Amazon Partnerprogramm – der XXL Guide 2022

zuletzt aktualisiert am 13. Juni 2022

Amazon Partnerprogramm - Beitragsbild

Das Amazon Partnerprogramm ist das größte und erfolgreichste Affiliate-Programm der Welt, mit dem jeder schnell und einfach viel Geld verdienen kann! Bereits 1996 wurde das Amazon PartnerNet von Amazon ins Leben gerufen. Wer seine Website oder seinen Blog monetarisieren möchte, kann mit dem Amazon Partnerprogramm als Affiliate genau das recht simple erreichen: Geld über seine Website verdienen! Das Amazon Partnerprogramm unterstützt Websitebetreiber, Content Creators, Publisher und Blogger mit vielseitigen Möglichkeiten Teilnehmer am Amazon Partner Programm zu sein.

Wissenswertes zum Amazon Partnerprogramm

Was ist das Amazon Partnerprogramm?

Mit dem Amazon Partnerprogramm erhalten Websitebetreiber und Blogger eine Provision für beworbene Produkte die mit einem Affiliate Link versehen sind. Daneben können Affiliate Links ebenso in den sozialen Netzwerken wie Facebook, Instagram, YouTube und Twitter geteilt werden um eine Vergütung für die beworbenen Produkte zu erhalten. Neben vielen anderen Affiliate-Netzwerken ist das Amazon Partnerprogramm ein in sich geschlossenes Online-Marketing-Netzwerk. Damit Affiliates auf ihren Websites, Blogs und Social-Media-Kanälen für die Produkte bestmöglich werben können bekommen diese vom Amazon Partnerprogramm kostenlose Tools und Plugins zur Verfügung gestellt. Weiter stellt das Amazon Partnerprogramm noch die Product Advertising API (Programm-Schnittstelle) zur Verfügung. Damit ist eine professionelle Einbindung der Produkte mit Preisen, Preisvergleichen, Bildern, Beschreibungen, Bewertungen usw. möglich.

Der größte Vorteil von Amazon und dem Amazon Partnerprogramm ist, dass die Werbung für die zigtausend Produkte, die Amazon in seinem Onlineshop im Angebot hat, einfach und schnell umzusetzen ist. Selbst für kleinste Nischenseiten finden sich Produkte im Amazon Onlineshop die beworben werden können und dem Affiliate eine Verkaufsprovision beschert.

Eine einfache Einbindung der Produkte mittels eines trackbaren Affiliate-Links, den man auf der eigenen Website platziert, ist mit dem Amazon Partnerprogramm möglich. Mit diesem platziertem Affiliate-Link wird der Besucher automatisch zu den richtigen Produkten im Amazon Onlineshop geleitet. Käufe die im Amazon Onlineshop über diesen Affiliate-Link getätigt werden, können dem Affiliate bis zu 12% (!) des gesamten generierten Umsatzes an Verkaufsprovision einbringen.

Gut zu wissen: Der Affiliate erhält von Amazon nicht nur von dem beworbenen Produkt eine Verkaufsprovision, sondern von allen (!) Produkten die innerhalb der Cookie-„Lebensdauer“ des Links gekauft werden eine entsprechende Verkaufsprovision.

Vom Amazon Partnerprogramm wird die Ausschüttung der Verkaufsprovision auch als Empfehlungsvergütung oder Werbekostenerstattung deklariert, denn klar, der Websitebetreiber wirbt ja für die Produkte von Amazon.

Das beste an der ganzen Sache: alle benötigenden Tools und Plugins werden von Amazon Partnerprogramm kostenlos zur Verfügung gestellt, selbstredend ist die Anmeldung ebenfalls kostenlos und die Teilnahme am Amazon Partnerprogramm natürlich absolut unverbindlich.

Warum solltest du am Amazon Partnerprogramm teilnehmen?

Mit dem Amazon Partnerprogramm können Content-Creator, Publisher und Blogger ihre Seiten effizient monetarisieren und damit hohe Einnahmen erzielen. Bei der Erstellung von Inhalten mit Mehrwert für den Besucher, dem generieren von mehr Traffic und mehr Aufmerksamkeit hilft das Amazon Partnerprogramm mit vielen Tools und Plugins zum Beispiel für WordPress. Amazon ist nicht nur der in Deutschland vertrauenswürdigste Onlineshop für Produkte aller Art, sondern ist ein global Player und gilt sogar weltweit als der vertrauenswürdigste Onlineshop überhaupt. Das vereinfacht es jedem Affiliate das Vertrauen zum potenziellen Kunden aufzubauen um so die Conversion-Rate zu erhöhen. Eine globale Monetarisierung der Website ist durch die Internationalität von Amazon ebenfalls relativ einfach umsetzbar.

Eine Website oder ein Blog muss immer mehr den Ansprüchen der Besucher zu Genüge tun und das schließt auch Benutzerorientierten Content mit ein. Content muss für den Besucher von Mehrwert sein und dazu zählt auch eine Produktempfehlung in Form eines glaubwürdigen Affiliate Links.

Weitere Vorteile für Affiliates durch das Amazon Partnerprogramm sind:

  • Kostenlose Anmeldung beim Amazon Partnerprogramm
  • Unkompliziertes Handling vom Amazon Partnerprogramm
  • Auszahlung als Überweisung oder Geschenkgutschein
  • Hoher Bekanntheitsgrad von Amazon
  • Weltweite Kunden erhöht die Zielgruppe
  • Überdurchschnittlich guter Kundenservice von Amazon
  • Schnellster Lieferservice von Amazon mit Prime
  • Kostenloser Lieferservice mit Prime
  • Amazon hat eine hohe Kundenloyalität
  • Riesige Produktauswahl – bis auf Autos und Häuser ist alles zu bekommen
  • Hohe Verkaufsprovision von bis zu 12% des Warenkorbs
  • Verkaufsprovision wird für den gesamten Warenkorb ausgezahlt
  • Kostenlose Tools und Plugins wie zum Beispiel SiteStripe
  • Kostenlose und umfangreiche API (Application-Programm-Interface / Programmschnittstelle)
  • Interface mit vielen Statistiken und Auswertungen
  • Saisonale höhere Verkäufe (Ostern, Weihnachten usw.)

Wie funktioniert das Amazon Partnerprogramm? 

Das Gute zuerst: nicht nur die Profis, sondern wirklich jedermann kann an dem Amazon Partnerprogramm teilnehmen, es sind weder Kenntnisse als Webmaster, Programmierer oder Entwickler Voraussetzung. Dank der von Amazon Partnerprogramm zur Verfügung gestellten Tools und Plugins lassen sich Partnerlinks zu den Produkten, Dienstleistungen und anderen Zielseiten des Amazon Onlineshops ganz einfach erstellen und zum Beispiel über Copy & Paste auf der Website, dem Blog, bei Facebook oder Instagram einfügen. Der Affiliate-Link wird direkt mit allen verfügbaren Produktinformationen des bestimmten Produkts auf Amazon generiert und kann als Textlink, Text-/Bildlink oder nur als Bildlink auf der Website, Blog oder auf einem Social-Media-Kanal integriert werden.

Damit du einfach und schnell Geld mit dem Amazon Partnerprogramm verdienen kannst sind nur 2 Schritte notwendig. Die Anmeldung (Bewerbung) zum Amazon Partnerprogramm und mit Hilfe der Werbemittel die dir vom Amazon Partnerprogramm kostenlos zur Verfügung gestellt werden, Affiliate-Links, Werbebanner, Widgets auf deiner Website oder deinem Blog einfügen. Möchtest du bei Facebook oder Instagram einen Artikel empfehlen, kannst du mit dem Tool SiteStripe vom Amazon Partnerprogramm direkt aus dem Onlineshop durch ein paar Klicks eine Post absetzen. Einfacher geht es fast nicht.

Vom Amazon Partnerprogramm werden dir kostenlose Werbemittel zur Verfügung gestellt um deine Website oder deinen Blog zu monetarisieren. Welche Werbemittel das genau sind die dir vom Amazon Partnerprogramm zur Verfügung gestellt werden, erfährst du unter "Welche Werbemittel stellt das Amazon Partnerprogramm zur Verfügung?" .

Noch einmal im Schnelldurchlauf - so kannst auch du am  Amazon Partnerprogramm teilnehmen:

Anmelden

Melde dich unkompliziert wie tausende andere beim Amazon Partnerprogramm an um einfach und schnell Geld zu verdienen

Empfehlen

Mit kostenlosen Tools vom Amazon Partnerprogramm kannst du deine Produktempfehlungen einfach und schnell an deine Community weitergeben

Verdienen

Hohe Provisionen vom Amazon Partnerprogramm erhalten und damit online deine ersten Einnahmen generieren.

Die Anmeldung zum Amazon Partnerprogramm ist eigentlich einer Bewerbung zur Teilnahme am Amazon Partnerprogramm gleichzusetzen. Denn dem Team vom Amazon Partnerprogramm ist es sehr wichtig, dass alle Teilnahmebedingungen von den Affiliate eingehalten werden. Von daher prüft das Team vom Amazon Partnerprogramm sehr genau, welche Website oder welcher Blog die Produkte aus dem Amazon Onlineshop bewerben darf und an dem Amazon Partnerprogramm teilnehmen darf. Würde ein Affiliate gegen die Teilnahmebedingungen verstoßen und zum Beispiel durch unseriösen Content den Amazon Onlineshop ein schlechtes Image geben, so müsste auch Amazon mit negativer Publicity rechnen.

Wie genau die Anmeldung/die Bewerbung zur Teilnahme am zum Amazon Partnerprogramm funktioniert, kannst du in "Die Anmeldung zum Amazon Partnerprogramm" nachlesen. Als Bonus habe stelle dir noch ein Video mit allen Schritten zur Anmeldung zur Verfügung.

Wie viel kann ich mit dem Amazon Partnerprogramm verdienen?

Mit dem Amazon Partnerprogramm kannst du pauschale Vergütungen bis zu 30 Euro oder prozentuale Provisionen in einer Höhe von bis zu 12% des Warenwerts verdienen. Das Provisionshöhe der einzelnen Produkte bzw. der Produktkategorien in der Standardvergütungsübersicht für spezifische Produktkategorien festgelegt. Diese Tabelle wird immer wieder von Amazon aktualisiert und sollte deswegen immer im Auge behalten werden.

Die Höhe der Vergütung ist abhängig von der Höhe des Verkaufspreises der betreffenden Produktkategorie. So erhält man für die Produktkategorie „Amazon Fashion“ bis zu einer Verkaufshöhe von 15.000,00 Euro eine Vergütung von 10% und ab einer Verkaufshöhe von 15.000,00 Euro und mehr eine Vergütung von 12%. Die genauen Einzelheiten kannst du der Standardvergütungsübersicht des Amazon Partnerprogramms entnehmen.

Neben der Höhe des Verkaufspreises ist die Höhe der Vergütung auch davon abhängig, ob es sich um einen direkten und den indirekten qualifizierten Verkauf handelt. Mehr zu direktem und indirektem Verkauf erfährst du in Teil 4.

Wenn du dich bei mehreren Amazon Partnerprogrammen angemeldet hast, so beachte, dass jedes einzelne Amazon Partnerprogramm seine eigene Standardvergütungstabellen hat von der für die die deutsche Amazon Website abweichen kann.

Die verschiedenen Standardvergütungen für andere Länder für Amazon Partnerprogramme findest du in den folgenden Links:

Das Amazon Partnerprogramm sieht eine prozentuale Provisionen für Produkte wie Fashion, Videospiele, Computer, Bücher und für fast alle anderen Produktkategorien vor. Für die von Amazon angebotenen Dienstleistungen wie Prime, Audible, Amazon Music usw. gibt es neben dem Standardvergütungsübersicht für spezifische Produktkategorien noch die Sondervergütungen die in Höhe einer Prämie ausgezahlt werden. Meldet sich beispielsweise ein Besucher deiner Website über deinen Affiliate Link bei dem kostenlosen Amazon Business-Konto an, so zahlt dir Amazon dafür eine einmalige Prämie in Höhe von 30 Euro.

Wie viel du letztendlich mit dem Amazon Partnerprogramm verdienen kannst, hängt von einigen Faktoren ab.

Faktor 1 - Wie hoch sind die Provisionen für das Produkt?

Die Höhe der einzelnen Provisionen und Prämien sind unterschiedlich, fangen für direkte Verkäufe bei 1% für Konsolen, gehen dann im Bereich der Computer, Elektronik, Kameras und Elektro-Großgeräte auf 3% und steigern sich bis hin zu 12% für Fashion.

Faktor 2 - Wie bekannt ist deine Website?

Desto mehr Traffic deine Website oder dein Blog hat, desto höher ist natürlich auch die Wahrscheinlichkeit, dass ein qualifizierter Kauf über einen deiner Amazon Partnerprogramm Affiliate-Links getätigt wird. Desto mehr Verkäufe über deine Website oder einen Blog getätigt werden, desto mehr kannst du mit dem Amazon Partnerprogramm verdienen.

Faktor 3 - Was bewirbst du auf deiner Website?

Bewirbst du hauptsächlich mit dem Amazon Partnerprogramm hochpreisige Produkte die im 3 oder 4-stelligem Bereich liegen, so sind im Regelfall deine Provisionen höher als wenn du nur eher niedrigpreisige Produkte bewirbst.

ABER! Eine Website mit wirklich, wirklich viel Traffic, die aber eher niedrigpreisige Produkte bewirbt, kann dennoch sehr viel höhere Einnahmen erwirtschaften, als eine Website mit Affiliate Links zu hochpreisigen Produkten. Kleine Provisionen können kulminiert letztendlich ebenso eine sehr hohe Provisionszahlungen vom Amazon Partnerprogramm ergeben.

Faktor 4 - Wie hoch ist das Suchvolumen für das Produkt?

Bei der Auswahl der Produkte die du über das Amazon Partnerprogramm bewerben möchtest, solltest du eine ausführliche Recherche und Analyse über das Suchvolumen anstellen. Dabei können dir verschiedene Tools wie zum Beispiel www.keyword-tools.org helfen mit denen du genau auswerten kannst, wie hoch das Suchvolumen für das Keyword des Produkts ist und wie einfach oder auch schwer du es haben wirst, mit diesem Keyword zu ranken.

Hast du ein Produkt mit einem sehr hohem Suchvolumen kann es sehr schwer werden schnell unter die ersten Rankings in den Suchergebnissen (SERPS) von Google zu ranken. Hat das Produkt zu wenig Suchvolumen, wirst du zwar damit eventuell schneller bei Google Ranken, aber das Produkt wird entsprechend weniger gesucht. Was nichts anderes heißt das die Nachfrage sehr gering ist und was wiederum weniger Besucher auf deiner Webersite und somit weniger Klicks auf deinen Affiliate Link und weniger Umsatz bedeutet.

Faktor 5 - Wie gut ist die Usability deiner Website?

Schaffe eine sehr gute Usability für deine Besucher deiner Website. Sehr gute Usability wird von den Google Crawlern „gern gesehen“ und wirkt sich entsprechend positiv auf das Ranking aus. Ebenso dankt dir deine Community eine gute Usability mit vielen Wiederholungsbesuchen, einer langen Verweildauer auf deiner Website und dem anklicken deiner Affiliate Links.

Faktor 6 - Hat deine Community Vertrauen zu dir?

Schaffe Vertrauen zwischen deinen Besuchern und dir. Besucher merken sehr schnell, ob der Betreiber der Website nur schnelles Geld machen möchte oder wirklich hinter den von ihm über das Amazon Partnerprogramm beworbenen Produkten steht. Vertrauenswürdige Inhalte mit gutem Content und Mehrwert für den Besucher sind eine sehr gute Grundlage um Amazon Partnerprogramm Affiliate Links auf deiner Website aufzunehmen.


Welche Teilnahmevoraussetzungen gibt es?

Die Teilnahmevoraussetzungen regeln alle Anforderungen und Voraussetzungen die notwendig sind um an dem Amazon Partnerprogramm Programm teil zu nehmen. Die Teilnahmevoraussetzungen sind recht umfangreich und beinhalten in erster Linie alles rund um das Thema, welche Websites vom Amazon Partnerprogramm unterstützt werden und welche nicht. Die Teilnahme am Amazon Partnerprogramm und die Auszahlung der Vergütung setzt voraus, dass du dich an diese Vereinbarung hältst. Verstöße gegen die Teilnahmevoraussetzung können einen sofortigen Ausschluss vom Amazon Partnerprogramm nach sich ziehen.

Wichtig für die Teilnahme am Amazon Partnerprogramm ist, dass alle Angaben, die bei der Registrierung von dir gemacht werden, der Wahrheit entsprechen. Ein Team vom Amazon Partnerprogramm prüft die Angaben genau und teilt nach der Prüfung mit, ob die Website im Amazon Partnerprogramm aufgenommen wurde oder nicht. Sollte es der Fall sein, dass die Website von der Teilnahme am Amazon Partnerprogramm abgelehnt wurde, so verstößt sie wohl gegen die Teilnahmevoraussetzungen. Wird die Website abgelehnt, so hat man kein Recht am Amazon Partnerprogramm teilzunehmen, darf keinen Affiliate-Link oder sonstige Produktwerbung auf seiner Website oder seinem Blog platzieren und erhält demzufolge selbstverständlich auch keine Provision oder sonstige Vergütung.

Die Teilnahmevoraussetzungen sind recht umfangreich, ich habe dir hier einige der wichtigsten Punkte zusammengefasst. Wenn du folgendem 

Link folgst findest du die gesamten Teilnahmebedingungen auf der Amazon Partnerprogramm Website. Um Missverständnissen vorzubeugen rate ich dir, die Teilnahmevoraussetzungen gründlich durchzulesen und auch einzuhalten. Auch ein späterer Ausschluss wegen Verstoß gegen die Teilnahmevoraussetzungen ist nicht ausgeschlossen.

Gut zu wissen: Amazon behält sich ausdrücklich vor nach eigenem Ermessen zu beurteilen, ob eine Website oder ein Blog für das Amazon Partnerprogramm geeignet ist und zugelassen wird oder ob ein Amazon Partnerprogramm Konto im Zusammenhang mit einem Verstoß oder Missbrauch geschlossen wird.

Websites / Blogs die grundsätzlich vom Amazon Partnerprogramm ausgeschlossen werden sind (Aufzählung nicht abschließend!):

  • sexuelle oder obszöne Inhalte beinhalten
  • Gewalt verherrlichen, gewalttägige Inhalte haben oder dies fördern, unterstützen oder dazu animieren
  • Irreleitende, trügerische, unwahre oder diskreditierende Inhalte haben oder diese bewerben
  • die die Privatsphäre anderer Personen verletzen
  • Personen aufgrund ihrer ethnischen Herkunft, Hautfarbe, Geschlecht, Religion, Behinderung, Nationalität, Behinderung, sexueller Orientierung oder Alter diskriminieren, dazu anstiften oder diese Handlungen bewerben
  • gesetzwidrige Handlungen ausführen oder diese bewerben

Neben den gerade genannten Ausschlusskriterien lehnt Amazon Partnerprogramm Bewerbungen ab bzw. schließt Website oder Blogs zu einem späterem Zeitpunkt vom Amazon Partnerprogramm aus, wenn sie gegen folgende Teilnahmevoraussetzungen verstoßen (Aufzählung nicht abschließend!):

  • die Einbettung der Amazon Website oder Teile davon in Frames auf der eigenen Website oder des eigenen Blogs
  • das Integrieren des Namens von Amazon oder der mit Amazon verbunden Unternehmen, auch eine falsche Schreibweise, in die Domain, Sub-Domain oder einen Tag
  • die Nennung von Amazon in einer Partner-ID, im Gruppennamen oder dem Nutzernamen in Sozialen-Netzwerken
  • die Verletzung von geistigem Eigentum anderer
  • die Amazon-Partnerlinks in E‑Mails oder PDF-Dokumenten verwenden
  • die Affiliate-Links mit URL-Kürzungsdiensten wie z.B. bit.ly verwenden
  • die zu Produkt, Aktionen oder Preisen irreführende Angaben machen

Ob eine Website oder ein Blog geeignet ist, am Amazon Partnerprogramm teilzunehmen, liegt im alleinigem ermessen von Amazon. Wenn deine Website oder dein Blog aus einem der oben genannten (nicht abschließenden Aufzählung) oder einem anderen Grund von Amazon abgelehnt wird, kannst du jederzeit eine neue Bewerbung an Amazon abgeben, wenn deine Website den Teilnahmebedingungen entspricht.

