. So erschaffst du eine hochwertige Infografik für deine Nische

2.1 Beliebte Beiträge in sozialen Netzwerken finden
2.2 Blogs als Quelle für gute Inhalte
2.3 Aktuelle Themen für hochwertige Backlinks

3. Gibt deiner Infografik ein erstklassiges Design

3.1 Die 5 Regeln für eine gute Infografik für hochwertige Backlinks

4. Suche nach Seiten, für die deine Infografik interessant sein könnte

5. Kontaktiere die Seiten

6. Biete deine Infografik plus einzigartigen Content an

7. hochwertige Backlinks aufbauen: Hol dir deinen Backlink

8. Verlinke deine Quellen in der Infografik

9. Fazit: Infografik erstellen für maximale SEO Wirkung

Hochwertige Backlinks aufbauen mit Infografiken - so geht's 2016

Infografiken sind im Web sehr beliebt.

Bei toll gestalteten Infografiken zu interessanten Themen kann man schon fast eine Garantie auf den viralen Effekt geben.

Obwohl bekannt ist, dass Infografiken super gerne konsumiert werden, haben viele SEOs sie trotzdem noch nicht so richtig auf dem Schirm.

Das ist deine Chance, denn eine Infografik ist eine Bereicherung für jeden Text im Web.

Aus diesem Grund kann man mit Infografiken auch recht einfach Backlinks aufbauen.

Bevor ich dir alles im Detail erkläre, hier eine kurze Übersicht über die folgenden Schritte:

  1. Erstelle eine hochwertige Infografik für deine Nische
  2. Suche nach Webseiten, für die deine Infografik interessant ist
  3. Kontaktiere die Seiten
  4. Biete deine Infografik plus einzigartigen Content an
  5. Hol dir deinen Backlink

Mit diesen 5 Schritten habe ich es geschafft, in nur 5 Tagen 50 Backlinks aufzubauen. Natürlich steckt hinter 50 Backlinks eine Menge arbeit, meist reicht aber schon ein Zehntel davon aus um deine Seite auf Platz 1 in den Suchergebnissen zu katapultieren.

Beim Backlinks aufbauen ist wichtig, das du gewissenhaft an die Sache heran gehst. Das ist eine Aufgabe, die du nicht mal eben zwischen durch erledigen solltest. Bevor du überhaupt mit dem Backlinkaufbau beginnst, solltest du allerdings sicher stellen, dass du nach der Keyword Recherche deine Beitrag auch richtig optimiert hast.

Genug der guten Ratschläge, lass uns endlich beginnen.

1

So erschaffst du eine  hochwertige Infografik für deine Nische

Nicht erst seit gestern sind die Internet User an Infografiken interessiert. Das zeigt zum Beispiel auch die folgende Grafik von Google Trends.

Entwicklung des Interesses an Infografiken

Seit 2009 steigt das Interesse an Infografiken stetig, eine Veränderung dieses Trends ist zur Zeit nicht in Sicht.

Höchste Zeit also, dass du deinen Besuchern endlich bietest, nach was sie verlangen.

Aber nicht nur deine Besucher verlangen nach Infografiken, auch deine Mitbewerben möchten Infografiken zur Unterstützung ihrer Inhalte.

Zum Backlinks aufbauen musst du also vor allem sie überzeugen.

Besonders erfolgreich können Infografiken allerdings nur dann werden, wenn du eine große Masse ansprichst.

Dazu eignen sich vor allem extrem beliebte Themen. Das müssen keine Dauerbrenner sein, es kann auch ein Thema sein, welches gerade super aktuell ist.

Beliebte Beiträge in sozialen Netzwerken finden

Für eine erfolgreiche Infografik brauchst du also zunächst einmal ein passendes Thema.

Aber wie findet man Themen, für die sich die Zielgruppe gerade interessiert?

In den sozialen Netzwerken!

Alles, was gerade interessant ist wird hier diskutiert.

