2

WordPress für Anfänger: Deine erste eigene und kostenlose WordPress Website erstellen

SCHWIERIGKEITSGRAD

ZEITAUFWAND

circa. 190 Minuten

KOSTEN

0 - 10

Diese Tools verwenden wir

Logo WordPress

Diese Grundlagen lernst du:

  • den passenden Hoster für dein Projekt zu wählen
  • die perfekte Domain zu finden
  • wie man WordPress auf dem eigenen Webserver installiert
  • die ersten Schritte mit WordPress
  • wie du kostenlose Themes für WordPress findest
  • wie du Themes installierst
  • welche Analyse Tools du nutzen solltest

Ohne eine eigene Homepage kommt mittlerweile kaum noch ein Unternehmen aus. Telefonbücher haben schon lange ausgedient. Wenn ein möglicher Kunde etwas sucht, geht er ins Internet. Das Unternehmen, was sich hier am besten präsentiert, wird einen neuen Kunden dazu gewinnen.

Hast du noch keine Website für dein Unternehmen aufgebaut, solltest du das deshalb schleunigst ändern. In diesem WordPress für Anfänger Tutorial erkläre ich dir Schritt für Schritt, wie du eine WordPress Website erstellen kannst. 

Nicht nur für Firmen ist eine Website interessant. Auch Privatleute können über eine Website Geld verdienen. Zum Beispiel mit einem Blog. Wie das geht, möchte ich dir ebenfalls kurz zeigen.

Inhaltsverzeichnis

1. So kann man im Internet Geld verdienen
2. Die Vorteile von WordPress
3. Das erwartet dich bei WordPress für Anfänger

So kann man mit dem Internet Geld verdienen

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, wie man im Internet Geld verdienen kann. Besonders bekannt sind s.g. Affiliate Programme. Hier bewirbt man ein Produkt eines anderen und bekommt eine Provision, sobald jemand, der von deiner Website kommt, das Produkt kauft. Dieses System funktioniert nicht nur mit digitalen Produkten, wie Videokursen oder eBooks, auch Anbieter von physischen Produkten, wie Amazon, Zalando und Co. nutzen Affiliate Programme um Ihre Verkaufszahlen zu steigern. Im Grunde läuft dieses System also über Empfehlungen ab. Der Websitebesitzer hat das Produkt bereits gekauft, findet es gut und empfiehlt es zum Beispiel über einen Produkttest auf der eigenen Website weiter.

Aber es gibt auch noch eine andere Möglichkeit um das Internet als Geldquelle zu nutzen und diese Möglichkeit spricht vor allem lokaltätige Unternehmen an. Denn über das Internet lassen sich Kunden schnell und einfach werben. Nehmen wir einmal an, du suchst jemanden in deiner Nähe, der deine Wohnung streichen soll. Vielleicht wirst du dich bei Bekannten nach Empfehlungen erkundigen. Doch sicherlich wird dich dein Weg auch ins Internet führen und über Google und Co. wirst du nach entsprechenden Unternehmen in deiner Nähe suchen. Wenn du hier ein Unternehmen findest, das eine gute Website hat und dich dort als Kunde empfängt, du dich informieren kannst und vielleicht sogar eine Anfrage stellen kannst, bist du, als möglicher Kunde, diesem Unternehmen schon einen gewaltigen Schritt näher als anderen Unternehmen. Indirekt hat das Unternehmen also über das Internet Geld verdient.

Du möchtest auch auf diesen Zug aufspringen?

Dann bist du hier genau richtig. Denn wir zeigen dir, in diesem WordPress für Anfänger Tutorial wie du mit Hilfe von WordPress einen Blog oder eine ganze Website erstellen kannst.

Die Vorteile von WordPress

Bevor wir in die einzelnen Kapitel des WordPress Tutorials starten, möchte ich dir noch kurz erklären warum wir WordPress wählen.