Wenn Amazon dein Konto wegen einem anderen Verstoß oder Missbrauch schließt oder die Bewerbung ablehnt, so kannst du erst eine neue Bewerbung abgegeben, wenn du eine vorherige Zustimmung von Amazon über das Kontaktformular einholst. Wenn du nicht im Amazon Partnerprogramm eingeloggt sein solltest, musst du dich zum Absenden des Formulars natürlich vorab noch in deinem Konto einloggen.

Amazon Partnerprogramm Kundenservice Kontaktformular

Bei „Betreff“ kannst du zwischen verschiedenen Betreffzeilen aussuchen – ich habe hier „Einspruch gegen Kontoschließung“ ausgewählt. Du kannst über das Kontaktformular aber auch alle anderen Fragen an das Kundenservice-Team vom Amazon Partnerprogramm schicken.

Die Anmeldung

Für die Teilnahme an dem Amazon Partnerprogramm ist eine Anmeldung bzw. eine Bewerbung erforderlich. Nach der Anmeldung bzw. Bewerbung werden deine gemachten Angaben vom Amazon Partnerprogramm Team geprüft und in der Regel der Account auch freigeschaltet. Die Anmeldung oder besser gesagt die Bewerbung zum Amazon Partnerprogramm ist einfach und unkompliziert. Im Unterschied zu anderen Affiliate Programmen oder Affiliate Netzwerken kann ein bereits existierendes Amazon Konto für die Registrierung genutzt werden. Das vorhandene Amazon Konto wird einfach mit dem Konto des Amazon Partnerprogramm verknüpft. Es sind lediglich noch ein paar ergänzende Angaben zum Amazon Konto zu machen. Die meisten Daten werden aus dem „normalen“ Account von Amazon in das Amazon Partnerprogramm übertragen, hier muss man meistens nur Daten bestätigen oder ergänzen. Wer noch kein Amazon Konto besitzt, muss die komplette Registrierung vornehmen mit Angabe von Namen und Anschrift usw.

In 9 Schritten zur Anmeldung

1

Website aufrufen

Als ersten Schritt musst du die Website partnernet.amazon.de aufrufen um zur Registrierung beim Amazon Partnerprogramm zu gelangen. Hier klickst du entweder auf „Anmelden“ oder auf „Registrieren“ um den Registrierungsprozess zu starten.

Amazon Partnerprgramm Registrieren Startseite

2

Konto erstellen

Nach dem anklicken von „Anmelden“ oder „Registrieren“ wirst du automatisch zur folgenden Seite geleitet:

Amazon Partnerprgramm Registrieren

Wie schon erwähnt, kannst du ein bereits vorhandenes Amazon Konto verwenden. Hast du bereits ein Amazon Konto, so melde dich wie gewohnt mit deiner E-Mail-Adresse oder deine Mobilfunknummer und deinem Passwort an. Die Daten von deinem bereits vorhandenen Account werden automatisch zum Konto des Amazon Partnerprogramms hinzugefügt.

Hast du noch kein Amazon Konto so musst du im unteren Bereich auf „Erstellen Sie Ihr Amazon-Konto“ klicken.

Für alle die bereits ein Amazon-Konto haben, geht es in Schritt 06 weiter. Für alle die noch kein Amazon Konto haben bitte hier weiterlesen.

3

Daten erfassen

Nachdem du auf „Erstellen Sie Ihr Amazon Konto“ geklickt hast, wirst du aufgefordert deinen Namen, deine E-Mail-Adresse einzugeben und ein von dir selbst gewähltes Passwort zu erstellen und ebenfalls einzugeben. Um Schreibfehler zu vermeiden, muss das Passwort 2 Mal eingegeben werden.

Amazon Partnerprgramm Registrieren

Nachdem du die Eingaben gemacht hast, klickst du auf „Erstellen Sie Ihr Amazon-Konto".

4

Code eingeben

Die nächste Seite die im Registrierungsprozess erscheint fordert dich auf, einen Code einzugeben. Diesen erhältst du um deine E-Mail-Adresse zu verifizieren an die von dir zuvor angegebene E-Mail-Adresse. 

Amazon Partnerprogramm Konto 03 Registrieren Code EMail 02

Es kann durchaus ein paar Minuten dauern bis die E-Mail in deinem Posteingang ankommt. Wenn du keine E-Mail innerhalb von 10-15 Minuten erhalten hast, dann prüfe doch bitte deinen Spam-Ordner. Sollte dort auch keine E-Mail zu finden sein, überprüfe bitte die richtige Schreibweise deiner E-Mail-Adresse und korrigiere sie gegebenfalls. Ist die E-Mail-Adresse richtig und trotzdem hast du keine E-Mail vom Amazon Partnerprogramm bekommen, kannst du durch klicken auf „Code erneut senden“ einen neuen Code anfordern.

Amazon Partnerprogramm Registrieren Code EMail 1

Nachdem du den Code eingegeben und auf „Ihr Amazon-Konto erstellen“ geklickt hast, wird du auf die nächste Seite weitergeleitet.

5

Kontoinformationen

Im nächsten Schritt wirst du aufgefordert den Zahlungsempfänger mit Namen und Anschrift zu erfassen. Davon ausgehend, dass du selber der Zahlungsempfänger und Ansprechpartner bist, gibt deine persönlichen Daten ein, gibt es einen anderen Zahlungsempfänger, so hast du weiter unten die Möglichkeit durch das Anklicken des Buttons „Zahlungsempfänger und Ansprechpartner sind nicht dieselbe Person“ die Daten der Person zu erfassen, die Zahlungsempfänger ist.

Amazon Partnerprogramm Konto 04 Registrieren Kontoinformationen

In der Regel sind das alle Angaben die du auf dieser Seite machen musst. Nur wer US-Bürger ist, seinen Wohnsitz in den USA oder ein Unternehmen hat, dass den Steuergesetzen der USA unterliegt, muss die Frage im unteren Bereich mit „Ja“ beantworten.

Bist du zwar Ansprechpartner der Website aber nicht Zahlungsempfänger, hast du im unteren Bereich bei der Auswahl „Wer ist Ansprechpartner für dieses Konto“ die Möglichkeit, einen anderen Zahlungsempfänger zu hinterlegen. Klicke dafür auf „Zahlungsempfänger und Ansprechpartner sind nicht dieselbe Person“ und eine weitere Eingabemöglichkeit erscheint.

Amazon Partnerprogramm Konto 04 Registrieren persönliche Daten 02

Hier kannst du jetzt den Namen des Zahlungsempfängers und seine Rufnummer erfassen.

6

Website & Mobile Apps erfassen

Im nächsten Schritt wirst du zur Eingabe der URL(s) deiner Websites und/oder den Download-URL(s) deiner Apps, mit denen du am Amazon Partnerprogramm teilnehmen möchtest, aufgefordert. Hier kannst du alle Websites oder Apps erfassen, die du monetarisieren möchtest. Dazu gib dies einfach in das Eingabefeld ein und bestätige mit dem Klick auf „Hinzufügen“. Im unteren Feld erscheinen dann deine Eingabe(-n). Du musst mindestens eine, kannst aber bis zu 50 Websites oder Apps hier erfassen.

Amazon Partnerprogramm Konto 06 Registrieren URL

Hast du alle Angaben gemacht, so kannst du mit klicken auf „Weiter“ mit dem nächsten Schritt fortfahren.

Die Angaben zu den Websites oder Apps kannst du später immer noch in den Einstellungen deines Amazon Partnerprogramm Kontos korrigieren und erweitern.

7

Profil erfassen

Hast du im vorherigen Schritt alle Angaben gemacht und auf „Weiter“ geklickt, folgt auf der nächsten Seite die Aufforderung zur Angabe deines Website-Profils.

Neben deiner Wunsch-Partner-ID, die zum Beispiel aus dem Namen deiner Website oder deines Blogs bestehen kann, kannst du hier auch noch einmal überprüfen, ob die URL (Website), die du erfasst hast, korrekt ist. Falls du einen Fehler entdeckst, kannst du ihn korrigieren indem du einfach auf „Zurück“ klickst, dann bist du wieder auf der vorherigen Seite.

Diese eindeutige Partner-ID vom Amazon Partnerprogramm sorgt dafür, dass alle Verkäufe die über einen Affiliate-Link mit dieser Partner-ID getätigt werden, dir zugeordnet werden können. Eine eindeutige Partner-ID könnte zum Beispiel so aussehen:

mustername-21

oder

deinname-21

oder

deineurl-21

Diese individuelle Partner-ID wird dir und den Verkäufen die über deinen Affiliate-Link getätigt werden, zugeordnet. Durch einfaches hinzufügen deiner Partner-ID zu einem Produktlink hast du schon einen Affiliate-Link erstellt. Alle weiteren Einzelheiten dazu, wie du am einfachsten mit dem Tool SiteStripe  Affiliate Links erstellst und welche anderen Tools vom Amazon Partnerprogramm dich dabei unterstützen, kannst du alles ganz genau in Teil 5 nachlesen.

Weiter geht es mit der Beschreibung zu deiner Website, hier kannst du mit ein paar Worten festhalten, mit welchem Thema sich deine Website befasst. In den darunter liegenden Dropdown-Menüs kannst du die Kategorie zuordnen die zu deiner Website passt. Du kannst eine oder auch mehrere Kategorien angeben. Sollten die vorgegeben 2 Felder nicht ausreichen, so klicke einfach rechts daneben auf „Weitere Kategorien hinzufügen“. Damit Amazon weiß, für welche Produktkategorien du werben möchtest, klickst du auf eine oder mehrere der vorgegebenen Produktkategorien. Auch hier ist es möglich weitere Kategorien durch klicken auf „Weitere Kategorien hinzufügen“ hinzuzufügen.

Amazon Partnerprogramm Konto 07 Registrieren Profil PartnerID

Im nächsten Abschnitt auf der gleichen Seite musst du Angaben zum Traffic und zur Monetarisierung deiner Website machen. Einfach die entsprechenden Fragen durch anklicken der vorgegebenen Antworten beantworten. Hier hast du auch neben den vorgegebenen Antwortmöglichkeiten die Möglichkeit noch weitere hinzuzufügen.

Amazon Partnerprogramm Konto 08 Registrieren Traffic Monetarisieren

Diese und alle anderen Fragen zu deiner Website solltest du immer wahrheitsgemäß beantworten.

8

Bestätigen der Eingaben

Um Missbrauch oder Betrug weitgehendst auszuschließen, fordert das Amazon Partnerprogramm eine Captcha Bestätigung an. Hierzu einfach den vorgegebenen Text im darunter befindlichen Eingabefeld wiederholen, achte bitte auf Groß- und Kleinschreibung. Solltest du das Captcha-Feld nicht gut lesen können, klicke auf „Versuche ein anderes Bild“ und du erhältst ein anderes neues Captcha was du erfassen musst.

Amazon Partnerprogramm Konto 09 Registrieren Captcha

9

Teilnahmebedingungen zustimmen

Zu guter Letzt musst du noch den Vertragsbestimmungen zustimmen, das erfolgt einfach durch das anklicken. Die ganzen Vertragsbestimmungen kannst du direkt auf der Amazon Website nachlesen. Den Teilnahmevoraussetzungen hatte ich mich ja schon gesondert in Teil 2 gewidmet.

Amazon Partnerprogramm Konto 10 Registrieren Vertragsbedingungen

Damit hast du alle Schritte für die Anmeldung abgeschlossen und du wirst automatisch auf die nächste Seite weitergeleitet.

Geschafft!

Die Bewerbung für das Amazon.de-Partnerprogramm ist jetzt abgeschlossen und ein Mitarbeiter des Amazon Partnerprogramm Teams wird deine Anmeldung und die dazugehörige(-n) Website(-s) prüfen. Innerhalb von 12 bis 24 Stunden erhältst du in der Regel eine Rückmeldung vom Amazon Partnerprogramm, ob Deine Webseite mit der du am Amazon Partnerprogramm teilnehmen möchtest, akzeptiert wurde.

Aber auch ohne diese Bestätigung hast du bereits jetzt schon die Möglichkeit, alle Funktionen des Amazon Partnerprogramms auszuprobieren und zu nutzen.

Amazon Partnerprogramm Konto Registrieren Willkommen

Im oberen Bereich sieht du, für welches Amazon Partnerprogramm du dich beworben hast. Hier hast du aber auch schon die Möglichkeit, dich für weitere Amazon Partnerprogramme zu bewerben. Dazu klicke einfach auf „Jetzt anmelden“ bei dem jeweiligem Land. Jedes Land hat eigene Teilnahmevoraussetzungen und eine eigene Vergütungstabelle - die findest du hier. In deinem Profil hast du aber natürlich jederzeit die Möglichkeit dich bei weiteren Amazon Partnerprogrammen zu bewerben.

In Teil 3 geht es mit „Erste Schritte im Amazon Partnerprogramm“ weiter. Lies was du nach der Anmeldung noch beachten solltest du wie es für dich weitergeht.

Die Registrierung zum Amazon Partnerprogramm bezieht sich ausschließlich auf das deutsche Amazon.de Partnerprogramm. Für eine Teilnahme an Amazon Affiliate Programmen anderer Länder musst du dich für jedes Land einzeln bewerben. In Teil 1 "Wissenswertes zum Amazon Partnerprogramm" erfährst du darüber mehr und habe ich dir die Links zu den unterschiedlichen Vergütungstabellen der einzelnen Länder zusammengestellt.

bonus-video

Im folgenden Video kannst du dir noch einmal ganz in Ruhe den vollständigen Registrierungsprozess anschauen - viel Spaß dabei!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Erste Schritte im Amazon Partnerprogramm

In dem Abschnitt Die Anmeldung zum Amazon Partnerprogramm  habe ich dir alles Rundum die Anmeldung erklärt und welche Angaben du genau machen musst. Nachdem du dich nun erfolgreich beim Amazon Partnerprogramm angemeldet (beworben) hast, kannst du sofort loslegen, denn du hast jetzt schon vollen Zugriff auf das Amazon PartnerNet.

Nach dem letzten Schritt der Anmeldung wird dir die Willkommensseite vom Amazon PartnerNet angezeigt die dann so aussieht:

Amazon Partnerprogramm Konto Registrieren Willkommen

In dieser Übersicht wird dir der Status deiner Bewerbung zum Amazon Partnerprogramm angezeigt und wenn du auf "Amazon.de-Partnerprogramm" direkt neben dem Symbol der Deutschlandflagge klickst, wirst du durch die letzten Schritte der Verifizierung geleitet. Diese Schritte sind sehr wichtig um Betrug mit Anmeldungen zum Amazon Partnerprogramm zu vermeiden.

Möchtest du dich direkt für ein Amazon Partnerprogramm in einem anderen Land bewerben, so hast du hier direkt die Möglichkeit dazu. Dazu klicke einfach neben dem entsprechendem Flaggen-Symbolen der einzelnen Länder auf das jeweilige Amazon PartnerNet Programm für das du dich bewerben möchtest und du wirst sofort auf die jeweilige Website für die Anmeldung des Landes weitergeleitet. Wenn du dir noch nicht sicher bist, ob du das Amazon Partnerprogramm auch von anderen Ländern nutzen möchtest um für Produkte zu werben, kannst du dich jederzeit später über die Einstellungen in deinem Konto vom Amazon Partnerprogramm für anderen Amazon Partnerprogramme anmelden. 

Amazon Partnerprogramm Konto Registrieren Willkommen Wichtiger Hinweis

Jetzt kannst du, musst aber noch nicht, schon ergänzende Angabe wie zum Beispiel zu den Zahlungsmittel in deinem Profil erfassen. Du kannst aber jederzeit über dein Konto und die Einstellungen beim Amazon Partnerprogramm deine Daten ergänzen, korrigieren oder löschen.

Wenn du schon Angaben zu den Auszahlungsdaten und deine Steuerinformationen erfassen möchtest, klick einfach im unteren Bereich der Willkommensseite auf „Jetzt“. Möchtest du später dazu Angaben machen, klicke einfach auf „Später“.

Klickst du auf „Jetzt“ musst du dich bei deinem Amazon Partnerprogramm aus Sicherheitsgründen (erneut) anmelden. Die Anmeldung sieht erst mal so aus, als würdest du dich zu deinem Amazon Konto anmelden wollen. Gib hier das von dir selbst vergebene Passwort ein, dein Name und deine E-Mail-Adresse sind schon erfasst. Die Anmeldung dient der weiteren Verifizierung deiner persönlichen Daten mit dem Amazon PartnerNet Konto.
Amazon Partnerprogramm Konto Registrieren Bankverbindung

Nach der Eingabe deines richtigen Passworts, folgt die erste Anmeldeseite der Zwei-Schritt-Verifizierung, auf der du deine Telefonnummer eingeben musst um ein einmaliges Passwort zu erhalten. Bitte stelle sicher, dass du unter der Nummer die du eingibst, auch erreichbar bist. Du kannst dir aussuchen, ob du eine SMS oder eine Sprachnachricht erhalten möchtest, klicke dafür einfach auf "Textnachricht SMS" oder auf "Sprachzustellung". Hast du deine Nummer eingegeben klicke auf "OTP senden".

Amazon Partnerprogramm Konto Registrieren Bankverbindung Telefon

Weiter geht es in einem neuen Fenster wo du den dir übersandten Code eingeben musst.

Amazon Partnerprogramm Konto Registrieren Bankverbindung Code

Sobald du den Code eingegeben und auf "Fortfahren" geklickt hast, kannst du die Art, wie du die Auszahlungen vom Amazon Partnerprogramm erhalten möchtest, bestimmen. Hierbei hast du die Auswahlmöglichkeit zwischen Überweisung oder einem Amazon Gutschein. Auszahlungen werden grundsätzlich erst ab 25 Euro vorgenommen.

Klickst du hier die Gutscheinoption an, sind keine weiteren Angaben von dir nötig, klicke nur noch auf „Speichern“.

Amazon Partnerprogramm Konto Registrieren Bankverbindung Bankkonto

Möchtest du alle deine Verdienste auf dein Konto überwiesen haben, so gibst du im folgenden Fenster die entsprechenden Daten ein und bestätigst  indem du auf „Speichern“ klickst. 

Wenn du dich bei mehreren Amazon Partnerprogrammen angemeldet hast, kannst du hier auch bestimmen, dass die von dir eingegebene Bankdaten für alle Amazon Partnerprogramme angewendet werden sollen. 

Amazon Partnerprogramm Konto Registrieren Auszahlung Überweisung

Damit hast du die Verifizierung deines Amazon Partnerprogramms abgeschlossen und wirst zu Startseite von Amazon PartnerNet weitergeleitet. 

Amazon Partnerprogramm Konto Registrieren Startseite

Bist du bereit? Dann Starte durch das anklicken in der Mitte von „Starte jetzt“. Auch wenn deine Bewerbung zum Amazon Partnerprogramm noch nicht vom Amazon Partnerprogramm Team bestätigt wurde, kannst du dich hier schon umschauen und dich mit dem Interface vertraut machen.

Erstelle erste Affiliate Links, Werbebanner, Widgets usw., greife auf alle Tools zu, ergänze oder korrigiere deine Daten und schau dich in Ruhe um, es gibt viel zu entdecken.

Geld verdienen mit dem Amazon Partnerprogramm

Erste Einnahmen mit dem Amazon PartnerNet erzielen

Um mit dem Amazon Partnerprogramm dein erstes zu Geld verdienen, musst du Produkte oder Dienstleistungen von Amazon auf deiner Website, deinen Blog oder einem deiner Social-Media-Kanälen bewerben. Mithilfe vom kostenlosen Tool SiteStripe die dir vom Amazon Partnerprogramm zur Verfügung gestellt werden, kannst du schnell und einfach Affiliate-Links, Werbebanner, Widgets erstellen und anwenden. Mit der Product Advertising API (Produkt-Werbe-Schnittstelle) die dir vom Amazon Partnerprogramm ebenfalls kostenlos zur Verfügung gestellt wird, hast du Zugriff auf ALLE Produktinformationen von ALLEN Produkten die auf Amazon angeboten und verkauft werden.