Natürlich könntest du jetzt die sozialen Netzwerke selbst durchsuchen. Mit etwas Glück stößt du vielleicht sogar auf einen besonders beliebten Beitrag zu deinem Thema.

Auf Glück allein kann man sich gerade beim Backlinks aufbauen aber nicht verlassen, richtig?

Musst du auch nicht, denn es gibt Tools, die dir mit wenigen Klicks die meistgeteilten Beiträge zu deinem Thema anzeigen.

Genau das kann zum Beispiel Buzzsumo. Trage hier einfach dein Keyword oder Thema ein und schon werden die beliebtesten Beiträge zu deinem Thema angezeigt.

Hochwertige Backlinks finden mit Buzzsumo

Bei diesem Dienst sind einige Abfragen auch ohne Login möglich. Falls du dieses Kontingent schon aufgebraucht hast, kannst du das Tool auch 14 Tage unverbindlich testen.

Blogs als Quelle für gute Inhalte

Eine andere Möglichkeit, um interessanten Content zu finden, sind Blogs und Seiten, die sich ebenfalls in deiner Nische bewegen.

Die beliebtesten Beiträge ganz einfach finden

Hier geht es nun darum heraus zu finden, welche Inhalte besonders oft gelesen oder diskutiert wurden. Viele Blogs bieten eine Sektion "Beliebte Beiträge" an. Das ist für dich natürlich super, denn so hast du ganz ohne dein Zutun eine Liste mit den beliebtesten Themen auf dieser Website.

Falls du so eine Sektion nicht finden kannst, lohnt es sich auch immer einen Blick auf die Kommentare zu werfen. Wurde ein Beitrag oft kommentiert, kannst du davon ausgehen, dass dieser sehr beliebt ist. So ein Thema ist perfekt für eine Infografik zum Backlinks aufbauen.

Aktuelle Themen für hochwertige Backlinks

Auch aktuelle Themen können sich zum Backlinks aufbauen mit Infografiken eignen. Hierbei gilt aber:

Wer zuerst kommt, malt zuerst.

Entwickelst du die erste (oder die erste wirklich gute) Infografik zu einem Thema, stehen die Chancen gut, dass andere Seiten deine Infografik ebenfalls nutzen möchten. Gibt es bereits viele Infografiken zu dem Thema, lohnt es sich in der Regel nicht mehr auf diesen Zug aufzuspringen.

Aktuelle Themen findest du ganz einfach über Onlineportale von Zeitungen oder auch über Google News.

2

Gibt deiner Infografik ein erstklassiges Design

Ein Produkt kann noch so gut sein, wenn die Verpackung nicht stimmt, wird es schwierig dieses an den Mann zu bringen.

Genauso ist das auch bei Infografiken. Denn im Grunde ist eine Infografik ja auch nur eine Verpackung. Eine Verpackung für faszinierende Inhalte und komplexe Daten. Stecke ausreichend Mühe und Design in deine Infografik und achte vor allem darauf, dass deine Infografik übersichtlich bleibt. Nur so kannst du wirklich hochwertige Backlinks aufbauen.

Die 5 Regeln für eine gute Infografik zum Backlinks aufbauen

1. Eine Infografik soll Zahlen visualisieren

Mittelmäßige Infografiken stellen Zahlen lediglich dar, während hochwertige Infografiken Zahlen ansprechend visualisieren.

Damit du den Unterschied verstehst und du hochwertige Infografiken für hochwertige Backlinks erstellen kannst, möchten wir dir diesen Unterschied an einem Beispiel deutlich machen.

Infografik aus Zahlen
Infografik mit visualisierten Zahlen

Die obere Grafik steht für eine Infografik, die die Zahlen lediglich darstellt. Du bekommst zwar die Zahlen geliefert, visuell ansprechend und unterstützend ist diese Darstellung allerdings nicht.

In der unteren Grafik sind die Zahlen als Diagramm dargestellt worden. Diese Form visualisiert die Daten. Dadurch lassen sich die Informationen besser aufnehmen und auswerten. Hast du hochwertige Backlinks zu vergeben, würdest du wohl auch eher die zweite Grafik verlinken als die Erste.