  1. Der erste Vorteil besteht natürlich darin, das WordPress völlig kostenlos verfügbar ist. Egal ob in Englisch oder Deutsch und auch egal, ob du eine private oder eine kommerzielle Website erstellen möchtest. Dieses Content Management System kostet dich nichts.
  2. Ein weiterer Vorteil, der sich wohl daraus ergibt ist, dass unglaublich viele Menschen WordPress nutzen. Dadurch werden viele kostenlose Plugins entwickelt, die deine Website aufwerten. Auch WordPress Themes findest du kostenlos an vielen Stellen im Internet oder direkt auf der Website von WordPress, sodass du auch hier kein Geld in die Hand nehmen musst. Auch wenn du Fragen hast findest du in der großen WordPress Community schnell jemanden der dir helfen kann oder jemand hat sich bereits mit deiner Frage beschäftigt.
  3. Der letzte Vorteil, auf den wir jetzt eingehen möchten, sind die Updates. Die Entwickler von WordPress entwickeln diese Plattform ständig weiter. Das heißt du kannst WordPress lange nutzen und immer wieder kostenfrei updaten, sodass deine Website zu jedem Zeitpunkt optimal geschützt ist.

Das erwartet dich bei WordPress für Anfänger

Jetzt können wir auch schon mit unserem eigentlichen WordPress für Anfänger Tutorial beginnen. Dieses Einstiegs-Tutorial haben wir in 4 Kapitel unterteilt. Im ersten Kapitel möchten wir dir zeigen, wie du den passenden Hostinganbieter für deine WordPress Website findest. Du wirst lernen, welche Anforderungen WordPress an einen Webserver stellt und worauf du bei der Auswahl deines Hosters achten solltest. Außerdem zeigen wir dir, wie du die richtige Domain für deine Website findest und du erhältst 5 exklusive Tipps, die sicherstellen, dass deine Domain perfekt ist.

Im zweiten Kapitel möchten wir dir zeigen, wie du WordPress installierst. Du erfährst, wie du WordPress richtig auf deinen Server überspielst und wie du eine eigene Datenbank für dein Projekt anlegst. Wir zeigen dir, auf welche grundlegenden Einstellungen du achten solltest und stellen dir einige WordPress Plugins vor, die dir bei der Optimierung deiner Website helfen. Außerdem helfen wir dir bei den ersten Schritten in WordPress und zeigen dir, wir du Schritt für Schritt deine Website mit Inhalten füllst.

Das dritte Kapitel widmen wir ganz den WordPress Themes. Hier möchten wir dir einige Seiten vorstellen, auf denen du WordPress Themes kostenlos findest. Außerdem erfährst du wie du kleine Änderungen am Design deines Themes schnell und einfach durchführen kannst. Zudem möchten wir dir ThriveThemes vorstellen. Mit diesem Tool kannst du deine Website voll und ganz auf die Conversion optimieren. Du findest dort einzigartige Themes, die dafür sorgen, dass deine Nutzer auch das tun, was sie tun sollen.

Das letzte Kapitel der Grundlagen zum Website erstellen, beschäftigt sich mit der Analyse und Auswertung von Besuchern und Rankings. Wir zeigen dir wichtige Tools, die du zur Beobachtung deiner Website nutzen solltest und wie du sie installierst, damit du auch beobachten kannst wie deine Website sich entwickelt wenn diese bei Google angemeldet ist.

Worauf wartest du noch? Starte jetzt mit dem WordPress für Anfänger Tutorial voll durch. Wir begleiten dich Schritt für Schritt, sodass du am Ende eine Website erstellt hast, auf die du stolz sein und auch überwachen kannst.

Bonus:

Du möchtest bessere Rankings? Dann lade dir jetzt die kostenlose Checkliste zur OnPage Optimierung herunter. Hier lernst du Schritt für Schritt deine Seite perfekt zu optimieren, sodass du bessere Rankings erreichst.

nächster Artikel »


Wertung: 5 von 5 Sternen | 1 Bewertungen


 


Du hast Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasse uns gerne einen Kommentar. Dir gefällt die Reihe "Wordpress für Anfänger"? Dann würde es uns sehr freuen, wenn du diese Anleitung mit deinen Freunden teilen würdest.

Thrive Leads Shortcode could not be rendered, please check it in Thrive Leads Section!

0
Shares
2 Kommentar(e)