Hast du die richtigen Produkte gefunden, die du auf deiner Website oder deinem Blog bewerben möchtest, überlege dir, wie du diese bewerben möchtest. Reicht ein Affiliate-Text-Link oder ist ein Werbebanner das richtige Werbemittel? Das kannst nur du für dich entscheiden, denn jede Website, jeder Blog oder jeder Social-Media-Kanal ist unterschiedlich und individuell.

In Teil 5 dieses Beitrags "Produkte bewerben mit dem Amazon Partnerprogramm" findest du unter anderem alles Rund um die Fragen "Welche lukrativen Produkte soll ich bewerben?" und "Wo finde ich lukrative Produkte im Amazon Partnerprogramm?"  gebe ich dir Tipps, wie du deine Website oder deinen Blog mit den richtigen Produkten monetarisieren kannst.

Sobald du Produkte bewirbst, ein Besucher auf eines der Produkte klickt und dann kauft, erhältst du deine erste Provision vom Amazon Partnerprogramm. Wie hoch die Provision ist, hängt ganz von dem Produkt ab. Der Verkaufspreis und die Produktkategorie sind die ausschlaggebenden Faktoren für die Höhe der Vergütung. Bis zu 12% des Warenwerts kannst du als Provision erhalten. Das Beste: du erhältst nicht nur Provision von dem beworbenen Produkt, sondern auch von den Produkten die der Käufer während des Kaufprozessen noch kauft, also vom gesamten Warenkorb. Stell dir nur vor, du bewirbst ein relativ niedrigpreisiges Produkt von zum Beispiel 25 Euro wofür du 12% Provision erhalten würdest. Ein Besucher deiner Website klickt nun auf genau diesen Affiliate-Link, wird zum Amazon Shop weitergeleitet und legt das Produkt in den Warenkorb. Der gleiche Besucher stöbert im Amazon Shop weiter, legt noch weitere, wesentlich teurere Produkte ebenfalls in den Warenkorb und kauft dann alle Produkte. Du erhältst also nicht nur von den 25 Euro 12%, sondern auch gleichzeitig von allen anderen Produkten ebenfalls eine Provision, die ebenfalls bis zu 12% des Warenwerts betragen kann.

Wie viel du im Einzelnen mit dem Amazon Partnerprogramm verdienen kannst, hatte ich dir ja schon in Teil 1 unter der Überschrift  "Wie viel kann ich mit dem Amazon Partnerprogramm verdienen?" genauer beschrieben.

Zwei unabdingbaren Voraussetzungen um mit deiner Website oder deinem Blog Geld zu verdienen sind:

Genügend Traffic

Ohne Traffic auf deiner Website oder deinem Blog wirst du auch keine Einnahmen verzeichnen können. Denn wer soll denn auf einen Affiliate-Link oder Werbebanner klicken, wenn niemand deine Website oder deinen Blog besucht?

Möchtest du mehr darüber erfahren wie du schnell und effizient Traffic für deine Website oder deinen Blog generierst? Dann habe ich genau den richtigen Beitrag für dich: 99 Strategien um Traffic zu generieren.

Passende Produkte

Wähle Produkte mit Bedacht aus, denn kaum ein Besucher einer Website über „Kosmetik“ wird auf einen Werbebanner für Tierfutter klicken und ein Tierfutter-Affiliate-Text-Link lässt sich in Texten über Kosmetik auch schlecht einbinden.

Auf der Plattform von Amazon werden mehr als 200 Millionen Produkte angeboten. Die richtigen Produkte für einen guten Affiliate-Content zu finden scheint da manchmal unmöglich. Wie du am besten passende Produkte findest und deinen Besuchern Angebote und Deals anzeigen kannst, kannst du in Teil 5 unter der Überschrift "Produkte bewerben mit dem Amazon Partnerprogramm" genau nachlesen.

Direkte und indirekte Verkäufe

Wie schon erwähnt, gibt es einen Unterschied zwischen direkten und indirekten Verkäufen. Davon ist auch die Höhe der Vergütungen für von dir über deine Affiliate-Links (Partner-Links) im Amazon Partnerprogramm verkaufte Produkte abhängig. Die Provisionshöhe unterscheidet sich enorm bei direkten oder indirekten qualifizierten Verkäufen.

Affiliate-Links, die direkt zu einem bestimmten Produkt führen und den Verkauf des beworbenen Produkts generieren, werden immer als direkte Verkäufe vergütet, wohingegen Affiliate-Links die zum Beispiel nur zu einer Produktgruppe führen, immer als indirekte Verkäufe vergütet werden.

Worin genau der Unterschied liegt, möchte ich dir anhand einiger Beispiele erläuteren:

Direkter qualifizierter Verkauf

Ein direkter qualifizierter Verkauf ist der Verkauf eines Produkts aus derselben Produktkategorie wie die der Produktseite, die der Besucher über deinen Affiliate-Link aufgerufen hat.

Beispiel direkter qualifizierter Verkauf:

Dein Affiliate-Link führt zu einem bestimmten Buch, der Besucher kauft dieses Buch, also erhältst du die Vergütung eines direkten qualifizierten Verkaufs.

Indirekter qualifizierter Verkauf

Als indirekten qualifizierten Verkauf wird der Verkauf eines Produkts aus einer anderen Produktkategorie bezeichnet die der Besucher über deinen Affiliate-Link aufgerufen hat.

Beispiel indirekter qualifizierter Verkauf:

Dein Besucher der über deinen Affiliate-Link, der direkt zu einem Buch führt, kauft nicht das Buch, sondern eine Kamera. Für diesen Verkauf erhältst du dann die Vergütung für einen indirekten Verkauf.

Direkter qualifizierter Verkauf über eine Produktkategorie

Alle Verkäufe die über einen Affiliate-Link getätigt werden, der nur auf eine Produktkategorie und nicht auf ein bestimmtes Produkt führen, werden vom Amazon Partnerprogramm als indirekte Verkäufe eingestuft und entsprechend entlohnt.

Beispiel direkter Verkauf über eine Produktkategorie:

Du bewirbst auf deiner Website Kleidung und setzt einen Affiliate Link nicht auf ein bestimmtes Produkt (Hose XY), sondern dein Affiliate-Link führt nur zu der Kategorie „Amazon Fashion“. Alle Produkte die über diesen Affiliate-Link verkauft werden, werden nur mit der Vergütung eines indirekten Verkaufs vergütet.

Gut zu wissen: Die Einordnung der einzelnen Produkte in die jeweiligen Produktkategorien wird von Amazon vorgenommen und können in der Standardvergütungsübersicht eingesehen werden. Darin findest du immer alle aktuell gültigen Vergütungen die du vom Amazon Partnerprogramm für einen Verkauf erhältst. 

Die Sondervergütungen im Amazon Partnerprogramm

Neben den in der Standardvergütungsübersicht enthaltenen Vergütungen bietet das Amazon Partnerprogramm die Möglichkeit, lukrative zusätzliche oder alternative Sondervergütungen für beworbene Produkte oder Dienstleistungen zu erhalten.

Amazon Partnerprogramm Grafik Sondervergütung

Welche Werbe- oder Sonderprogramme (Bounty-Event) mit einer Sondervergütung bedacht werden, wird alleine vom Amazon Partnerprogramm festgelegt. Amazon behält sich jederzeit ausdrücklich vor, die Sonderprogramme oder Werbeaktionen einzustellen oder zu abzuändern. Es ist ratsam bei der Teilnahme an den Werbe- und Sonderprogrammen vom Amazon Partnerprogramm immer einen Blick auf die Aufstellung der Sondervergütungen zu haben. Amazon bezeichnet seine Werbe- oder Sonderprogramme die mit einer Sondervergütung belohnt werden, als Bounty-Events.

Jedes Land hat einen eigenen Katalog der Sondervergütungen. Agierst du mit deiner Website, deinem Blog oder deinen Social-Media-Kanälen international, so solltest du dir auf jeden Fall auch die Richtlinien der Sondervergütungen in den jeweiligen Ländern anschauen.

Affiliate Link und Banner

Damit du die richtigen Affiliate-Links in deinem Content einsetzen kannst, melde dich bei deinem Amazon Partnerprogramm an, klicke dann im oberen Bereich auf Angebote & Aktionen
Amazon Partnerprogramm Bounty Event Konto

Eine Übersicht mit allen zurzeit vom Amazon Partnerprogramm zur Verfügung gestellten Bounty-Events wird dir angezeigt (auch ein Link zu dem Ideen-Hub). Durch weiteres anklicken von dem jeweiligen Angebot gelangst du direkt auf die Übersichtsseite des Bounty-Events mit allen Informationen die du für eine gute Werbekampagne brauchst. Neben den Inhaltlichen Angaben zum Werbeprogramm stellt dir das Amazon Partnerprogramm direkt den passenden Affiliate-Link zur Verfügung. Außerdem kannst du dir auch direkt Banner, die du auf deiner Website einbauen kannst, auswählen und nur durch die Kopie des HTML-Codes direkt auf einer Website präsentieren.

Wenn du Links für deine Affiliate-Link kopierst oder einen vorgegebenen HTML-Code verwendest, vergiss bitte auf keinen Fall, die im Link gesetzte Partner-ID-XX gegen deine eigene Partner-ID von Amazon auszutauschen! Solltest du das nämlich vergessen, kommt nicht dir sondern demjenigen dessen Partner-ID im Link steht, die Provision zu.

Bounty-Event

Eine Sondervergütung wird vom Amazon Partnerprogramm ausgeschüttet, wenn dein Besucher auf einen Affiliate-Link klickt der auf eine an einem Bounty-Event teilnehmende Amazon Startwebsite führt und in dieser Sitzung die in den Sondervergütungstabelle aufgeführte Aktion tätigt. Eine Aktion kann unter anderem eine erfolgreiche Registration für eine Prime-Mitgliedschaft, für das Amazon Music Unlimited oder für das Kindle Unlimited sein.

Bei den verschiedenen prämienberechtigen Programmen ist meistens eine kostenlose Test-Mitgliedschaft voran geschaltet, die aber keine Einfluss auf die Sondervergütung hat die du für das Vermitteln erhältst.

Beispiele für Bounty-Events die mit Sondervergütungen bezahlt werden:

Amazon Partnerprogramm Bounty Event Amazon Prime

Für jede Amazon Prime Registrierung mit einem Gratiszeitraum von 30 Tagen 3 Euro verdienen

Amazon Partnerprogramm Bounty Event Amazon Business

Für jede qualifizierte Amazon Business Registrierung eine Prämie von 30 Euro verdienen

Amazon Partnerprogramm Bounty Event Amazon Prime Video

Für jede Prime Video Registrierung mit einem Gratiszeitraum von 30 Tagen 3 Euro verdienen 

Amazon Partnerprogramm Bounty Event Amazon Kindle Unlimited

Für jede Prime Kindle Unlimited Registrierung mit einem Gratiszeitraum von 30 Tagen 1 € verdienen

Amazon Partnerprogramm Bounty Event Amazon Kids

Für jede Amazon Kids+ (FreeTime Unlimited) Registrierung mit einem Probe- oder 3-Monats Zeitraum 3 EUR verdienen

Produkte bewerben

Welche lukrativen Produkte soll ich bewerben?

Aus mehreren Millionen Produkten, die auf der Seite von Amazon angeboten werden, die richtigen Produkte für einen guten Affiliate-Content zu finden, ist für jeden Affiliate eine große Herausforderung! Der Erfolg und die Höhe der Einnahmen mit dem Amazon Partnerprogramm hängen hauptsächlich davon ab, dass auf einer Website oder einem Blog die passenden Produkte beworben und den Besuchern Trends, Angebote, Deals und Bestseller angeboten werden.

Im Fokus der Überlegung „Welche Produkte soll ich bewerben?“ sollte stehen, für welches Produkt bzw. für welche Produktkategorie auf deiner Website geworben werden soll.

Folgende Fragen können dir bei deiner Entscheidung helfen:

"Möchte ich eine Produktkategorie bewerben, für die ich mich selber interessiere, mit der ich mich identifizierte, selber Erfahrungen gemacht habe und auf eigene Informationen zurückgreifen kann?"

ODER

"Möchte ich eine Produktkategorie bewerben, mit der ich aber die schnellst- und höchstmöglichen Einnahmen erzielen kann, unabhängig von eigenen Interessen, Erfahrungen und Informationen?"

Diese Fragen kannst du dir als Websitebetreiber nur selber beantworten. Erfahrungswerte geben aber eine klare Richtung vor: Nischenseiten, die eine Produktkategorie bewerben, mit der du dich selber identifizierst und für die du selber Interesse hast, sind auf lange Sicht wesentlich Erfolgreicher. Eine Website, die durch Affiliate Links monetarisiert werden soll, bedarf ständiger Pflege, Wartung, Erweiterungen und neuster Informationen. Vielen Websitebetreibern fällt es daher oft sehr schwer nach einem gewissen Zeitraum am Thema dran zu bleiben und die Website mit neuem gutem Content zu füllen. Wesentlich einfacher fällt es dem Websitebetreiber eine Website mit neuem und interessantem Content zu füllen, wenn er zu dem selber eine Verbindung hat. Vorhandenes Wissen, Interesse und Begeisterung für das Thema sind die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Affiliate Website.

Aufgrund der Vielfältigkeit der Produkte die bei Amazon angeboten werden, kann ich dir hier keinen Katalog von Produkten an die Hand geben, die Verkaufsschlager sind und dir garantiert hohe Einnahmen verschaffen. Vielmehr soll dir dieser Artikel näher bringen, wo du genau für deine Website die besten Produkte auf Amazon findest und diese auf deiner Website bewerben kannst. Eine Aufstellung, welche Produkte gerade die lukrativsten sind kann meines Erachtens niemand erstellen, denn jede Website, jeder Blog beinhaltet eigene Themen. So wäre ein Tipp für gerade Bestseller Kopfhörer für jemanden der eine Website für Beautyprodukte hat, genauso wenig hilfreich wie ein Tipp für gerade als „Meist gewünschte“ Kleidung wie Schal, Mütze, Handschuhe für einen Websitebetreiber, der sich dem Thema Videogames befasst.

Ich möchte dir mit diesem Beitrag vermitteln, auf was du achten solltest, wenn du Produkte bewerben möchtest und dir aufzeigen, wie du bei Amazon für deine Website oder deinen Blog die lukrativsten Produkte finden kannst.

Bist du dir unsicher, welchen Inhalt deine Website oder dein Blog haben soll oder welche Nische du bedienen möchtest, dann lies meinen Beitrag Erfolgreich Nischenseiten erstellen. In diesem umfangreichen Guide rund um Nischenseiten bekommst du alle wichtigen Fragen beantwortet und ich zeige dir ganz genau wie du eine Nischenseite aufbauen kannst.

Ausgehend davon, dass das Thema deiner Website oder deines Blogs steht, du also genau weißt, welche Produkte aus welcher Produktkategorie du bewerben möchtest, möchte ich dir außerdem aufzeigen, wie du die besten und lukrativsten Produkte für deine Website oder deinen Blog findest.

Berücksichtige bei deiner Auswahl der einzelnen Produkte immer die Provisionshöhe, den Preis, das Suchvolumen, den Informationsaufwand und die Bewertungen bei Amazon. Du wirst nicht immer Produkte finden, die allen Faktoren standhalten, mal ist die Provision nicht so hoch wie bei einer anderen Produktkategorie oder der Preis ist niedrig und somit auch die Provision. Eine ausgewogene Mischung der Produkte garantierten dir aber immer gute Einnahmen.

Hochwertige Produkte

Nicht unbedingt das Produkt selber, sondern eher die Provision, die du für den Verkauf des Produkts erhältst, ist damit gemeint. Das Amazon Partnerprogramm schüttet je nach Produktkategorie verschieden hohe Prämienzahlungen aus. Die HÖhe der Provisionen kannst du jederzeit in der Standardvergütungsübersicht nachsehen. 

Angenommen du bewirbst Produkte mit einer Provisionszahlung von 10%, dann erhältst du beim Verkauf eines Produkts im Wert von 200 € eine Provision von 20 €. Verkaufst du in der gleichen Produktkategorie ein Produkt, das nur einen Wert von 100 Euro hat, so ist die Höhe der Provisionszahlung 10 €. Du siehst, es halbiert sich direkt deine Provision.

Daraus könntest du jetzt schließen, dass es das Beste sei, nur Produkte zu bewerben, die im hochpreisigem Segment liegen. und deshalb auch mit einer hohen Provisionszahlung belohnt werden. Dem ist aber nicht so! Stimmt der Traffic auf deiner Website und du verkaufst viele Produkte im niedrigerem Preissegment, summiert sich die Provisionszahlungen ebenso und deine Website generiert ebenso viel Umsatz und ist damit durchaus sehr gewinnbringend.

Oftmals sind Produkte mit einem hohem Verkaufspreis auch mit einer sehr niedrigen Vergütungsquote versehen, so dass du bei einem Produkt mit einem Wert von 1.000 Euro lediglich 1% Provision erhältst. Entsprechend der Höhe des Produkts wirst du auch nur wenige verkaufen, so dass deine Einnahmen eher gering bleiben. Da lohnt es sich eher ein etwas Produkt zu bewerben das im Preis geringer liegt, dafür aber eine wesentlich Höhe Provision zu verdienen.


Checkliste für profitable Produkte:

  1. Produkte mit einer großen Zielgruppe erhöht die Wahrscheinlichkeit eines Verkaufs
  2. Produkte die zwischen 20 € und 200 € kosten werden am meisten verkauft
  3. Produkte mit hohen Provisionszahlungen (12%) erhöhen die Einnahmen

Profitable Produkte zu finden ist nicht immer ganz einfach, die Abwägung zwischen dem Wert des Produkts, der Wahrscheinlichkeit des Verkaufs und der Provision muss gut durchdacht sein und eine Affiliate Website sollte ein ausgewogenes Verhältnis der Produkte aufweisen.

Bestseller

Produkte die auf Amazon am meisten gekauft werden, werden zu Bestsellern. Das Gute daran: jede Produktkategorie hat seine eigenen Bestseller. Ob es Bücher, Spiele, Beauty, Bekleidung oder Beleuchtung ist, hier findet jeder Produkte zu dem Thema seiner Website oder seines Blog die er bewerben und mit einem Affiliate Link Einnahmen erzielen kann. Bestseller können Dauerbrenner sein, die praktisch immer Einnahmen garantieren, weil sie einfach immer, unabhängig von Trends oder Jahreszeiten, gekauft werden. Es gibt aber auch saisonal auftretende Bestseller, die gerade nur aufgrund eines Ereignisses oder einer Jahreszeit Bestseller sind. Ein Beispiel dafür sind saisonale Produkte zu Ostern- oder Weihnachten. Diese lassen sich natürlich zu Ostern oder zu Weihnachten wesentlich besser vermarkten als in den anderen Jahreszeiten.

Amazon Partnerprogramm - Bestseller finden

Trends

Trendprodukte sind bei den Besuchern sehr beliebt, denn meistens möchte jeder einen den ein oder anderen Trend mitmachen und begehrt das entsprechende Produkt. Für eine Affiliate Website heißt es jetzt schnell sein, denn ein Trend hält meistens nicht allzu lange an. Das Trend-Produkt sollte schnell per Affiliate Link auf deiner Website eingebunden und veröffentlicht werden. Damit kannst du das steigende Interesse der Besucher ausnutzen und von vielen Käufen über deinen Affiliate Link profitieren.

Halte auf der Amazon Plattform immer Ausschau auf die neusten Trendprodukte, wenn du sie rechtzeitig erkennst, kannst du auf die Trend-Welle aufspringen, die Produkte auf deiner Website bewerben und mit dem Trend Einnahmen generieren.