Visualisieren heißt aber nicht nur, eine Zahl grafisch darzustellen. In einer Infografik kann es auch helfen, eine Zahl greifbar zu machen. Das ist gerade bei sehr großen Zahlen wichtig. Hier zwei Beispiele:

Deutschland trinkt pro Jahr 73.000.000.000 Tassen Kaffee.
Stellt man alle Tassen nebeneinander ergibt das eine Strecke von 6.205.000 Kilometer. Damit kann man 155 mal die Erde umrunden.

Ein weiteres Beispiel solch große Zahlen begreifbarer zu machen, ist das Projekt Miniature Earth. Verschiedene Statistiken der Welt wurde hier auch ein Dorf mit 100 Bewohnern herunter gerechnet. Es lohnt sich unbedingt hier einmal einen Blick drauf zu werfen. 

2. Greife auf außergewöhnliche Darstellungen zum Backlinks aufbauen zurück

Möchtest du hochwertige Backlinks aufbauen, musst du dich gerade bei beliebten Themen für Infografiken von der Masse abheben. Mit einer Grafik, die aus einem Balken-, Säulen- und Tortendiagramm besteht, wirst du wohl kaum aus der Masse heraus stechen.

Die Chance so hochwertige Backlinks zu generieren sinkt also.

Deshalb überlege dir außergewöhnliche Darstellungsmethoden, die thematisch passen.

3. Typographie

Egal ob in Zeitschriften, auf Webseiten oder in Infografiken: Die Typographie entscheidet maßgeblich den Erfolg.

Natürlich sollte an erster Stelle die Lesbarkeit deiner Daten stehen, aber gerade bei der Überschrift deiner Infografik kannst du schöne Schriften verwenden, um das Gesamtbild zu verbessern.

4. Achte auf einen übersichtlichen aber nicht langweiligen Aufbau

Ein langweiliger Aufbau wird dir keine hochwertigen Backlinks bescheren. Genauso ist das aber auch, wenn deine Infografik unübersichtlich ist. Du musst also einen Kompromiss zwischen spannender Aufteilung und Übersichtlichkeit finden.

5. Die passenden Farben für deine Infografik

Sollen hochwertige Backlinks mit einer Infografik aufgebaut werden, ist es wichtig, dass deine Infografik relativ neutral gestaltet ist. Das heißt aber nicht, dass du lediglich auf schwarz, grau und weiß zurückgreifen kannst. Es geht nur darum, dass du eine Infografik nicht komplett in der Corporate Identity deiner Website gestalten sollst. Schließlich soll diese ja auch auf anderen Seiten veröffentlicht werden. Du kannst natürlich deine Hausfarbe verwenden, dann solltest du in der Infografik aber mindestens eine, besser zwei weitere Farben verwenden.

Als Tipp: Verwende nicht mehr als drei unterschiedliche Farben (außer deine Infografik ist sehr komplex)

Vielleicht hört sich das Alles für dich jetzt erst einmal schrecklich kompliziert an.

Mittlerweile gibt es aber viele online Tools, die dich beim Gestalten einer Infografik unterstützen. Alternativ kannst du dir Infografiken zum Backlink aufbauen natürlich auch von Freelancern oder Agenturen erstellen lassen.

Hast du deine Infografik erstellt, bzw. erstellen lassen, können wir jetzt mit dem nächsten Schritt weiter machen: Hochwertige Backlinks aufbauen.

3

Suche nach Seiten, für die deine Infografik interessant sein könnte

Potentielle Interessenten zu finden ist nicht schwer.

Vielleicht kennst du diese Seiten auch schon, da du ja in der selben Nische unterwegs bist.

Ansonsten hilft dir eine schnelle Suche bei Google weiter. Suche hier einfach nach deinem Keyword und siehe dir die Seiten deiner Konkurrenz an. Sicherlich werden die meisten Seiten noch keine Infografik zum Artikel veröffentlicht haben.