Die aktuellsten Trendprodukte findest du in den 4 verschiedenen Unterkategorien:

Weitere Kategorien für interessante und lukrative Produkte:

Mithilfe des Amazon Partnerprogramms und gut ausgewählten Produkten kannst du relativ schnell erste Einnahmen verzeichnen. Wichtig bei der Auswahl ist die Attraktivität der Produkte für deine Besucher. Versuche herauszufinden, was die Besucher deiner Website am meisten interessiert, informiere sie über Produkte, zeige ihnen unterschiede, gib ihnen Tipps für saisonale Produkte oder Produkte die gerade Trend liegen oder gerade jetzt besonders günstig zu kaufen sind.

Amazon Partnerprogramm - Amazon Prime Premiumversand
prime premiumversand PRODUKTE*

Bei der Kaufentscheidung für ein Produkt spielen die Kosten und Schnelligkeit der Lieferung sowie die Einfachheit des Bestellvorgangs eine große Rolle. Ist der Kaufprozess unkompliziert, werden keine Versandkosten fällig und die Lieferzeit schnell, so ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Produkt gekauft wird wesentlich höher als bei Produkten die teure Versandkosten, lange Lieferzeiten und komplizierte Kaufprozesse haben. Besucher deiner Website die bereits eine Prime Mitgliedschaft haben, können so ihre Vorteile nutzen.


Amazon Global Store Produkte

Neben dem "normalen" deutschen Amazon Shop kannst du auch über eine Millionen Produkte im Amazon Global Store aus den USA bewerben. Artikel die es so nicht in Deutschland oder Europa zu kaufen gibt bietet Amazon in seinem Amazon Global Store an. Bewirb Produkte aus dem Amazon Global Store und berichte von den Vorteilen. Amazon wickelt sämtliche Zoll- und Steuerformalitäten für die Käufer ab. Bereits im Einkaufswagen sieht der Käufer den Endpreis inkl. aller Gebühren. Amazon liefert die Produkte aus den USA schon ab 4 Tagen und bietet selbstverständlich den deutschen Kundenservice auch für diese Produkte an.

Amazon Partnerprogramm - Globes Store

Amazon Partnerprogramm - Made in Italy
Made In Italy Produkte*

In der Kategorie Made in Italy werden nur Produkte angeboten die exklusiv in italienischen Handwerksbetrieben und Manufakturen hergestellt werden. Produkte aus dem Bereich Lebensmittel, Möbel, Wohnaccessoires, Bekleidung und Kosmetik werden lokal mit dem italienischen Flair hergestellt. Ausschließlich Produkte die gänzlich in Italien hergestellt werden, dürfen im Made in Italy Shop verkauft werden. Amazon fördert mit dem Shop in Zusammenarbeit mit der italienischen Agentur für Außenhandel italienische Firmen und deren Vertrieb im Ausland. 


Amazon Handmade Store PRODUKTE

Mit der Kategorie „Handmade“ hat Amazon eine Community von Kunsthandwerkern aufgenommen, die ihre selbstkreierten und handgefertigten Produkte im Amazon Shop vermarkten. Kunsthandwerker aus über 80 Ländern verkaufen mittlerweile ihre Produkte im Shop von Amazon – und das sehr erfolgreich. Viele deiner Besucher werden diese Kategorie von Amazon noch gar nicht kennen, erkläre sie ihnen, zeig ihnen Produkte die individuell und einzigartig sind. Interessenten die sich für Produkte „Handmade“ interessieren freuen sich über eine seriöse und vertrauensvolle Plattform wie Amazon.

Amazon Partnerprogramm - Handmade

Amazon Partnerprogramm - Launchpad
Amazon Launchpad PRODUKTE

Mit Amazon Launchpad wird den angesagtesten Startups die Chance gegeben, ihre innovative Ideen und tollen Produkte Millionen von Amazon Kunden darzubieten. Die meistverkauften neuen und zukünftigen Produkte werden unter der Kategorie „Amazon Launchpad“ den Besuchern angeboten. Die Aktualisierung der Produkte erfolgt stündlich. Du hast die Möglichkeit deinen Besuchern neue und innovative Produkte vorzustellen und sie per Affiliate Link direkt zu Amazon zu leiten.


AMAZON STOREFRONTS PRODUKTE

Mit den Amazon Storefronts gibt Amazon ausschließlich kleinen und mittelständigen Unternehmen (KMU) die Möglichkeit ihre Produkte auf Amazon zu verkaufen. Unternehmen können via Video oder Portrait auf Amazon vorzustellen, der Besucher erfährt dadurch mehr über die Menschen hinter den Produkten. Seriosität und Vertrauen wird dadurch aufgebaut und beeinflusst die Kaufentscheidung positiv. Deine Besucher können dadurch regionale Produkte finden und diese bei Amazon kaufen.

Amazon Partnerprogramm - Storefront

Amazon Partnerprogramm - Warehouse
Warehouse PRODUKTE

Um die Produktpalette abzurunden, solltest du zum einen auf die Warehouse Deals hinweisen und zum anderen auch einzelne Produkte aus den Warehouse Deals bewerben. Verfasse einen interessanten Artikel über Warehouse Deals, beschreibe deinen Besuchern genau, was für Vor- aber auch Nachteile Produkte aus den Warehouse Deals haben können. Hebe hervor, dass Produkte die über die Warehouse Deals gekauft werden, die gleichen Vorteile wie die bei Amazon gekauften haben, inkl. Kundenservice, Retouren und der Amazon Premiumversand gilt selbstverständlich auch für die Warehouse Deals.


Eine Prime Mitgliedschaft kann genauso auf deiner Website beworben werden wie ein Produkt. Die Vergütung für die Vermittlung einer Prime Mitgliedschaft ist im Katalog der Sondervergütungen festgelegt und beträgt 3 Euro. Im Gegensatz zu den Produktvergütungen im Standardvergütungskatalog wird bei Dienstleistungen wie der Prime Mitgliedschaft ein fester Prämientarif ausgezahlt.

Wo finde ich lukrative Produkte zum bewerben?

Im ersten Abschnitt "Welche lukrativen Produkte soll ich bewerben?" habe ich dir erklärt, welche Produkte du überhaupt mit Unterstützung des Amazon Partnerprogramms bewerben kannst. Im nachfolgendem Abschnitt möchte ich dir dabei helfen, im Amazon Shop genau die Produkte zu finden, mit denen du eine hohe Conversion Rate erreichen kannst. Hohe Conversion Rate ist gleichbedeutend mit vielen Verkäufen und das wiederum mit hohen Einnahmen für dich.

Natürlich kannst du ganz normal die Amazon Startseite öffnen, ein Produkt für das du werben möchtest in die Suchzeile eintragen und dir aus den Suchergebnissen ein oder auch mehrere Produkte rauspicken und diese bewerben. Aus Erfahrung muss ich dir aber sagen, dass das meistens zu keinem und schon gar keinem langfristigen Erfolg führt. Denn ein Produkt suchen, es bei Amazon auswählen und dann dort bestellen, das können die meisten Besucher deiner Website sicherlich auch ohne deine Hilfe. Es kommt den Besuchern vielmehr darauf an, auf deiner Website oder deinem Blog Informationen über das Produkt zu erhalten, der Besucher möchte einen Mehrwert mitnehmen, wenn er deine Website besucht hat. Berichte über die Produkte die du bewirbst, mache eigene Erfahrungen mit Produkten und schreibe darüber, lese dir andere Testergebnisse durch und fasse sie auf deiner Website zusammen, mache Bestsellervergleiche oder andere Vergleiche und trage sie auf deiner Website zusammen.

Es gibt unzählige Art und Weisen wie du lukrative Produkte im Amazon Shop finden kannst. Das Amazon Partnerprogramm unterstützt dich dabei mit tollen kostenlosen Tools und nimmt dir viel Arbeit bei der Suche nach den Top-Produkten ab. Damit du die passenden Produkte für deine Affiliate Link findest, habe ich dir hier die besten Möglichkeiten zusammengetragen, wie du mit Hilfe vom Amazon Partnerprogramm die besten und lukrativsten Produkte schnell und einfach finden kannst.

Produkte mit der ISBN oder ASIN finden

Wenn du genau weißt, welches Produkt du auf deiner Website bewerben möchtest und hast dafür sogar die ISBN oder die ASIN Nummer, dann ist das Auffinden des Artikels ein Kinderspiel. Einfach die entsprechende Nummer in der Suchzeile eingeben und der gesuchte Artikel erscheint. Jetzt kannst du - vorausgesetzt du bist beim Amazon Partnerprogramm eingeloggt - mit Hilfe von SiteStripe direkt deinen Affiliate Link in Form eines Textlinks, eines Text/Bild Links oder einer Bildlinks erstellen und direkt auf deiner Website veröffentlichen. 

Produkte über die Suchzeile finden

Sicherlich auf den ersten Blick die einfachste, aber auf den zweiten Blick absolut die aufwendigste und unrentabelste Art und Weise für dich, ein passendes Produkt zu finden. Klar, einfach das Produkt in die Suchzeile eingeben und die von Amazon ausgeworfenen Suchergebnisse mit deiner Partner-ID versehen, den Affiliate Link auf deiner Website oder deinem Blog veröffentlichen und abwarten. Und zwar lange abwarten, denn so gut wie kein Besucher wird auf irgendeiner Website auf irgendeinen Affiliate Link klicken und zu guter Letzt dieses Produkt dann auch noch kaufen. Besucher der Website wollen Produktinformationen, Bilder sehen, müssen Vertrauen zu der Website haben und dazu animiert werden, auf den Link zu klicken und das Produkt zu kaufen.

Amazon hat 3 Kern-Kategorien für eine optimale Conversion Rate:

  • Bestseller
  • Trends
  • Deals

Diese 3 Kategorien sind wahre Affiliate Link Magneten die die Besucher deiner Website magisch anziehen, das Interesse wecken und sie dazu bringen auf den Affiliate Link zu klicken und im besten Fall das Produkt kaufen.

Bestseller deines Produkttyps finden

Sucht man nach einem bestimmten Produkt auf Amazon, wird bei manchen Produkten in den Suchergebnissen in der oberen linken Ecke das Icon „Bestseller“ angezeigt. Wählst du bei deiner Suche keine Kategorie aus, so wird der Suchbegriff der Kategorie zugewiesen, die am ehesten passt.

Um es an einem Beispiel zu erklären, habe ich den Begriff „Koffer“ in die Suchleiste bei Amazon eingegeben, ohne eine Kategorie zu wählen. Um die Suche zu verfeinern, kannst du natürlich auch noch eine Kategorie auswählen.
Amazon Partnerprogramm - Bestseller finden

Du wirst feststellen, dass nicht nur ein Produkt, sondern gleich mehrere Produkte mit dem Icon „Bestseller“ vorzufinden sind. Durch klicken auf das Icon „Bestseller“ leitet dich Amazon auf die Produktübersicht aller Bestseller des Produkts „Koffer“.

Das weitere Vorgehen ist recht einfach: Klicke auf das oder die Produkte die du bewerben möchtest und nutze das Tool „SiteStripe“ um deinen Affiliate Link zu erstellen. Binde diesen Affiliate Link auf deiner Website oder deinem Blog ein.

Das Tool SiteStripe wird dir vom Amazon Partnerprogramm kostenlos zur Verfügung gestellt. Wie genau SiteStripe funktioniert habe ich dir in meinem Beitrag „Wie funktioniert das Tool SiteStripe?“ genauer erklärt.

Guten Affiliate Content, eine hohe Conversion Rate und damit hohe Einnahmen erzielst du mit folgenden Tipps:

Produktvergleich mit Bestsellern aus einer (Unter-)Kategorie

Vergleiche auf deiner Website aus einer (Unter-)Kategorie die Bestseller, informiere deine Besucher über Vor- und Nachteile, über Preise, Verfügbarkeit und Lieferkosten. Zum Beispiel die Kategorie „Koffer“ hat die Unterkategorie „Handgepäck“, hier vergleichst du dann alle Bestseller indem du auf das Icon "Bestseller" klickst. Danach hast du noch die Möglichkeit weitere Filter zu wählen. In diesem Beispiel habe ich "Handgepäck" gefiltert, denn ich wollte ja alle Bestseller von Handgepäck und kann nun diese miteinander vergleichen und auf meiner Website bewerben.

Amazon Partnerprogramm - Bestseller finden Kategorie

Produktvergleich aus der gleichen (Unter-)Kategorie

Schreibe einen Beitrag über Koffer, informiere deine Besucher über die verschiedenen Arten von Koffern, informiere über neuste Produkte und Trends, nenne Vor- und Nachteile von den einzelnen Produkten und warum genau der ein oder andere Koffer im nächsten Urlaub nicht fehlen darf.

Trends eines Produkttyps in den Kategorien finden

Hierfür bietet dir das Amazon Partnerprogramm die Möglichkeit, Produkttrends direkt nach Kategorien zu suchen. Logge dich in deinem Amazon Partnerprogramm Konto ein und klicke auf Partnerlinks erstellen und dann auf Produktlinks

Amazon Partnerprogramm - SiteStripe Partnerlinks Bestseller Kategorie finden

Auf der folgenden Seite nach unten scrollen, dort findest du die Möglichkeit, Produktlinks für Beststeller nach Kategorien zu filtern. Hierzu einfach die passende Kategorie auswählen.

Amazon Partnerprogramm - SiteStripe Partnerlinks Bestseller Kategorie Bücher finden

Du kannst dich durch die einzelnen Produktkategorien durchklicken indem du auf der rechten oder linken Seite auf die Pfeile klickst. Findest du ein Produkt welches du auf deiner Website bewerben möchtest, fahre einfach mit der Maus auf das Produkt und der Button "Link abrufen" erscheint.

Amazon Partnerprogramm - SiteStripe Partnerlinks Bestseller Kategorie Link abrufen

Nach anklicken des Buttons geht im nächsten Schritt damit weiter, dass du den Affiliate Link anpassen kannst. Du kannst entscheiden ob du einen Text/Bild Affiliate Link, einen Text-, oder Bild Link oder ein Widget erstellen möchtest. Den HTML-Code für deine Website kannst du nach der Auswahl kopieren und brauchst ihn dann nur noch auf deiner Website einfügen.

Amazon Partnerprogramm - SiteStripe Partnerlinks Bestseller Kategorie Link anpassen

Weitere Einstellungsmöglichkeiten sind die Farben des Bildlinks, der Text im Link, die Bildgröße usw. Hier kann der Affiliate Link genau auf deine Website oder deinen Blog angepasst werden.

Welche Möglichkeiten zur Anpassung des Links du hast, wie das mit Hilfe des kostenlosen vom Amazon Partnerprogramm bereitgestelltem Tool SiteStripe funktioniert, kannst du in meinem Beitrag "Mit Hilfe von SiteStripe Affiliate Links im APP erstellen" nachlesen.

Deals eines Produkttyps in den Kategorien finden

Neben Beststellern und Trends gibt es zahlreiche andere Angebote zur Erhöhung der Conversion Rate die von Amazon angeboten werden.

Werbe mit Deals auf deiner Website die zum Thema passen. Rabatte für Produkte sind immer ein Magnet für Kaufinteressenten, denn wer möchte nicht von einem Deal profitieren?! Entweder kannst du Deals, also besondere Angebote die Amazon zur Verfügung stellt, direkt zu deinen schon vorhandenen Produkten hinzufügen oder du gestaltest eine eigene, speziell auf die Deals ausgerichtete Landing Page.

Amazon hat 4 Deal-Arten laufend im Angebot

  • Angebot des Tage (24 Stunden Laufzeit oder so lange der Vorrat reicht)
  • Blitzangebote (bis zu 6 Stunden Laufzeit oder so lange der Vorrat reicht)
  • Aktionen (individuelle Laufzeiten)
  • Coupons (individuelle Laufzeiten, müssen vor dem einlösen aktiviert werden)

Für jede Kategorie stellt Amazon einen eigene Landingpage zur Verfügung auf der nur die entsprechenden Deals angeboten werden. Um besser passende Produkte zu finden, werden von Amazon mehrere Filter bereitgestellt. Das Filtern nach Produktkategorien oder zum Beispiel nach „Angebote unter 20 Euro“ ist dadurch möglich und erleichtert das finden interessanter Produkte.

Als Beispiel möchte ich dir die Landingpage "Angebote" von Amazon kurz vorstellen. Du kommst auf die Landingpage indem du auf der Hauptseite vom Amazon Shop ziemlich in der Mitte auf "Angebote" klickst.

Amazon Partnerprogramm - Angebote finden

Jetzt hast du die Möglichkeit alle Angebote nach Angebotskategorien und/oder nach Produktkategorien zu filtern. Durchstöbere die zu deiner Website oder deinem Blog passenden Angebote. Angebotskategorien Top Angebote, Blitzangebote, Sonderangebote, Aktionen, Coupons und vieles mehr. Die Angebote sind immer gültig solange wie es jeweils im Angebot vermerkt ist bzw. solange der Vorrat reicht. 

Amazon Partnerprogramm - Angebote Kategorien

Amazon Choice Produkte deines Produkttyps finden

Gibst du auf der Amazon Shop Website ein bestimmtes Produkt in die Suchzeile ein, so wird dir eine Vielzahl von Produkten angezeigt. Neben dem Merkmal „Bestseller“ wirst du auch einige Produkte mit dem Badge „Amazon´s Choice“ finden. Diese Produkte werden von Amazon auf der Grundlagen von

  • sehr guten Bewertungen (mind. 4 Sterne)
  • Prime Lieferung
  • sofortiger Verfügbarkeit
  • sehr attraktivem Preis
  • geringen Retouren
  •  vielen Verkäufen bei gleichen Suchanfragen (Keywords)

empfohlen.

Mit dem bewerben von Amazon Choice Produkten kannst du somit deinen Besuchern deiner Website tolle und lukrative Produkte direkt anbieten.

Amazon Partnerprogramm Ressourcen Center

Das Amazon Partnerprogramm bietet dir aber noch weitaus viele mehr Möglichkeiten passenden Produkte für deine Website oder deinen Blog zu finden.

Folgst du dem Link zum Amazon Ressourcen Center kannst du mit nur ein paar Klicks alle wichtigen Landingpages von Amazon finden, ein passendes Produkt aussuchen und dir den Affiliate Link schnell, mit Hilfe von SiteStripe erstellen und den Affiliate Link auf deiner Website einbauen.

Amazon Partnerprogramm - Linkfinder

Produkte mit dem Amazon Partnerprogramm finden

Neben dem Finden von lukrativen Produkte direkt im Amazon Shop in Verbindung mit dem SiteStripe Tool bietet dir das Amazon Partnerprogramm direkt auf der Website noch viele weitere tolle Möglichkeiten.

Produktempfehlungen

Loggst du dich auf der Website des Amazon Partnerprogramms ein und scrollst zum Ende der Website, bekommst du Produktempfehlungen angezeigt. Diese Produktempfehlungen sind keiner bestimmten Kategorie zugeordnet, sondern das Amazon Partnerprogramm filtert aus Bestsellern, Amazon Charts, Amazon´s Chois und anderen Faktoren die Produkte, die gerade Verkaufsschlager sind. Hier kannst du dich durchblättern und vielleicht ist ja auch ein für dich interessantes Produkt dabei. Wenn du ein Produkt aus dieser Empfehlung bewerben möchtest, dann fahre mit der Maus über das Produkt, ein Button „Link erstellen“ erscheint und mit nur einem Klick hast du schon deinen eigenen Affiliate Link der direkt mit deiner Partner-ID von Amazon versehen ist.

Amazon Partnerprogramm - Produktempfehlungen

Produkte mit besonderen Angeboten und Aktionen

Unter dem Punkt „Angebote und Aktionen“ auf der Startseite im Amazon Partnerprogramm hast du eine Vielzahl von Möglichkeiten, Produkte und Dienstleistungen zu bewerben.

Amazon Partnerprogramm - Angebote und Aktionen Menue

Ideen-Hub

Der Ideen-Hub gibt dir Inspirationen für Inhalte für Angebote, Events, Deals und allen Produkten. Die Seite wird jeden Tag laufend mehrmals von Amazon aktualisiert so dass es sich immer wieder lohnt den Ideen-Hub aufzurufen.

Amazon Partnerprogramm - Ideen Hub Menue

Prämien-Übersicht

Die Prämien-Übersicht leitet dich zum Amazon Partnerprogramm Ressourcen-Center weiter. Du erhältst eine Übersicht aller möglichen Prämien die für Dienste die von Amazon angeboten werden und auch direkt die Höhe der einzelnen Prämien die du bei einem Verkauf erhältst. Hier kannst du sofort deinen trackbaren Affiliate Link erstellen und ihn auf deiner Website oder deinem Blog einfügen.

Amazon Partnerprogramm - Ressourcen Center Inhalt

Klickst du auf die einzelnen Prämien wie Amazon Fresh oder Amazon Prime, erhältst du alle Informationen, die du für eine gute Werbekampagne benötigst. Neben der Höhe der einzelnen Prämien informiert dich das Amazon Partnerprogramm über Voraussetzungen zur Erlangung der Prämie, wie du das Angebot am besten bewirbst und kannst ebenso deinen Affiliate Link oder auch direkt einen Banner erstellen.

Amazon Product Advertising API

Die Amazon Product Advertising API ist eine Programmschnittstelle zwischen Amazon und deinem CMS (Content Management System), wie zum Beispiel WordPress. Die Schnittstelle vom Amazon Partnerprogramm API in WordPress ist das Plugin AAWP. Voraussetzung zur Nutzung der Product Advertising API und des Plugins ist ein Amazon Partnerprogramm Konto. Dann musst du 3 qualifizierte Verkäufe in 180 Tagen abgeschlossen haben und die Betriebsvereinbarung einhalten. Erst dann wird dein Konto für die Nutzung des Amazon Product Advertising API freigeschaltet und erhältst anschließend deinen persönlichen API-Zugriffsschlüssel. Mit der Amazon Product Advertising API und dem Plugin AAWP kannst du dich direkt an die Amazon Datenbank anbinden und Millionen von Produktdaten in Echtzeit von wie Titel, Preise, Bestseller-Listen, Angebot usw. Daten auslesen. Die Möglichkeiten der Amazon Product Advertising API ist sehr umfangreich, deshalb habe ich diesem Thema eigene Artikel gewidmet.

Amazon Partnerprogramm - Product Advertising API

Einen Affiliate Link solltest du nie auf die Landingpage einer Produktkategorie verlinken, sondern immer direkt auf eine Produktdetailseite. Der Affiliate Link der direkt zu einer Produktdetailseite verlinkt, hat eine wesentlich höhere Conversion Rate und wird vom Amazon Partnerprogramm als qualifizierter direkter Verkauf eingestuft. Wohingegen ein Kauf, der nur auf eine Seite der Produktkategorie mittels eines Affiliate-Link zurückzuführen ist, ist immer nur ein indirekter Verkauf. 

Werbemittel im Amazon Partnerprogramm

Was ist das Tool SiteStripe?

Das Amazon Partnerprogramm bietet allen Affiliates ein sehr einfaches und komfortables Tool um bereits mit der Tracking-ID versehe Affiliate Links zu generieren die dann mit nur mit ein paar Klicks auf den Websites und Blogbeiträgen eingebunden werden können. Mit SiteStripe können alle am Amazon Partnerprogramm teilnehmenden Affiliate ihre trackbaren Links direkt im Amazon Shop erstellt werden, ohne dass die Website des Amazon Partnerprogramms besucht werden muss.

Aber nicht nur für Websites oder Blogs lässt sich mit Hilfe von SiteStripe ein Affiliate Link erstellen und veröffentlichen, sondern du kannst über das Toll den Affiliate Link direkt auf Facebook oder Twitter teilen. Außerdem bietet SiteStripe zudem praktische Verknüpfungen zu einigen anderen sehr nützlichen Partner-Seiten.

Hat man sich einmal beim Amazon Partnerprogramm angemeldet, öffnet danach den Amazon Shop und meldet sich mit den gleichen Zugangsdaten wie zum Amazon Partnerprogramm an, erscheint automatisch auf jeder Amazon.de Website am oben Rand das Tool SiteStripe.

Amazon Partnerprogramm - SiteStripe ohne

Amazon Startseite OHNE SiteStripe

Amazon Partnerprogramm - SitesTripe mit Anmeldung

Amazon Startseite MIT SiteStripe

Natürlich kannst du dich auch direkt auf der Website vom Amazon Partnerprogramm anmelden und deine Affiliate Links erstellen, dazu habe ich dir in dem Abschnitt „Wo finde ich lukrative Produkte im Amazon Partnerprogramm?“ genau beschrieben wie das funktioniert.

Affiliate Link mit SiteStripe erstellen

In den Abschitten „Welche lukrativen Produkte soll ich bewerben?“ und „Wo finde ich lukrative Produkte im Amazon Partnerprogramm?“ habe ich dir bereits ausführlich erklärt, welche Produkte lukrativ sind und wo bzw. wie du sie finden kannst. Mit SiteStripe hast du eine weitere Möglichkeit, Produkte zu finden, mit denen du eine gute Conversion Rate erreichen kannst.

Hast du dein Produkt gefunden, für welches du einen Affiliate Link erstellen möchtest, kannst du durch einfaches klicken in der SiteStripe einen Text, Bild oder Text + Bild Link erstellen. Nur wenn du dich auf einer Produktdetailseite befindest hast du alle Möglichkeiten der Linkerstellung, befindest du dich hingegen auf keiner Produktdetailseite, sondern nur auf einer Produkt-Kategorie-Seite, so kannst du auch nur einen Textlinkt erstellen.

Mit dem Tool SiteStripe kannst du dir deine  Affiliate Links ganz einfach und komfortabel erstellen. Dafür bietet dir SiteStripe verschiedene Optionen an:

Text Link erstellen

Mit der Funktion „Text“ (1) wird ein kopierbarer Affiliate Link erstellt der in den Quellcode deiner Website oder deines Blogs eingefügt werden muss. Der Link enthält bereits deine Store-ID (Partner-ID) und Tracking-ID (2), die du über die Drop-Down Menü bei Bedarf noch ändern kannst. Du kannst wählen ob du einen kurzen oder langen Linktext generieren möchtest (3). Jetzt noch den Linktext markieren und kopieren (4) und im Quellcode einfügen oder Poste ihn deinem Facebook oder Twitter Account.

Amazon Partnerprogramm - SiteStripe Affiliate Link Text

Kurze Links gerade in Fließtexten sind von großem Vorteil, sie wirken weniger störend und unterbrechen nicht den Lesefluss - davon sind Amazon Affiliate Links die mit dem Amazon Partnerprogramm erstellt werden, nicht ausgenommen. Mit SiteStripe kannst du kurze Affiliate Links schnell und einfach generieren.

Bild Link erstellen

Ein Bild Link (1) kannst du nur von der Produktdetailseite erstellen die Du gerade ansiehst. Deine Store-ID (Partner-ID) und Tracking-ID (2), die du über die Drop-Down Menü ändern kannst, sind bereits in dem generierten Link enthalten. Die Größe des Bilds das auf deiner Website angezeigt werden soll lässt sich zwischen klein, Mittelgroß und Groß einstellen (3). Nun musst du nur noch den Link komplett kopieren (4) und ihn im Quellcode einfügen.

Amazon Partnerprogramm - SiteStripe Affiliate Link Bild
Text-Bild Link erstellen

Bist du auf einer Produktseite, kannst du eine Linkbox (Text + Bild kombiniert) erstellen (1). Deine Store-ID (Partner-ID) und Tracking-ID (2), die du über die Drop-Down Menü ändern kannst, sind bereits in dem generierten Link enthalten. Möchtest du eine neue Registerkarte (Tab) öffen lassen, wenn jemand die Linkbox anklickt oder einen zusätzlichen Rahmen um die Linkbox haben, kannst du das hier auswählen (3). Die Linkbox (4) enthält den Produkttitel, ein Produktbild und den aktuellen Preis des Produkts. Das Amazon Logo sowie der Button „Kaufen“ wird zusätzlich in der Linkbox angezeigt. Kopiere den HTML Code (5) und füge ihn in den Quellcode deiner Website ein.

Amazon Partnerprogramm - SiteStripe Affiliate Link Text und Bild
Auf Twitter oder Facebook teilen

Klickst du auf das Facebook oder Twitter Symbol in der SiteStripe kannst du über deinen Facebook- und/oder Twitteraccount ein schnelles Update auf Facebook oder Twitter mit der URL zu gerade aktuell aufgerufenen Amazon Shop Seite posten. Nach dem klicken auf den Facebook- oder Twitter-Button öffnet sich automatisch ein neues Fenster, um dich in deinen Facebook- oder Twitteraccount einzuloggen, wenn du nicht bereits eingeloggt bist. Vor dem Posten hast du selbstverständlich die Möglichkeit den Post zu ändern.

Wenn du deinen Nachrichten über SiteStripe auf deinem Facebook- oder Twitteraccount posten möchtest, vergiss auf keinen Fall beim Amazon Partnerprogramm deinen Facebook- und/oder Twitteraccount deiner Website-Liste hinzuzufügen.

Einstellungen von SiteStripe

Menü: Verdienst & Hilfe

Über das Tool SiteStripe hast du mit den Buttons „Verdienst“ und „Hilfe“ direkten Zugriff auf deinen Account vom Amazon Partnerprogramm. Durch Anklicken der Buttons wirst du auf die Website vom Amazon Partnerprogramm weitergeleitet wo du entsprechende Informationen erhältst bzw. abrufen kannst. Du kannst auch jederzeit direkt auf der Website vom Amazon Partnerprogramm diese Informationen abrufen.

Amazon Partnerprogramm - SiteStripe Verdienst Hilfe

Der Bericht „Einnahmen“ informiert dich über deine bisherigen Einnahmen mit dem Amazon Partnerprogramm. In einem weiteren Beitrag erkläre ich dir, welche Funktionen die Website des Amazon Partnerprogramms genau hat. Mit der „Hilfe“ erreichst du die SiteStripe Hilfe auf der Amazon Partnerprogramm Website. Hier findest du alle wichtigen Hilfsthemen rund um das Tool SiteStripe sowie Hilfe zur Website vom Amazon Partnerprogramm.

SiteStripe Ansicht aktivieren / deaktivieren

Wenn du das Tool nicht (mehr) angezeigt bekommen möchtest, dann klicke einfach auf das Symbol „Einstellungen“ und deaktiviere die Ansicht. Die SiteStripe Toolbar wird sofort ausgeblendet. In deinem Account vom Amazon Partnerprogramm hast jederzeit die Möglichkeit SiteStripe wieder zu aktivieren.

Amazon Partnerprogramm - SiteStripe aktivieren
Weitere Einstellungen

Einstellungen am Tool SiteStripe kannst du vornehmen, indem du auf das Symbol „Einstellungen“ und dann auf „SiteStripe Optionen“ klickst. Hier kannst du beispielsweise bestimmen, ob du SiteStripe angezeigt bekommen möchtest oder nicht.

Amazon Partnerprogramm - SiteStripe Einstellungen SiteStripe Optionen

Das Tool SiteStripe selber hat man nicht all zu viele Möglichkeiten Einstellungen vorzunehmen. Neben dem aktivieren bzw. deaktivieren der Ansicht über der Amazon Website kannst du noch festlegen, ob du alle Buttons zur Linkerstellung bzw. zum Posten auf Facebook und Twitter angezeigt bekommen möchtet. Erstellst du nur Affiliate Links und Postest nie au Facebook oder Twitter, kannst du dir die jeweiligen Symbole ausblenden lassen, andersrum funktioniert das genauso, postest du nur auf Facebook und Twitter und erstellst nie Affiliate Links, kannst du dir die Optionen zur Linkgenerierung ebenfalls ausblenden lassen. Das Amazon Partnerprogramm möchte die Toolbar von SiteStripe für die Affiliates so schlicht und einfach wie möglich gestalten. Aus diesem Grund sind auch keine weiteren Einstellungsmöglichkeiten vorhanden.

Amazon Partnerprogramm - SiteStripe Einstellungen

Für Websitebetreiber, Blogger und Influencer die regelmäßig für Amazon Affiliate Links erstellen, ist SiteStripe absolut empfehlenswert. Das kostenlose Tool wird ausschließlich auf der Amazon Website angezeigt und stört so nicht die Ansicht im Broser beim surfen auf anderen Websites. Du kannst deine Website oder deinen Blog direkt aus SiteStripe monetarisieren und deine ersten Einnahmen verzeichnen. SiteStripe reduziert die Zeit und den Aufwand um Affiliate Links zu erstellen und diese auf deiner Website oder deinem Blog einzubinden. So kannst du deinen Fokus auf die komplett auf die Erstellung von gutem Content richten.

Welche Werbemittel stellt das Amazon PartnerNet zur Verfügung?

Als Teilnehmer am Amazon Partnerprogramm hast du Zugriff auf die verschiedensten Werbemittel. Unter dem Begriff Werbemittel versteht man die Unterstützung zur Erstellung von Affiliate Links für deine Website und deinen Blog. Selbstverständlich sind damit auch die Hilfsmittel gemeint, die dir das Posten bei Facebook oder Twitter erleichtern.

Das Amazon Partnerprogramm stellt eine Vielzahl von verschiedenen Werbemittel zur Verfügung, die es den Affiliate so einfach wie möglich machen soll, Produkte von Amazon auf ihrer Website, ihrem Blog, ihrem Facebook oder Twitter Account zu bewerben.

Im vorherigem Abschnitt „Wie funktioniert das Tool SiteStripe im Amazon Partnerprogramm?“ habe ich dir von der Möglichkeiten berichtet, wie man Werbemittel wie Text Links, Bild Links oder auch Text/Bild Links mit Hilfe des Tools SiteStripe erstellen und auf deiner Website oder Blog einfügen kann. Auch das Posten bei Facebook oder Twitter ist praktisch dank des kostenlosen SiteStripe Tools mit ein paar Klicks erledigt.

Affiliate Links lassen sich mit SiteStripe und/oder mit dem Amazon Partnerprogramm schnell und einfach erstellen um erste Einnahmen zu generieren. Platziere geschickt die Amazon Werbemittel auf deiner Webseite und gibt deinen Besuchern Empfehlungen für passende Produkte die zum Thema deiner Website passen. Berichte über Erfahrungen, teile deine ehrliche Meinung biete ihnen eine Auswahl unterschiedlicher Produkte an.

Affiliate Links über die Produktsuche erstellen

Um für ein x-beliebiges Produkt einen Affiliate Link zu generieren bietet dir das Amazon Partnerprogramm über die Produktsuche eine schnelle und einfache Möglichkeit. Logge dich in deinen Amazon Partnerprogramm Account ein und klicke im Menü auf „Partnerlinks erstellen“ und dann im Untermenü auf „Produktlinks“ erstellen. Du kannst über dieses Menü einen Affiliate Link zu deiner Website oder deinem Blog erstellen. Du kannst diesen Affiliate Link natürlich in jede x-beliebige Website einfügen.

Hast du die die ASIN oder ISBN zu Hand, suche das Produkt durch Eingabe der entsprechenden Nummer im Suchfeld. Hast du keine dieser Nummern zur Hand, kannst du einen oder auch mehrere Suchbegriffe in das Suchfeld eingeben, mit dem Drop-Down-Menü neben dem Suchfeld die Suche auf eine bestimmte Produktkategorie und Unterkategorie beschränken und durch klicken auf „Suchen“ den Suchvorgang starten.

Amazon Partnerprogramm - Werbemittel - Produktlinks - Produktsuche

Als Suchergebnis bekommst du nun eine Vielzahl von Produkten angezeigt, die von Amazon als "Spitzenergebnisse auf Amazon.de" und die besten zu vermarkteten Produkte zu deinem Suchbegriff(-en) eingestuft werden.

Amazon Partnerprogramm - Werbemittel - Produktlinks - Produktsuche Ergebnisse

Im oberen rechten Bereich kannst du jetzt noch eine Sortierung der angezeigten Produkte vornehmen. Als erstes werden dir immer die Produkte mit dem Filter „Amazon präsentiert“ angezeigt, mit dem Drop-Down-Menü hast du noch die Wahl der Sortierung nach Preis auf- oder absteigend, Kundenbewertungen und Neu eingetroffen. Die Entscheidung liegt letztendlich bei dir, welche Produkte du für den oder die Affiliate Links auswählen möchtest.

Amazon Partnerprogramm - Werbemittel - Produktlinks - Produktsuche Ergebnisse sortieren nach

Zu jedem Produkt siehst du auf der rechten Seite 2 Buttons, einmal „Partnerlink individualisieren“ und einen „Pfeil nach unten“. Mit dem ersterem kannst du dir deinen Affiliate Link individuell anpassen, mit dem anklicken des „Pfeil nach unten“ Buttons erstellst du direkt einen Affiliate Link der nicht mehr angepasst werden kann.

Amazon Partnerprogramm - Werbemittel - Produktlinks - Produktsuche Link individualisieren

Klickst du auf „Partnerlink individualisieren“ wirst du zur nächsten Seite weitergeleitet auf der alle Einstellungen zur Anpassung des Affiliate Links  getätigt werden können.

Du kannst wählen, ob du einen Link mit Text/Bild (1), nur Text (2), nur Bild (3) haben möchtest oder du kannst den Link zu einem Widget (4) hinzufügen. Widgets sind ein eigenes Werbemittel von Amazon Partnerprogramm und diesem Thema habe ich einen eigenen Beitrag gewidmet.

Amazon Partnerprogramm - Werbemittel - Produktlinks - Produktsuche Link anpassen HTML Code

Affiliate Links für Bestseller nach Kategorie erstellen

Mit dem Amazon Partnerprogramm hast du ebenso auf eine schnelle und einfach Art die Möglichkeit, einen Affiliate Link für Bestseller einer bestimmten Kategorie mit ein paar Klicks zu erstellen. Dabei solltest du den Fokus nicht nur auf Bestseller setzten, sondern für dich überlegen, welche Produkte am besten zu deiner Website oder deinem Blog passen. Berücksichtige bei der Auswahl der Produkte die du bewerben möchtest, dass du Produkte findest die zum Inhalt deiner Website passen.

Um Produkte aus den Bestsellern nach Kategorien im Amazon Partnerprogramm zu finden, logge dich in deinem Amazon Partnerprogramm Account ein. Klick auf „Partnerlinks erstellen“, dann auf „Produktlink erstellen“.

Amazon Partnerprogramm - Werbemittel - Produktlinks - Bestseller Kategorie Menue

Scrollst du bis ans das Ende der Seite nach unten, findest du den Abschnitt mit den Partnerlinks für Bestseller nach Kategorien.

Dort findest du Bestseller aus Produktvorschlägen die direkt von Amazon empfohlen werden. Damit du jetzt noch die richtigen Produkte direkt findest, wähle rechts im Drop-Down-Menü die passende Kategorie und klicke dich durch die verschiedenen Produkte mit den Rechts bzw. Linkspfeilen am Rand.
Amazon Partnerprogramm - Werbemittel - Produktlinks - Bestseller Kategorie

Wenn du dich für ein Produkt entschieden hast und einen Affiliate Link erstellen möchtest, fahre mit der Maus (ohne zu klicken) über das Bild des Produkts. Du siehst einen kleinen Button „Link Abrufen“, klicke darauf und du wirst zur der Seite weitergeleitet, auf der du die Möglichkeit hast, deinen Link individuell als Text-Link, Bild-Link, Text/Bild-Lind oder Widget zu gestalten.

Amazon Partnerprogramm - Werbemittel - Produktlinks - Bestseller Kategorie Link abrufen

Nach dem anklicken wirst du auf eine schon bekannte Seite vom Amazon Partnerprogramm weitergeleitet auf der du dir deinen Amazon Partnerlink individuell anpassen kannst. Erstelle einen Affiliate Link der ein Bild und Text beinhaltet, nur einen Text, nur ein Bild oder erstelle ein Widget.

Amazon Partnerprogramm - Werbemittel - Produktlinks - Bestseller Kategorie Link erstellen

Nachdem du alle Anpassungen gemacht hast, steht dir der HTML-Code zur Verfügung. Kopie den HTML-Code und füge ihn in den Quell-Code deiner Website ein.