Diese kannst du dir dann notieren. Am besten erstellst du dir eine Liste mit dem Link zum Beitrag, der Kontaktperson und der E-Mail Adresse.

4

Kontaktiere die Seiten

Du hast jetzt also eine Liste mit Seiten, die für hochwertige Backlinks sorgen können. Im nächsten Schritt geht es nun darum, die Blogger oder Admins der anderen Seiten auf deine Infografik aufmerksam zu machen.

Dafür sendest du diesen einfach eine nette Mail.

Du fragst an, ob Interesse an deiner Infografik besteht, die thematisch sehr gut auf die Seite passen würde.

Wichtig ist, dass du nicht anfängst, um einen Backlink zu betteln.

Viele Blogger verschicken massenweise solche Bettel-E-Mails. Die führen aber wirklich nur sehr selten zum Erfolg.

Stattdessen weckst du die Neugierde, indem du in deiner Mail noch nicht deine Infografik sendest und fragst, ob er oder sie sich die Infografik einmal ansehen möchte.

Deine Mail dazu könnte zum Beispiel so aussehen:

Hallo NAME,

auf der Suche nach Informationen über THEMA bin ich auf deine Seite gestoßen: URL der Seite.
Ein toller Artikel. Besonders gut hat mir deine Erklärung zu [...] gefallen.

Ich habe gerade eine Infografik zu diesem Thema fertiggestellt.
Sag mir doch Bescheid, wenn du sie dir einmal ansehen möchtest.

Beste Grüße,
DEIN NAME

Du siehst also, du fragst quasi um Erlaubnis zum Zuschicken der Infografik.

Diese Form des Marketings ist wesentlich effizienter, als wenn du einfach wahllos Mails verschickst.

Auch das Kompliment, welches in der E-Mail eingebaut ist, ist beim Backlinks aufbauen sehr wichtig. Das zeigt dem Autoren, dass du dich wirklich mit seinem Beitrag beschäftigt hast. Deshalb solltest du das auch immer individuell anpassen.

5

Biete deine Infografik plus einzigartigen Content an

Wenn du im vorherigen Schritt relevante Admins und Blogger angeschrieben hast, wirst du ganz sicher von einigen eine Antwort auf deine Mail bekommen.

Wie geht es weiter?

Jetzt kannst du ihnen deine Grafik zukommen lassen.

Sie haben ja vorher bereits ihr Interesse daran gezeigt. Natürlich ist das noch keine Garantie, dass du auch wirklich hochwertige Backlinks erhältst. Denn jetzt muss erst einmal deine Infografik überzeugen.

Du solltest das Verlinken deiner Grafik den Webmastern so einfach wie möglich machen. Muss ein Webmaster seinen eigenen Text noch bearbeiten um für dich hochwertige Backlinks zu generieren, wird diese Strategie nicht wirklich erfolgreich.

Deshalb: Mach' den Prozess so einfach wie möglich.

Und: Biete Mehrwert!

Beide Ziele erreichst du, indem du den anderen Seiten anbietest, einen kurzen und einzigartigen Artikel bzw. eine Einleitung zu deiner Infografik zu erstellen.

Der andere Blogger wird also keinerlei Aufwand haben und kann deine Grafik ganz einfach integrieren.

Zusätzlich bekommt er noch weiteren einzigartigen Content von dir.

Das schreibst du wieder ganz einfach in einer simplen Mail. Die kann zum Beispiel so aussehen:

Hallo NAME,

hier der Link zur Grafik: LINK

Sag mir doch Bescheid, wenn du die Infografik auf deiner Seite einbauen möchtest. Gerne würde ich dir hierzu eine individuelle Einleitung erstellen.

Gruß,
DEIN NAME
6

hochwertige Backlinks aufbauen: Hol dir deinen Backlink

Hast du positive Rückmeldungen bekommen, beginnt das eigentliche Backlinks aufbauen.