Affiliate Links mit Bannern erstellen

Jeder hat sie schon einmal auf einer Website gesehen, ob von Amazon oder anderen Anbietern, Banner die am oberen, rechten oder linken Rand einer Website platziert sind. Seltener sieht man sie auch am unteren Rand. Am bekanntesten sind solche Werbebanner als Google Ads (früher Google AdWords).

Zielgerichtete Werbung an die Besucher deiner Website versprechen die Banner, die du mit dem Amazon Partnerprogramm auf deiner Website integrieren kannst. Es werden dir eine Fülle von verschiedenen Bannern angeboten, die du auf deiner Website integrieren kannst. 

Um eine möglichst hohe Conversion Rate zu erzielen, wird im Allgemeinen Empfohlen, den Banner im oberen Bereich der Sites zu platzieren, die am meisten besucht werden.

Banner für Promolinks

Die Banner mit Promolinks werden von Amazon regelmäßig automatisch aktualisiert und es werden immer aktuelle und interessante Aktionen im Banner angezeigt. Um einen Banner zu erstellen, logge dich in deinen Amazon Partnerprogramm Account ein, klicke auf „Partnerlink erstellen“ und dann auf „Banner“.

Amazon Partnerprogramm - Werbemittel - Banner - Menue

Im folgenden Fenster auf „Promolinks“ klicken um auf die Seite zur Auswahl der verschiedenen Promolinks zu gelangen.

Amazon Partnerprogramm - Werbemittel - Banner - Kategorie

Jetzt werden dir Promolinks in verschiedenen Größen zur Auswahl geboten. Du kannst entweder direkt auf die Größe im oberen Bereich klicken oder du scrollst dich durch die Seite nach unten um dir die verschiedenen Banner genauer anzuschauen. Neben der Vorschau des Banners wird dir direkt der HTML-Code angezeigt, den du nur noch kopieren und in den Quell-Code deiner Website einfügen musst. Deine Partner-ID ist wie immer automatisch im HTML-Code integriert.

Amazon Partnerprogramm - Werbemittel - Banner - Promolinks Auswahl

Banner nach Kategorien

Neben den Promolinks Bannern bietet dir das Amazon Partnerprogramm noch Banner die auf einzelne Kategorien ausgelegt sind. Aber nicht für alle Kategorien werden Banner zur Verfügung gestellt.

Nachdem du dich für eine Kategorie entschieden hast, klicke darauf. Die weitere Vorgehensweise ist die gleiche wie bei dem Promolinks. Nach anklicken der von dir gewählten Kategorie erhältst du eine Übersicht der Banner die dir zur Verfügung stehen, wähle aus verschieden großen Banner aus, eine Vorschau und der HTML-Code mit deiner Partner-ID wird jeweils angezeigt. Den HTML-Code kopieren und im Quell-Text deiner Website einfügen.

Amazon Partnerprogramm - Werbemittel - Banner - Kategorie Auswahl

Nachdem du dich für einen Banner entschieden hast, steht dir der HTML-Code zur Verfügung. Kopie den HTML-Code und füge ihn in den Quell-Code deiner Website ein.

Affiliate Links mit Widgets erstellen

Ein Widget ist eine Webanwendungen das du mit Hilfe des Amazon Partnerprogramms einfach erstellen und auf deiner Website oder deinem Blog installieren kannst. In dem Widget ist dein Affiliate Link enthalten. Klickt also jemand auf das Widget und tätigt danach einen Kauf, so erhältst du dafür eine Vergütung nach den Maßgaben eines direkten oder indirekten Verkaufs. Widgets versprechen den Traffic auf deiner Website zu monetarisieren. Besuchern deiner Website werden vom Amazon Partnerprogramm über Widgets für sie interessante Inhalte zur Verfügung gestellt.

Obwohl Widgets nicht mehr zeitgemäß sind und nach und nach vom Amazon Partnerprogramm eingestellt werden, möchte ich dir hier dennoch kurz aufzeigen, wie du ein Widget erstellst und in deine Website einbindest.

Wählst du die Option „zu einem Widget hinzufügen“ kannst du ein bereits von dir erstelltes Widget zur Aktualisierung hinzufügen oder ein neues Widget mit dem entsprechenden Produkt erstellen. Die Option ein bereits vorhandenes Widget zu aktualisieren ist erst freigeschaltet, wenn du auch schon ein Widget erstellt hast. Hast du noch keins erstellt, so kannst du hier dein erstes Widget einfach und schnell erstellen.

Amazon Partnerprogramm - Werbemittel - Widgets - zu Widget hinzufuegen

Danach bietet dir das Amazon Partnerprogramm mehrere Auswahlmöglichkeiten. Zum einen kannst du deinem Widget einen Widget-Namen vergeben (1). Wähle am besten einen Namen der zum Produkt passt, so dass du später, wenn du viele Widgets hast, auch die entsprechenden wiederfindest. Als zweites kannst du die Größe bzw. das Format des Widgets (2) bestimmen. Du hast die Auswahl zwischen 4 verschiedenen Formaten die du mit dem Drop-Down-Menü „Widget Größe“ auswählen kannst. Dann kannst du die Farbe bzw. das Farbdesign (3) an deine Website anpassen, zwar stehen nicht allzu viel Farbschemen zur Verfügung, aber es sollte für jeden etwas dabei sein. Als letztes hast du noch Platz für Informationen (4) die im Widget angezeigt werden können. Durch klicken auf „Vorschau Aktualisieren“ (5) sieht du in der Vorschau auf der rechten Seite, wo der Text in deinem Widget später zu sehen ist. Fährt du ohne zu klicken mit der Maus über das Widget, öffnet sich ein Vorschaufenster, auch da siehst du den Informationstext (6).

Amazon Partnerprogramm - Werbemittel - Widgets - Individualisieren

Um die Konfiguration deines Widgets abzuschließen, klicke auf „Vorschau aktualisieren“ und im rechten Bereich erscheint das von dir neu designte Widget. Wenn du mit dem Design von deinem Widget zufrieden bist, klicke auf „Speichern und Code generieren“ um den HTML-Code für dein Widget zu erhalten. Diesen noch kopieren und in den Quell Code deiner Website einfügen. In dem erstellten HTML-Code ist deine Partner-ID bereits enthalten, so dass, wenn ein Kauf über das Widget getätigt wird, dieser automatisch zu deinem Amazon Partnerprogramm Account zugerechnet wird.

Eigene Widgets erstellen – Such-Widget

Du kannst auch über das Menü im Amazon Partnerprogramm direkt eigene Widgets erstellen. Logge dich in dein Amazon Partnerprogramm Account ein, klicke auf Widgets und erstelle dir zum Beispiel ein Such-Widget mit dem du den Besuchern deiner Website die Amazon Suche einbindest.

Amazon Partnerprogramm - Werbemittel - Widgets - Wunschliste

Mit einem Standardsuchbegriff den du individuell festlegen kannst, werden deinen Besuchern Produkte aus dieser Kategorie angezeigt. Das Feld kannst du aber auch leer lassen - wie in meinem Beispiel. Die Größe des Widgets sowie ein helles oder dunkles Farbthema und ob deine Besucher die Suchergebnisse auf deiner Website angezeigt oder ob das Suchergebnis direkt im Amazon Shop angezeigt werden soll, stehen dir jetzt noch zur Auswahl. 

Amazon Partnerprogramm - Werbemittel - Widgets - Suchwidget

Auf der rechten Seite siehst du immer eine aktuelle Vorschau. Hast du alles so eingestellt, dass dir das Widget gefällt, kopiere den HTML-Code und füge ihn auf deiner Website ein, deine Partner-ID ist im HTML-Code bereits integriert.

Eigene Widgets erstellen – Meine Favoriten

Ein beliebtes Widget ist das „Meine Favoriten“ Widget. Mit diesem Widget kannst du deinen Besuchern zeigen, welche Produkte für dich empfehlenswert sind, kannst Informationen weitergeben und die Produkte beschreiben. Je nach Thema deiner Website kannst du Produkte, die du selber besitzt, deinen Besuchern weiterempfehlen. Hast du beispielsweise einen Blog über Italien-Urlaub füge Reiseführer die du selber schon ausprobiert, italienische Kochbücher aus denen du schon selber gekocht hast, das passende Geschirr und Küchen-Gadgets wie Käsereibe, Pizzastein oder Spaghetti-Zange dem Widget hinzu.

Amazon Partnerprogramm - Werbemittel - Widgets - Meine Favoriten

Wen du auf Widgets und dann auf Kontextuell geklickt hast, brauchst du nur den „Erstellen“ Button auf dem „Meine Favoriten“ Widget zu klicken.

Auf der nächsten Seite kannst du nach deinen Produkten die du im Widget „Meine Favoriten“ anzeigen lassen möchtest aussuchen. Gebe entweder die ASIN oder die ISBN Nummer deiner Produkts ein, den Produktnamen oder lass dir alle Produkte aus einer bestimmten Kategorie anzeigen. Nun wähle das oder die Produkt(-e) aus, welche du bewerben möchtest und passe dein Widget so an, wie du es auf deiner Website veröffentlichen möchtest.

Amazon Partnerprogramm - Werbemittel - Widgets - Favoriten Produkte hinzufuegen

Kopiere den Quell-Code und füge ihn auf deiner Website oder deinem Blog ein.

Eigene Widgets erstellen – Wunschlisten-Widget

Ein Widget was nicht unbedingt zur Monetarisierung deiner Website beisteuert ist das Wunschlisten-Widget. Da es aber vom Amazon Partnerprogramm angeboten wird, wollte ich es dir nicht vorenthalten. Das Wunschlisten-Widget gibt dir die Möglichkeit eine öffentliche Wunschliste, die auf der Amazon Seite jedermann zugänglich ist, direkt auf deiner Website zu veröffentlichen. Nun macht es wenig Sinn eine Wunschliste eines x-beliebigen auf deiner Website zu veröffentlichen. Einige Websitebetreiber oder Blogger gehen aber hin und veröffentlichen ihre eigene Wunschliste auf ihrer Website oder ihrem Blog. Dadurch eben sie den Besuchern die Möglichkeit, ihnen etwas Gutes zu tun und kleine Geschenke zu erhalten. Ein schöner Nebeneffekt ist, wenn durch das anklicken des Wunschlisten-Widget ein Kauf auf Amazon.de durchgeführt wird, du als Websitebetreiber die Provision von dem Kauf erhältst. Also ein Geschenk und eine Provision. Aber man muss natürlich auch Besucher haben, die gewillt sind, dem Websitebetreiber oder dem Blogger ein Geschenk zu machen.

Amazon Partnerprogramm - Werbemittel - Widgets - Wunschliste

Nachdem du auf weitere Widgets und dann auf Widget erstellen geklickt hast, muss du entweder den Namen oder die E-Mail-Adresse desjenigen ins Suchfeld eingeben, dessen Wunschliste du veröffentlichen möchtest. Kleiner Tipp: mit der E-Mail-Adresse ist die Wahrscheinlichkeit eine bestimme Wunschliste zu finden wesentlich höher als mit einem Vor- und Nachnamen oder nur mit dem Nachnamen.

Amazon Partnerprogramm - Werbemittel - Widgets - Wunschzettel Finden E-Mail

Hast du die richtige Wunschliste gefunden, geht es mit dem Erstellen des Widgets wie gehabt weiter. Hast du es fertig gestellt, kopiere den HTML-Code um ihn in den Quell-Code deiner Website oder deinem Blog einzufügen.

Widgets Source

Automatisierte Anpassung deiner Widgets kannst du mit dem Widgets Source umsetzten. Neben dem Editor, der dir vom Amazon Partnerprogramm zur Erstellung von Widgets zur Verfügung gestellt wird, kannst du mit dem Widgets Source direkt im Quellcode bearbeiten und dadurch mehrere Widgets mit unterschiedlichen Inhalten erstellen. Mit dem Widget Source hast du alle Möglichkeiten, deine Widgets an deine Seite anzupassen und bist nicht auf die vorgegeben Größen und Farben des Editors mehr angewiesen.

Amazon Partnerprogramm - Werbemittel - Widgets - Widget Source Menue

Hast du Widgets Source ausgewählt, wirst du auf die Seite weitergeleitet, die dir alle Informationen über dein Widget im Quell-Code bereitstellt. Wähle dein Widget welches du bearbeiten möchtest um es zu bearbeiten.

Amazon Partnerprogramm - Werbemittel - Widgets - Source Auswahl

Nun kannst du den Quell-Code entsprechend deinen Vorstellungen verändern. Um dir das zu verdeutlichen habe ich einmal den von Amazon vorgeschlagenen, ursprünglichen Quell-Code und die Vorschau und darunter findest du den von mir veränderten Quell-Code mit der neuen Vorschau – du siehst, es hat sich einiges am Aussehen und dem Inhalt des Widgets geändert.

Amazon Partnerprogramm - Werbemittel - Widgets - Favoriten Source Vorschau
Amazon Partnerprogramm - Werbemittel - Widgets - Favoriten Source Vorschau Neu

Wie du siehst, hat sich nicht nur die Farbe, die Schriftfarbe, sondern ebenfalls die Produkte, die Größe, die Spaltenzahl usw. verändert. Hier hast du fast vollen Zugriff auf das Design des Widgets. Die dazugehörigen Parameter findest du unterhalb der Vorschau.

Amazon Partnerprogramm - Werbemittel - Widgets - Favoriten Source Parameterliste
Amazon Partnerprogramm - Werbemittel - Widgets - Favoriten Source Parameterliste 2

Das Aussehen kannst du mit Hilfe der oben aufgeführten Parameter verändern. Entweder entscheidest du dich für ein bereits bestehende Design- und Farbtemplate oder alternativ kannst du auch das Design- und Farbtemplate ändern indem du die entsprechenden Parameter im Quell-Code veränderst.

Anforderungen an den Affiliate Link

Es steht jedem Affiliate frei, seine Partner Links / Affiliate Links selber zu programmieren oder eins der vom Amazon Partnerprogramm zur Verfügung gestellten Tools zum Generieren der Partner Links zu verwenden.

Auf der sichereren Seite stehst du sicherlich, wenn du dir deine Partner Links direkt auf der Amazon Partnerprogramm Website oder mit SiteStripe erstellst. Das Amazon Partnerprogramm stellt sicher, dass alle automatisch generierten Partner-Links mit deiner Partner-ID versehen werden damit sie deinem Account im Amazon Partnerprogramm zugewiesen werden kann. Nur dann kann gewährleistet werden, dass alle Verkäufe die in Verbindung mit deiner Partner-ID getätigt werden, dir auch mit der dir zustehenden Provision, vergütet werden. Erstellst du selber Partner Links oder auch Affiliate Links, übernimmt das Amazon Partnerprogramm keine Gewährleistung für die Ordnungsgemäße Zuordnung der Verkäufe. Im schlimmsten Fall können dir durch falsche Affiliate Links Provisionen und damit Einnahmen verloren gehen.

Deine Partner-ID ist eine automatisch während des Anmeldeprozesses generierte eindeutige ID die dein Account im Amazon Partnerprogramm identifiziert.

Auf deiner Website oder deinem Blog bist du für den Inhalt, die Gestaltung und die Platzierung deiner Affiliate Links verantwortlich und musst die Partner-Links so formatieren, dass sie eindeutig zu deinem Amazon Partnerprogramm Account zurückzuverfolgen sind.

Ein korrekter Affiliate Link für das Amazon Partnerprogramm sieht so aus:

Amazon Partnerprogramm - Affiliate Link Beispiel-Link2

Die ASIN musst du jetzt noch gegen die Produkt ASIN des Produkts was du bewerben möchtest, ausgetauscht werden. Ebenso muss der Platzhalter DeinePartner-ID-XX noch gegen deine eigene Partner-ID, die dir vom Amazon Partnerprogramm vergebenen wurde, ersetzt werden. Damit ist der Affiliate Link, der dir im Falle eines Verkauf die Vergütungspauschale beschert, schon fertig.

ASIN (Amazon Standard Item Number): Jedes einzelne Produkt auf der Amazon Shop-Website hat eine eigene, eindeutige Nummer, die ASIN. Damit identifiziert Amazon jedes einzelne Produkt aus den zig Millionen Produkten die zum Verkauf angeboten werden. Produkte mit Produktvariationen (zum Beispiel Farbe) bekomme alle eine eigene ASIN zugewiesen. Die ASIN ist der ISBN ähnlich und lange Zeit war die ASIN identisch mit der ISBN.

Ein Bespiel für eine korrekten Affiliate Link anhand eines Buchs von mir:

Amazon Partnerprogramm - Affiliate Link Beispiel-Link

Die ASIN ist in dem Fall die meines Buchs (gibst du sie separat auf Amazon in der Suchzeile ein, wird mein Buch als Ergebnis angezeigt!) und der Platzhalter DeinePartner-ID-XX muss jetzt noch gegen die des Affiliates ausgetauscht werden. 

Um sicher zu sein, dass dein selbst generierter Affiliate Link korrekt ist und du auch die Vergütung im Falle eines Verkaufs beziehst, kannst du deinen Affiliate Link mit dem Linkprüfer im Tool SiteStripe einfach prüfen lassen.

Amazon Partnerprogramm - Werbemittel - Produktlinks - Linkprüfer

Alle Affiliate Links die du mit der Hilfe von SiteStripe oder direkt auf der Website vom Amazon Partnerprogramm erstellt hast, brauchen keine Prüfung. Bei automatisch erzeugten Affiliate Links wird deine Partner-ID in den Link integriert.

Amazon Partnerprogramm - Werbemittel - Produktlinks - Linkpruefer URL

Kürzen von Affiliate Links

Affiliate Links im Allgemeinen sind oft sehr lang und dann auch noch sehr kryptisch aufgebaut. Des Weiteren ist es einem Affiliate Link „an der Struktur“ anzusehen, dass es sich bei dem Link um einen Affiliate Link handelt. Im Affiliate Link von Amazon ist zudem noch deine Partner-ID in Klarschrift enthalten. Bei anderen Links ist die Partner- oder Tracking-ID oft mit „ref=xxxxxxx“ gekennzeichnet, so dass auch diese Affiliate-Links als solche sofort erkannt werden.

Aus welchem Grund sollten Affiliate-Links gekürzt/maskiert werden?

Nicht gekürzte oder maskierte Affiliate-Links bürgen einige Nachteile:

Der Affiliate Link ist schnell zu erkennen

Auch wenn man seine Absicht offenkundig auf der Website vertritt, nämlich mit dieser Geld zu verdienen, neigen einige User im Internet dazu, Affiliate-Links absichtlich nicht zu klicken. Das bedeutet für dich zwar viele Besucher auf einer Website, aber keine Umsätze.

Der Affiliate-Link lässt sich schnell manipulieren

Ein Link in „Klartext“ lässt sich einfach durch Drag & Drop manipulieren indem man beim Einfügen im Browser einfach die Partner-ID löscht. So kommt der Besucher deiner Website zu seinem Ziel bzw. Produkt, du aber erhältst keine Provision von Amazon da der Verkauf nicht zugeordnet werden kann.

Der Affiliate Link ist zu lang und signalisiert kein Vertrauen

Zu lange Links werden grundsätzlich ungerne angeklickt. Oft kann man nicht erkennen, wohin der Link führt. Das birgt Unsicherheit und Misstrauen gegenüber. Zwar ist bei einem Amazon Affiliate Link recht eindeutig zu erkennen , wohin er führt, dennoch wird ein nicht gekürzter oder maskierter Link weniger oft angeklickt.

Affiliate Link wird im Text komplett angezeigt

Gerade bei Newslettern oder einem Tweet bei Twitter wird nicht der Linktext, sondern der komplette Link in dem Text angezeigt. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern lässt sich schlecht lesen und der Affiliate Link könnte aufgrund seiner Länge einen Zeilenumbruch hervorrufen und somit nicht funktionieren.

Jetzt heißt es aber nicht gleich, dass du sämtliche Affiliate-Link kürzen oder maskieren sollst. Auch die Kennzeichnung von einem Affiliate-Link ist gesetzlich geregelt. Bleibe den Besuchern deiner Website gegenüber transparent und verstecke deine Links nicht vor Ihnen. Sei offen zu deinen Besuchern und mach klar, dass du mit deiner Website Geld verdienen möchtest.

Kennzeichne deine Affiliate-Links, egal ob du sie im Original, verkürzt oder maskiert verwendest, immer – zum Beispiel mit einem „*“ Sternchen. Damit kommst du auch der Kennzeichnungspflicht nach und bist auf der rechtssicheren Seite.

Was muss ich beim kürzen oder maskieren von einem Amazon-Affiliate-Link beachten?

Ein Hinweis vorweg: es macht natürlich nur bei Affiliate-Textlinks Sinn, diese zu kürzen oder zu maskieren, da nur diese in einem Text eingebaut werden. Der HTML-Code für einen Text/Bild oder Bild-Affiliate-Links wird direkt in den Quellcode deiner Website eingefügt und bedarf aus diesem Grund keiner Kürzung.

Bei dem kürzen oder maskieren von Amazon-Affiliate-Links ist besonders zu beachten, dass du keine Dienste wie zum Beispiel bit.ly oder aber andere für die Kürzung oder die Maskierung nutzt. Es ist ratsam, den im kostenlosen Tool SiteStripe ebenfalls kostenlosen Link-Shortener zu verwenden. Verwendest du diesen, ist auch sichergestellt, dass du den Richtlinien vom Amazon Partnerprogramm entsprichst.

Veränderst du einen Affiliate-Link von Amazon durch einen externen Dienst oder fügst du zum Beispiel deine eigene Domain in den Affiliate Link ein, verstößt du gegen die Teilnahmebedingungen vom Amazon Partnerprogramm und das kann zum (endgültigem) Rausschmiss führen.

Den Shortender, der dir kostenlos über das Tool SiteStripe vom Amazon Partnerprogramm zur Verfügung gestellt wird, hält alle Vorgaben der Teilnahmebedingungen ein, so dass du auf der sicheren Seite sein kannst. Dein Affiliate-Link wird dir zugeordnet und du erhältst deine Provision, wenn es zu einem Verkauf über deinen Affiliate-Link kommt vom Amazon Partnerprogramm gutgeschrieben.

Wie kürze ich einen Affiliate-Link von Amazon richtig?

Wie du einen Affiliate-Link mit dem Tool SiteStripe erstellst, habe ich dir ja bereits schon in meinem Beitrag Wie funktioniert das Tool SiteStripe? Erklärt.

Hast du ein Produkt gefunden, so kannst du den Text-Affiliate-Link mit einem einzigem Klick erstellen. Klicke dazu auf den [>] Button unterhalb von „Partnerlink individualisieren“.

Amazon Partnerprogramm - Affiliate Link kürzen - Text-Link sofort erstellen

Der Link wird dir dann in einem neuen Fenster angezeigt

Amazon Partnerprogramm - Affiliate Link kürzen - Textlink kürzen

Durch das Anklicken von „URL mit amazon.to kürzen?“ wird der Affiliate-Link konform zu den Teilnahmebedingungen gekürzt.

Amazon Partnerprogramm - Affiliate Link kürzen - Textlink gekürzt

Jetzt brauchst du ihn nur noch zu kopieren und an der dafür vorgesehenen Stelle auf deiner Website, deinem Blog, deinem Newsletter oder deinem Tweet einfügen.

Wenn du deinen Text-Affiliate-Link noch individualisieren möchtest, ist das selbstverständlich auch kein Problem. Dabei gibt es aber nur die Möglichkeit, den Linktext abzuändern. Dieser wird, trotz Kürzung des Affiliate-Links, angezeigt.

Klicke dafür auf „Partnerlink individualisieren“

Amazon Partnerprogramm - Affiliate Link kürzen - Text-Link Individualisieren

Auf der folgenden Seite hast du nun die Möglichkeit, den Ankertext deines Affiliate-Links zu ändern.

Amazon Partnerprogramm - Affiliate Link kürzen - Text-Link Ankertext ändern

Hast du die Änderung vorgenommen, musst du nur wieder auf „Kurz-Link“ klicken und der Link wird so eingefügt, dass nur der Ankertext erscheint.

Product Advertising APi im Amazon Partnernet

Was ist die Produkt Advertising API?

API ist die Abkürzung für Application-Programm-Interface, das ist eine Schnittstelle die ein Softwaresystem zur Verfügung stellt um es in andere Programme einzubinden. Application-Programm-Interface heißt ins Deutsche übersetzt „Schnittstelle für eine Anwendungsprogrammierung“, aber auch „Programmschnittstelle“. Mit dieser Schnittstelle erhalten andere Programme über ein Tool, im Fall vom Amazon Partnerprogramm ist dass das WordPress Plugin AAWP, die Möglichkeit, Informationen auszulesen und zu verwenden.

Mit Hilfe dieser Schnittstelle können zum Beispiel Betreiber von Onlineshops den vom Affiliate Programm oder Affiliate Netzwerk zur Verfügung gestellten Content in das eigene Programm und damit die eigene Website, einfügen. Die Programmschnittstellen (API) haben die Aufgabe des Austauschs und der Weiterverarbeitung von Inhalten (Content/Daten) zwischen den einzelnen Webseiten. Die eigentlich nicht öffentlichen Datenpools von Amazon werden so dem Onlineshopbetreiber zugänglich gemacht.

Grundlagen der Produkt Advertising API

Wofür braucht man die Product Advertising API?

Nimmt man am Amazon Partnerprogramm Programm teil und bewirbt als Affiliate Amazon-Produkte ist es unbedingt erforderlich, dass man jederzeit Zugriff auf alle relevanten und aktuellen Informationen rund um das Produkt hat.

Die Amazon Product Advertising API ist ein vom Amazon Partnerprogramm verwalteter Service, der für die Erstellung, Veröffentlichung, das Warten, Überwachen und Absichern der Daten verantwortlich ist. Durch die Anwendungsschnittstelle kann auf alle Produktkatalogseiten von Amazon zugegriffen werden und so werden alle Daten, die auf anderen Websites veröffentlicht sind, immer auf aktuellen Stand gehalten. Mithilfe der Product Advertising API, die vom Amazon Partnerprogramm kostenlos zur Verfügung gestellt wird, ist es sehr einfach, Besucher der eigenen Website auf die Seite von Amazon zu leiten damit diese dort einen Kauf tätigen können.

Für wen ist die Product Advertising API geeignet?

Die Product Advertising API im Amazon Partnerprogramm unterstützt Websitebetreiber, Blogger und Apps damit die Produktdatenbank von Amazon benutzerfreundlich genutzt werden kann.

Warum sollte ich die Product Advertising API im Amazon Partnerprogramm nutzen?

Die Frage lässt sich ganz schnell und einfach Beantworten: Um einfach und schnell Geld zu verdienen! Warum sollte man sich die Chance entgehen lassen, Traffic von der eigenen Website oder dem eigenen Blog zu monetarisieren? Genau das ist mit dem Amazon Partnerprogramm und der Produkt Advertising API relativ schnell und einfach möglich! Besucher einer Website können über themenrelevante Produktempfehlungen direkt zu Amazon.de geführt werden. Tätigen sie dann einen direkten Kauf bei Amazon, ist eine Verkaufsprovision oder auch Werbemittelerstattung oder Vergütung die Belohnung für die Produktempfehlung. Hat die Website oder der Blogg eine hohe Beliebtheit und zwangsläufig dadurch viele Besucher, vervielfältigen sich die Käufe fast von alleine und umso mehr kann man einfach und schnell Geld verdienen.

Welche Vorteil hat sie für mir?

Auf einer Website oder einem Blog, auf denen täglich sehr viele neue Produkte angeboten und empfohlen werden, kann man leicht die Übersicht über alle Produkte verlieren und das Aktualisieren der Daten ist schneller unmöglich als dem Betreiber lieb ist. Auf einer kommerziellen Plattform gibt es fast nichts Schlimmeres als falsche und veraltete Produkte und Preise anzubieten oder zu empfehlen. Deshalb ist die Aktualität der Produkte das A und O des ganzen Online-Marketings.

Warum ist die API kostenlos?

Das Amazon Partnerprogramm bietet die kostenlose Product Advertising API an damit Partnern die Möglichkeit haben, über Amazon Geld zu verdienen, indem sie für Produkte die Amazon vertreibt, werben. Der Zugriff auf die Produktdatenbank wird gestattet, weil es für Amazon große Vorteile birgt. Durch das Werben für Produkte, von Amazon über das Amazon Partnerprogramm generiert Amazon ebenso wie der Affiliate Umsatz und steigert so seinen Gewinn. Das zur Verfügung stellen der Product Advertising API vom Amazon Partnerprogramm ist also eine Win-Win-Situation, der Affiliate sowie Amazon profitieren davon.

Was kann über die Schnittstelle aufgerufen werden?

Mit der von Amazon Partnerprogramm zur Verfügung gestellten kostenlosen Schnittstelle Product Advertising API kann jeder Affiliate auf alle relevanten Daten zum jeweiligen Produkt jederzeit zugreifen. Unter anderem folgende detaillierte Produktinformationen abgerufen werden:

  • Verfügbare Produkte
  • Produktbilder
  • Preise
  • Angebote
  • Produkt-Detailinformationen
  • Lieferbedingungen (Prime, kostenloser Versand etc.)
  • Bestsellerlisten
  • Kundenbewertungen
  •  Lieferantenbewertungen

Welche Funktionen hat die Product Advertising API noch?

Mit der Product Advertising API im Amazon Partnerprogramm ist der Affiliate immer in der Lage, Produkte zu finden, Kundebewertungen auf seiner Website darzustellen und auf aktuelle Angebote und Aktionen zuzugreifen. Das Product Advertising API ist der (fast) uneingeschränkte Zugang zur Produktdatenbank von Amazon. Alle Produkte von Amazon.de können mit dem Zugriff auf die API auf der eigenen Website oder dem Blog (fast) uneingeschränkt beworben werden.

Wie kann ich die Product Advertising API nutzen?

Die Nutzung des Product Advertising API setzt ein aktives Amazon Partnerprogramm Konto voraus. Wenn du schon ein Amazon Konto hast, kannst du dich einfach für das Amazon Partnerprogramm über dein bestehendes Konto anmelden, hast du noch kein Amazon Konto, so musst du dich einmalig kostenlos bei Amazon registrieren und dein Amazon Partnerprogramm aktivieren. Danach ist es notwendig, dich für die Product Advertising API anzumelden und das du den Bestimmungen in den API-Lizenz-Vereinbarung befolgst.

Funktionen der Product Advertising API

Benutzerbereiche für die Product Advertising API

01

Betreiber von Websites oder Onlineshops die mit Hilfe von  Affiliate-Links Amazon Produkte bewerben und verkaufen möchten

02

Betreiber von Websites oder Onlineshops die auf Amazon ihre eigenen Produkte vermarkten und auf Produktdaten zurück greifen wollen

03

Entwickler von Websites und Onlineshops die Produktdaten von Amazon nutzen und in ihre Applikationen integrieren möchten

Bei der Durchführung von Abfragen an die Product Advertising API können verschiedene Grundlagen (Abfrageoptionen) für die beste Ausgabe der Informationen eingestellt werden. Einige der wichtigsten Abfrageparameter habe ich dir hier zusammengestellt:

Operation der Product Advertising API?

Die Operations sind Grundfunktionen oder Grundabfragen die über das Product Advertising API abgefragt und dann ausgegeben werden können. Damit kann bestimmt werden, wie und in welchem Umfang die Abfrage an die Product Advertising API gestellt wird und welche Ausgabe erfolgt.

Die am häufigsten verwendeten Operations:
  • Item Search: Die Suche nach bestimmten Produkten oder auch Produktgruppen mithilfe von bestimmten Suchkriterien wie Kategorie, Hersteller, Titel usw.
  • Item Lookup: Die Suche nach einem bestimmten Produkt mithilfe einer Kennung (z. B. ISBN für Bücher) oder der ASIN (eindeutige Identifikationsnummer von Amazon). Mit dieser Suchabfrage wird ein einzelnes Produkt ausgegeben
  • Similarity Lookup: Die Suche nach Produkten die deiner API-Anfrage am ähnlichsten sind
  • Cart Create: Die Möglichkeit einen Warenkorb zu erstellen auf den zugegriffen werden kann
  • Cart Add: Die Möglichkeit dem Warenkorb bestimmte Produkte hinzuzufügen

Response Group

Mit den Response Groups können Informationen, die nach einer erfolgten Anfrage durch die Product Advertising API ausgegeben werden, definiert werden. Da durch die Response Groups nur die benötigten Daten ausgegeben werden und das Datenvolumen verkleinert wird, wird die Antwortzeiten der Product Advertising API deutlich reduziert, was wiederum die Ladezeit der Website erheblich beschleunigt. Die Response Groups sind immer von dem jeweiligen ausgeführten „Operation“ abhängig, nicht alle Response Groups stehen für alle Operations zur Verfügung.

Die am häufigsten verwendeten Response Groups:
  • Small: Durch diese Response Group werden nur die Basisdaten (z.B. ASIN, Produktgruppe usw.) des passenden Produktes ausgegeben
  • Reviews: Die Suche nach einem bestimmten Produkt mithilfe einer Kennung (z. B. ISBN für Bücher) oder der ASIN (eindeutige Identifikationsnummer von Amazon). Mit dieser Suchabfrage wird ein einzelnes Produkt ausgegeben
  • Offer Summary: Die Suche nach Produkten die deiner API-Anfrage am ähnlichsten sind
  • Item Attributes: Zur Ausgabe aller Attribute eines Produktes. Die Menge der Attribute variieren, da, je nach Produkt, verschieden viele Attribute zum Abruf zur Verfügung stehen.

Browse Node

Von Amazon werden neben den Produktkategorien so genannte Browse Node verwendet. Damit klassifiziert und gruppiert Amazon alle Produkte, die dann zusammengefasst und in den Knotenpunkten (Browse Nodes) repräsentiert werden. Dabei sind Knotenpunkte keine einzelnen Produkte, sondern ein Begriff wie zum Beispiel „Tablet“.

Von jedem Knotenpunkt können wiederum  weitere Knotenpunkte ausgehen. Wie im Beispiel „Tablet“ kann ein weiterer, untergeordneter Knotenpunkt „Android“ oder „IOS“ heißen und dann ein weiterer „7 Zoll“ oder „10 Zoll“, womit sich die einzelnen Produkte sinnvoll gruppieren lassen.

Website mit dem Amazon Partnerprogramm monetarisieren

Grundsätzlich sollte eine Website oder ein Blog durch guten Content mit Mehrwert und der Optimierung für Google und Co. glänzen. Der Erfolg oder Misserfolg hängt aber auch in einem hohen Maß von der Leserschaft, sprich dem Traffic, ab. Hat die Website oder der Blog einen guten Ruf im Internet, so wird die Seite fast automatisch immer mehr Traffic generieren, was auch fast gleichbedeutend mit mehr Umsatz und Verdienst ist. Ist der Ruf erst mal, aus welchem Grund auch immer, ruiniert, so lässt sich dieser meist nur sehr schwer wiederherstellen und der Traffic nimmt garantiert mit rasender Geschwindigkeit ab, was wiederum gleichbedeutend mit Umsatz- und Gewinnrückgang einhergeht.

Wer seine Website mit dem Amazon Partnerprogramm erfolgreich monetarisieren möchte, sollte diese Faktoren bei der Umsetzung unbedingt berücksichtigen:

Ehrliche Empfehlungen und Werbung

Produkte hinter denen man selber nicht steht, die man selber nicht an- oder verwenden würde, sollten auch nicht beworben und empfohlen werden. Besucher der Website finden schnell heraus, ob der Websitebetreiber wirklich hinter dem Produkt steht oder es nur einsetzt um schnell Geld zu verdienen. Ehrliche Empfehlungen sollten oberste Priorität haben.

Nicht nur an den Gewinn denken

Neben Affiliate Links und Werbebannern werden auch Umsätze über das verlinken auf andere Websites generiert. Hier sollte mit Vorsicht vorgegangen werden, denn wird auf eine Website oder einen Blog verlinkt, der nur wegen dem schnellen und vielen Gewinn, kann das auch schnell nach hintern losgehen und die Besucher der eigenen Website werden dadurch verprellt. Der eigene Ruf wird dadurch in Mitleidenschaft gezogen und schadet damit der eigenen Website.

Immer an die Leser/Besucher denken

Als Websitebetreiber sollte beim Erstellen des Content, was auch das Einbinden von Affiliate-Links sowie Werbebanner mit einbezieht, die Überlegung mit einbezogen werden:

  • „Was möchte ich auf der Seite angezeigt bekommen?“
  • „Wie kommt die Werbung beim Besucher an?“
  • „Bringt der Affiliate Link  dem Besucher Mehrwert?“

Hat man sich als Ziel gesetzt seine Website oder seinen Blog mit dem Amazon Partnerprogramm zu monetarisieren, sollten einige Dinge, damit einerseits maximaler Umsatz generiert werden kann, aber andererseits die Website nicht in Verruf kommt, nicht ungeachtet bleiben. Websites denen man „an der Nasenspitze“ ansehen kann, dass sie nur darauf aus sind Umsätze zu generieren und durch Affiliate Links vom Amazon Partnerprogramm übersät sind, werden von den Usern oftmals abgestraft. Entweder wird über die Website überhaupt kein Produkt mehr gekauft oder im schlimmsten Fall wird diese nicht einmal mehr besucht. Eine 2. Chance gibt beim Online Marketing oftmals nicht, deshalb sollten bei der Monetarisierung mit dem Amazon Partnerprogramm bestimmte Regeln, neben den gesetzlich vorgeschriebenen, eingehalten werden.

Viele User im Internet stehen der Monetarisierung einer Website oder eines Blogs immer noch sehr kritisch entgegen. Wobei es hier einen großen Unterschied zwischen Business- und Freizeit Websites gibt. Bei einer Website die für oder auf ein Business bezogen ist, ist die Akzeptanz der Monetarisierung eher gegeben als bei einer Freizeit- oder Hobby Website. Bei den Überlegungen zur Monetarisierung der eigenen Website mit dem Amazon Partnerprogramm ist daher zwischen der Business- und Freizeit Website zu unterscheiden und die Leserschaft entsprechend einzuordnen.