Dafür erstellst du jetzt für jede Seite, die deine Infografik zeigen möchte, einen kurzen Text mit viel Mehrwert. 200 - 300 Worte reichen für eine Einleitung in der Regel aus.

Jeder Text muss aber einzigartig sein. Sonst schadest du deiner Backlinkquelle durch duplicate Content.

Das klingt erstmal nach sehr viel Arbeit.

Vergiss aber nicht, Backlinks aufbauen möchtest, die wirklich hochwertig sind. Diese Links kommen direkt aus deiner Nische und sind sehr viel mehr Wert als irgendwelche Links in Verzeichnissen. Außerdem geht es sich ja lediglich um eine Einleitung.

Der Aufwand ist also viel geringer, als bei einem klassischen Gastpost (die mittlerweile übrigens auch nicht mehr gern von Google gesehen sind).

In dieser Anleitung baust du jetzt einen Link zu deiner Seite ein.

Das kann auf ganz natürliche Weise geschehen, denn es passt ja auch sehr gut in den Text zu deiner Infografik.

Backlinks aufbauen mit dieser Methode hat aber noch einen weiteren großen Vorteil gegenüber dem üblichen Posten eines Gastartikels.

Bei einem Gastartikel ist es meistens üblich, dass du einen Link zu deiner Seite bekommst. Oft ist dieser aber nicht in den Artikel integriert, sondern steht separat, unter dem Text, in dem du als Autor vorgestellt wirst.

Die Folge: Dein Link befindet sich nicht in einem themenrelevanten Umfeld (denn in dem Text geht es ja um dich als Person und nicht um das Thema, über das du schreibst).

Durch deine Infografik wird das aber anders: hier kannst du den Link ganz natürlich in den Text setzen, der deine Grafik beschreibt.

Dadurch befindet sich dieser Link in einem thematisch passenden Umfeld und wird daher von Google höher gewertet.

Verlinke deine Quellen in der Infografik

Wenn du die Daten in deiner Grafik in bestimmten Quellen gefunden hast, dann kannst du diese im unteren Bereich der Abbildung verlinken bzw. die URL hinterlegen.

Dadurch ziehst du die Aufmerksamkeit der anderen Seitenbetreiber auf dich, die diesen Inhalt gepostet haben.

Du kannst sie dann leicht dazu bekommen, deine Grafik ebenfalls zu verlinken.

Fazit: Infografik erstellen für maximale SEO Wirkung

Beim Backlinks aufbauen mit Infografiken kannst du den Aufwand für hochwertige Backlinks also relativ klein halten.

Im Grunde lässt sich diese Form der Content Promotion schon mit Gastartikeln vergleichen. Der Effekt ist bei den Guestographics der selbe (durch die bessere Linkplatzierung sogar meist besser), der Aufwand ist hier aber deutlich geringer.

Einmal erstellt, kannst du Infografiken sie auf vielen verschiedenen Seiten veröffentlichen. Auf diese Weise kannst du schnell kostenlose Backlinks aufbauen.

Für wirklich hochwertige Backlinks muss deine Infografik nicht nur inhaltlich Top sein, sondern auch durch ein professionelles Design glänzen. Deshalb stecke viel Zeit in die Recherche und die Gestaltung.

So wirst du schnell mit deiner Infografik hochwertige Backlinks generieren können.

Bonus:

Du möchtest bessere Rankings? Dann lade dir jetzt die kostenlose Checkliste zur OnPage Optimierung herunter. Hier lernst du Schritt für Schritt deine Seite perfekt zu optimieren, sodass du bessere Rankings erreichst.


Wertung: 0 von 5 Sternen | 0 Bewertungen

   

 


Hast du schon hochwertige Backlinks mit Infografiken aufgebaut oder Tipps für die Gestaltung einer Infografik? Du hast Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasse uns gerne einen Kommentar. Dir hat der Artikel "50 hochwertige Backlinks" gefallen? Dann würde es uns sehr freuen, wenn du diese Strategie zur Content Promotion mit deinen Freunden teilst.

0
Shares
12 Kommentar(e)