Fehler die bei der Monetarisierung einer Website oder eines Blogs gemacht werden:

  • Viel zu viel Monetarisierung
    Es gibt heute unzählige Möglichkeiten eine Website zu monetarisieren, Angefangen von Affiliate Links, Banner, Google AdSense usw., entsprechend kann es sehr schnell passieren, dass eine Website/ein Blog viel zu viele Werbemaßnahmen hat. Die Versuchung ist klar gegeben, hier noch einen Affiliate Link, da noch einen Banner auf der Website zu platzieren.
  • Der User kann von zu viel Werbung abgeschreckt werden und verlässt im schlimmsten Fall ohne weitere Interaktion mit der Website diese sehr schnell und ein Wiederbesuch oder eine Weiterempfehlung ist da eher unwahrscheinlich
  • Deshalb sollte man mit Bedacht gezielte Werbung auf der Website/dem Blog betreiben und eher mit Content der Mehrwert für den User hat und einer guten Usability glänzen.
  • Werbung oder Empfehlungen die nicht passend sind
    Wer hat das noch nicht erlebt, man befindet sich auf einer Website/einem Blog über ein bestimmtes Thema und es wird einem Werbung für Produkte angezeigt, die auch nicht im entferntestem etwas mit dem Thema der Website im Zusammenhang steht. Hier fragt sich jeder Besucher „WTF“ oder besser „Warum wird mir jetzt diese Werbung angezeigt?“. Besser ist es, Empfehlungslinks (Affiliate Links) oder Werbebanner so auszuwählen, dass sie auch zumindest von der Themengruppe her zur Website/zum Blog passen und dem Besucher Mehrwert geben.
  • Wie du passende Produkte für die Werbung auf deiner Website findest kannst du in Teil 5 Produkte bewerben mit dem Amazon Partnerprogramm genauer nachlesen.
  • Unseriöse Werbung
    Noch schlimmer als nicht passende Werbung sind unseriöse oder sogar verbotene Werbung auf seiner Website/seinem Blog zu schalten. Nicht nur dass das strafrechtliche Folgen für den Websitebetreiber haben kann, sondern ist auch der Ruf schnell ruiniert und das „spricht“ sich auch schnell rum. Die Crawler der Suchmaschinen werten den Content aber auch die Werbung einer Website aus und strafen ein solches Vorgehen mit schlechten Rankings ab
  • In den Amazon Partnerprogramm Teilnahmevoraussetzungen wird genau fest was erlaubt ist und was zum sofortigem Ausschluss bzw. zur Ablehnung der Bewerbung führt.
  • Erst ohne dann mit Werbung
    Eine Website die ohne jegliche Werbung, ob Affiliate Link oder Werbebanner, aufgebaut wurde und schon viel Traffic generiert hat, tut sich oft schwer, wenn plötzlich Affiliate-Links und Werbebanner auftauchen. User sind gewohnt die Informationen der Website kostenlos und ohne Werbung zu erhalten und fühlen sich oftmals vor den Kopf gestoßen, wenn die Website plötzlich monetarisiert wird. Nicht immer ist das Planbar, aber im Besten Fall sollte direkt von Beginn an, wenn auch nur wenig, Werbung einbauen und dem User das Gefühl geben, dass das dazu gehört. So verärgert man keinen User und man kann Werbung über die Affiliate-Links vom Amazon Partnerprogramm langsam aufbauen.
  • Kennzeichnungspflicht bei Werbung
    Vorab: Werbung ist, wenn der Werbende dafür eine Gegenleistung wie zum Beispiel eine Provision erhält, so auch die Produktempfehlungen vom Amazon Partnerprogramm. Jeder Betreiber einer Website oder eines Blogs ist nach der deutschen Gesetzgebung verpflichtet, diese auch als Werbung zu kennzeichnen. Das gilt für Affiliate Links ebenso wie für Werbebanner oder andere Werbeanzeigen. Eine optimale und straffreie Kennzeichnung bei Werbebannern ist zum Beispiel das Einblenden von Worts „Werbung“.

Website für das Amazon PartnerNet optimieren

Schon kleine Dinge können bewirken, dass deine Website mehr Erfolg hat als bisher. Positive Auswirkungen auf das Nutzerverhalten der Besucher deiner Website werden sich ebenso positiv auf deine Einnahmen auswirken. Desto länger Besucher auf deiner Website sind, umso wahrscheinlicher ist es, dass sie auf einen von deinen Affiliate-Link klicken. Aber auch auf das Ranking hat die Verweilzeit der Besucher einen großen Einfluss. Google bewertet für das Ranking, neben vielen anderen Faktoren, auch die Verweildauer deiner Besucher auf deiner Website. Je länger die Verweildauer ist, desto besser wird deine Website von den Crawlern von Google bewertet und umso höher wird dein Ranking in den SERPS ausfallen.

In diesem Abschnitt möchte ich dir noch einige weitere Ideen vorschlagen, mit denen du deinen Besuchern ein noch besseres und positiveres Gefühl beim Besuch deiner Website vermittelst. Biete deinen Besuchern Mehrwert mit gutem Content und eine tolle Usability.

Zuallererst solltest du deine Website ständig überprüfen und ständig auf dem Laufenden halten. Prüfe deine Website einmal hinsichtlich folgender Eckpunkte:

  • Sind alle Anzeigen und Banner noch gut Positioniert?
  • Haben die Anzeigen und Banner noch Relevanz?
  • Welche neuen Banner und Anzeigen könntest du platzieren?
  • Welche neuen Affiliate-Links könntest du noch platzieren?
  • Wie hoch ist die Conversion Rate?
  • Wie lange bleiben Besucher auf deiner Website?
  • Warum springen Besucher unerwartet von deiner Website ab?
  • Wie ist die Ladegeschwindigkeit deiner Website?

Diese Aufstellung ist natürlich nicht abschließend, würde den Rahmen aber hier ein wenig sprengen. Weitere Tipps und Tricks, wie du mehr Traffic für deine Website generierst, findest du in meinem Beitrag über Traffic Strategien.

In Verbindung mit dem Amazon Partnerprogramm können dir noch die folgenden Punkte helfen, deine Website zu optimieren und dadurch mehr Einnahmen zu generieren:

Erstelle verschiedene Ratgeber: Damit die Besucher deiner Website einen Mehrwert erhalten, kannst du ihnen kleine (Einkaufs-)Ratgeber an die Hand geben. Erstelle verschiedene zu deiner Website thematisch passende Ratgeber um deinen Besuchern zu helfen, die für sie passenden Produkte zu finden. Sie sollten, wie schon geschrieben, thematisch zu deiner Website passen, können aber auch Artverwandte Themen behandeln. Desto mehr Informationen du über verschiedenste Produkte über deine Website veröffentlichst, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Produkt über deinen Affiliate Link gekauft wird.

Erstelle einen Content-Plan: Deinen Content musst du auf jeden Fall planen! Einfach aufs „Blaue hinaus“ auf deiner Website oder deinem Blog irgendwelchen Content veröffentlichen wird dich niemals an dein gewünschte Ziel bringen. Darunter fällt auch das planen, beschreiben und beobachten von laufenden Kampagnen.

Für die Erstellung und Terminierung deines Contents solltest du dir aus diesem Grund auf jeden Fall einen Content-Plan erstellen. Setzte dir Deadlines für bestimmte Website- oder Blogbeiträge und erstelle dir einen Redaktionsplan. Überlege dir dabei genau:

Wann du welchen Content veröffentlichen möchtest/solltest oder sogar musst

und

Wann welcher Content sinnvoll ist

Schaue dir als Beispiel die Deal-Saison von Amazon an. In den letzten 3 Monate des Jahres bietet Amazon seinen Kunden besondere Deals an von denen auch du profitieren wirst. Amazon generiert in diesen 3 Monate den meisten Umsatz, mach dir das unbedingt zu Nutze und bewerbe gezielt diese Deals. Nicht ohne Grund finden die größten Shopping-Events von Amazon genau in dieser Jahreszeit statt. Dazu gehören:

Amazon Partnerprogramm - Prime Day

Prime Day

Amazon Partnerprogramm - Black Friday

Black Friday

Amazon Partnerprogramm - Weihnachten

Weihnachtseinkäufe

Gerade in der Vorweihnachtszeit werden wesentlich mehr Käufe bei Amazon generiert als in den übrigen 9 Monate. Mach dir das Kaufverhalten deiner User zu Nutze und generiere dadurch mehr Einnahmen für dich mit dem Amazon Partnerprogramm. Wenn die Tage kürzer werden und es bereits schon um 17 Uhr stock dunkel ist, sitzen viele User zu Hause am PC oder Tablet oder Smartphone. Sehr viele User fallen in einen regelrechten Shopping-Modus und sind bereit viel Geld auszugeben. Dinge zu kaufen. Sie wollen Ideen sammeln und beraten werden. Nutze dieses Interesse der User und liefere ihnen den richtigen Content.

Jetzt ist dein Zutun gefragt - erstelle erstklassigen Content zu den verschiedenen Themen. Deine Besucher halten gerade jetzt Ausschau nach

Geschenkideen/-ratgeber

Zeige deinen Besuchern die neusten Geschenke zu den verschiedensten Kategorien:

  • Geschenke zur Hochzeit
  • Geschenke für Abenteurer
  • Geschenke zur Geburt
  • Geschenke für die beste Freundin/den besten Freund
  •  Geschenke für Mama/Papa/Bruder/Schwester

Einkaufsberater/Einkaufstipps

Erstelle Ratgeber für Produkte, die du auf deiner Website oder deinem Blog bewirbst. Zeige deinen Besuchern die Vor- und Nachteile auf. Durch Produktvergleiche gibst du deinen Besuchern genau die Informationen, die sie auf deiner Seite suchen. Schreibe von eigenen Erfahrungen, zum Beispiel, welche Produkte du schon selber getestet hast.

Produktbewertungen

Durch Produktbewertungen erleichterst du deinen Besuchern die Kaufentscheidung. Die Besucher deiner Website können einfacher Vergleiche ziehen und sich fundierter für ein bestimmtes Produkt entscheiden was du auf deiner Seite durch einen Affiliate-Link bewirbst.

Veranstaltungshinweisen

Amazon hat das ganze Jahr über verschiedene Angebote und Deals, meistens auf Saisonale Ereignisse abgestimmt wie Weihnachten oder Ostern. Mit den Veranstaltungshinweisen machst du deine Besucher auf besondere Deals aufmerksam und klicken auf den Affiliate-Link.

Maximiere deine Einnahmen indem du den Besuchern deiner Website wertvolle Tipps an die Hand gibst, sie mit Informationen versorgst und indem du guten Content zur Verfügung stellst.

Bereite dich (sehr) gut auf diese Zeit vor, recherchiere, welche Artikel gerade Trend sind, stelle Nachforschungen zu besonders interessanten Artikeln an und gib diese Informationen an deine Besucher weiter. Die ganze Arbeit bekommst du belohnt indem du einen höhere Conversion Rate erzielen wirst und du mit höheren Einnahmen belohnt wirst.

Veröffentliche etwas persönliches von dir über die Weihnachtszeit auf deinen Social-Media-Kanälen, auf deinem Blog oder auf deiner Website. Ziel ist es das du deinen Leser einen kleinen Einblick in deinen Leben gibst und damit ihr Vertrauen gewinnst. Vertrauen steht mit an erster Stelle bei einer Kaufentscheidung. Hast du einmal das Vertrauen deiner Leser, so ist es für dich umso leichter, sie von bestimmten Produkten zu überzeugen. Die Kaufentscheidung fällt dann deinen Besuchern regelrecht „leicht“, denn sie vertrauen dir und dem Produkt das du empfiehlst.

Hier gebe ich dir noch einige Content-Ideen für deine Website, deinen Blog oder deine Social-Media-Kanäle für die Weihnachtsdeals:

  • Dein Lieblingsgeschenk oder eine besondere Erinnerung die du an Weihnachten hast
  • Deine ganz persönlichen Tipps für ein wundervolles Fest
  • Tipps zum Einkaufen in der Weihnachtszeit
  • Beauty und Pflegetipps für die Feiertage
  • Fresh-Seller-Aktionen

Wenn dann das Thema Weihnachten vorbei ist schwenke sofort auf Silvester um und präsentiere deinen Lesern zum Beispiel eine Liste für eine perfekte Silvester-Party mit den neusten Trends und den passenden Angeboten dazu. Hier kannst du dann deinen Lesern auch noch für „den Tag danach“ hilfreiche Tipps mit an die Hand geben damit sie sich von der grandiosen Party, die sie dank deiner Tipps gefeiert haben, erholen können.


Amazon Partnerprogramm - Prime Day

Prime Day
Vorab: Angebote am Prime Day können nur von Prime Mitgliedern wahr genommen werden. Erstelle ganzjährig Content zum bewerben von Prime Mitgliedschaften. Während der Prime Days solltest du darauf noch mal ein besonders eingehen und für die Prime Mitgliedschaften werben. Erkläre deinen Lesern genau, worum es sich handelt und welche Vorteile sie durch eine Prime Mitgliedschaft haben können. Der größte Vorteil ist die Exklusivität für die Prime Day Angebote, denn diese finden deine Leser nur auf Amazon und nur wenn sie eine Prime Mitgliedschaft haben.

Es ist also sehr wahrscheinlich, dass User die noch keine Prime Mitgliedschaft haben und deinen Content lesen, dann eine entsprechende Mitgliedschaft abschließen damit sie von den Angeboten profitieren können. Du erhältst so nicht nur die Provision(-en) für den Verkauf über deine Affiliate-Links, sondern gleichzeitig auch noch für den Abschluss der Prime Mitgliedschaft.

Amazon Partnerprogramm - Black Friday

Black Friday

Ein aus Amerika rüber geschwappter Trend der hier immer mehr Beliebtheit findet. Nicht nur Amazon, sondern mittlerweile fast alle Onlineshops aber auch reale Shops sind auf den Zug aufgesprungen und bieten zum Black Friday besondere Aktionen an.

Der offizielle Black Friday ist immer der 4. Freitag im November, fällt von daher also immer zwischen dem 23. und 29. November eines Jahres.

Amazon bietet seinen Kunden aber anstatt nur einen Tag eine ganze Woche mit eindrucksvollen Angeboten. So startet die Black Friday Woche bei Amazon immer an dem Montag vor dem eigentlichen Black Friday und endet nicht an diesem Tag, sondern läuft bis zu darauffolgenden Montag, dem so genannten Cyber-Monday. In diesem Zeitraum gibt Amazon dir also eine ganze Woche lang die Gelegenheit deiner Community die wirklich besonders preiswerten Angebote anzubieten.

Fange rechtzeitig an auf deiner Website für dieses Event zu werben. Informiere deine Besucher über diesen besonderen Event und nutze die Chance um auf deinen Kanälen diese Produkte mit Affiliate Links zu bewerben.

Einen besonderen Tipp zu den Black-Friday-Angeboten möchte ich dir hier noch mit auf den Weg geben. Fast nichts bietet eine bessere Möglichkeit Angebote des Black-Friday zu präsentieren als diese in kleinen Videos zu verpacken. In dieser Woche des Jahres heißt es für dich mehr als einmal länger als sonst vor dem PC zu sitzen und deinen neuen Content zu Kreieren. Die Angebote werden zum größten Teil um Mitternacht von Amazon veröffentlicht. Halte danach Ausschau, produziere ein kleines Video dazu und poste es bei YouTube. So kannst du fast sicher sein, dass deine Videos und damit deine Produktempfehlungen als erstes gefunden werden.

Hier findest du Informationen zu aktuellen Aktionen:

Content zu aktuellen Angeboten und Aktionen

Amazon Partnerprogramm - Website Optimieren - Angebote & Aktionen

Neben den saisonalen Angeboten bietet Amazon im Amazon Partnerprogramm noch weitere Produkte zu guten Konditionen an. Diese kannst du unter dem Menüpunkt „Angebote & Aktionen“ finden. Dort findest du immer neue, aktuelle und angepasste Aktionen. Teile diese Angebote und Aktionen regelmäßig mit deiner Community. Zeige ihnen aktuelle und besonderen Aktionen Amazon gerade bietet.

Das Amazon Partnerprogramm hat unter dem Menüpunkt „Angebote & Aktionen“ für – fast – alle Bereiche besondere Deals.

Amazon Partnerprogramm - Website Optimieren - Prime Deal

Durch klicken auf eine bestimmte Kategorie (z. B. Amazon Prime) erhältst du alle Informationen rund um das Angebot von Prime und Prime Video.

Angefangen von der Höhe der Provision die du für einen erfolgreichen Verkauf erhältst, über die Beschreibung des Angebots, die passenden Affiliate-Links bis hin zu passenden Werbebannern. So kannst du schnell und individuell bestimmte Produkte und Dienstleistungen von Amazon mit dem Amazon Partnerprogramm bewerben.

Ideen-Hub für besondere Angebote und Deals

Amazon Partnerprogramm - Website Optimieren - Ideen-Hub

Sollten dir die Ideen ausgehen oder du möchtest dich einfach inspirieren lassen, so nutzte den Ideen-Hub vom Amazon Partnerprogramm. Mit dem Ideen-Hub kannst du Ideen für deinen Content für Angebote, Produkte, Events und Deals erhalten und diese auf deiner Website mit einem Affiliate-Link deinen Usern anbieten.

Dazu klicke einfach auf der Website vom Amazon Partnerprogramm auf Angebote & Aktionen auf Ideen-Hub.

Amazon Partnerprogramm - Website Optimieren - Ideen-Hub Auswahl

Als nächstes bekommst du die ersten Ideen vom Ideen-Hub geliefert und kannst diese nach Inhaltstyp, Kategorie auswählen und mit Hilfe der Sortierung noch nach Start- und Enddatum Ab- oder Aufsteigend sortieren.

Es gibt nicht immer für jede Kategorie besondere Angebote, deshalb wundere dich nicht, wenn dir mal bei der Auswahl eines bestimmten Produkttyps in Verbindung mit einer Kategorie keine Deals angezeigt werden.

Hast du einen passendes Produkt für dich gefunden, kannst du dir einfach durch klicken auf „Link abrufen“ deinen Affiliate-Link erstellen

Amazon Partnerprogramm - Website Optimieren - Ideen-Hub Link erstellen

Bei der Erstellung deines Affiliate-Links kannst du dann wieder wählen, ob du einen reinen HTML-Link, eine Verknüpfung oder den Kurz-Link haben möchtest. Hast du dich entschieden, so klicke auf „HTML kopieren“ und füge den Link in den Quell-Code deiner Website ein.

Möchtest du dich noch ein bisschen von weitere Angeboten inspirieren lassen, so klicke auf den Link über dem Wort „HTML“ - hier im Beispiel „Lebensmittel Angebot: Nimm 5, zahl 4“.

Amazon Partnerprogramm - Website Optimieren - Ideen-Hub - weitere Ideen

Du kommst direkt auf die Landingpage dieses Deals und hast die Möglichkeit noch weitere Produkte die es in diesem Deal zu kaufen gibt, direkt mit zu bewerben.

Amazon Partnerprogramm - Website Optimieren - Ideen-Hub - Link für Deals

Das Tool SiteStripe öffnet sich automatisch bei Aufruf der Seite. Jetzt kannst du auf ein Produkt deiner Wahl klicken und dir direkt über SiteStripe einen Affiliate-Link erstellen. Füge diesen dann in den Quell-Code deiner Website ein. Oder Poste direkt auf Facebook oder setze ein Tweet bei Twitter ab.

Du siehst, das Amazon PartnerNet gibt dir unendlich viele Möglichkeiten Produkte zu bewerben und an speziellen Aktionen teilzunehmen. Es liegt jetzt nur an dir am Ball zu bleiben und auf deiner Website, deinem Blog oder auf deinen Social-Media-Kanälen deine Leser mit neuen Inhalten zu begeistern, Ihnen die Produkt-Highlights zu präsentieren und sie auf spezielle Angebote hinzuweisen.

Fazit

Das Amazon PartnerNet eignet sich hervorragend um mit einer Website, einem Blog, Newsletter oder über Social Media Geld zu verdienen. Die riesige Produktauswahl sorgt dafür, dass du eigentlich kein anderes Partnerprogramm mehr benötigst - egal in welcher Branche du aktiv bist, Amazon hat die passenden Produkte. 

Auch ist die Akzeptanz bei den Usern überdurchschnittlich hoch. Viele haben bereits ein Amazon Konto, sodass Bestellungen ganz bequem mit einem Klick aufgegeben werden können. 

Im Vergleich zu anderen Shops bietet Amazon jedoch (je nach Branche) recht geringe Provisionen an. Allein das sollte aber nicht bestimmen, ob du dich für eine Teilnahme am Amazon Partnerprogramm entscheidest oder nicht. Der Nutzer sollte immer im Vordergrund stehen. Dich für ein anderen Shop zu entscheiden, nur weil die Provisionen hier höher sind, zahlt sich nicht immer aus. Fehlendes Vertrauen durch die Nutzer (zum Beispiel durch unbekannte Shops), lange Versandzeiten oder hohe Versandkosten können den Nutzer von einem Kauf abhalten. Sodass du vielleicht deutlich weniger Verkäufe erzielst, als du es bei Amazon gehabt hättest. Eine höhere Provision muss in der Endrechnung also nicht immer mehr Einnahmen bedeuten. 

Wäge deshalb ganz genau ab (und teste gegebenenfalls), ob es sich wirklich lohnt ein anderen Partnerprogramm als das Amazon Partnerprogramm zu wählen. 

Über den Autoren

Brian Klanten

Gründer der Online Marketing Site

Seit 2015 hilft die Online Marketing Site Interessierten beim Aufbau des eigenen Online Business.

Mein Wissen aus über 25 Jahren Selbstständigkeit im Website Business teile ich hier kostenlos, um auch dir zu helfen deine Ziele im Web zu erreichen. Egal ob du ein eigenes Online Business aufbauen, Geld verdienen oder eine Website erstellen möchtest.

mehr zum Autor