Impressum, Datenschutz, Widerrufsrecht – die Basics für den eigenen Onlineshop

von Brian Klanten

zuletzt aktualisiert am 4. September 2020

Wer in Deutschland einen Onlineshop eröffnen möchte, ist mit verschiedenen rechtlichen Pflichten konfrontiert. Diese haben mitunter historische Gründe, sind aber auch aufgrund der Anforderungen des Verbraucher- und Datenschutzes in den vergangenen Jahren strenger geworden. Während viele es als einen Nachteil im deutschsprachigen Internet ansehen, profitieren die Händler davon, da diese hohen Standards das Vertrauen der Konsumenten in Online-Shops aus Deutschland steigern. Für den Aufbau des eigenen Shops ist es daher wichtig, dass man sich mit den verschiedenen Vorgaben im digitalen Bereich beschäftigt. Andernfalls droht nicht nur der Vertrauensverlust bei den Kunden, sondern auch eine hohe Strafe durch den Staat.

Das Impressum - Telemediengesetz und die Vorgaben für Unternehmer?

Das Telemediengesetz in Deutschland regelt, dass eine Webseite zu jedem Zeitpunkt und von jeder Unterseite sicht- und erreichbar ein Impressum bieten muss. In der Regel bedeutet das, dass das Impressum als fester Link beispielsweise in den Footer einer Webseite eingebaut wird, der ohnehin auf jeder Unterseite als Abschluss mitgeladen wird. Das gilt spätestens dann, wenn eine Webseite über kommerzielle Absichten verfügt. Während das bei einem Shop automatisch der Fall ist, fragen sich viele Unternehmer, die keinen direkten Vertrieb anbieten, ob sie auch darauf achten müssen. Das ist der Fall. Auch das kommerzielle Interesse im Marketing oder bei der Kontaktaufnahme reicht aus, damit der entsprechende Parameter erfüllt ist. 

Basics Onlineshop - Telemediengesetz

Über den Inhalt des Impressums in Deutschland wird immer wieder debattiert, auch hier ist die Verordnung allerdings relativ eindeutig: Wichtig ist vor allem eine ladungsfähige Anschrift und eine Kontaktaufnahme. Neben dem Verantwortlichen für die Seite, mit vollem Namen, muss daher auch eine Adresse und im besten Fall eine Telefonnummer vorhanden sein. Mindestens ist jedoch eine E-Mail vorgeschrieben. Bei Unternehmen ist darüber hinaus ein Verweis auf den Handelsregister vorgeschrieben und, sofern vorhanden, eine Steuernummer und das zuständige Finanzamt. Mit diesen Angaben ist man beim Impressum auf der sicheren Seite.

Weitere wichtige rechtliche Aspekte bei der eigenen Seite im Netz

Während man alles zur Impressumspflicht einfach nachlesen kann, gibt es noch zwei andere Punkte, die für die Betreiber von Online Shops wichtig sind. Das gilt sowohl beim klassischen Shop wie auch bei Anbietern für das Dropshipping. So ist der europäische Datenschutz in den letzten Jahren immer wichtiger geworden. Ein Hinweis auf die sogenannte DSGVO in Form einer Datenschutzerklärung ist inzwischen verpflichtend. Damit einher geht aber nicht nur der Hinweis, sondern auch ein sorgsamer Umgang mit den Daten der Besucher, der Interessenten und der tatsächlichen Kunden im Shop. Die Vorgaben sind dringend einzuhalten, da es empfindliche Strafen geben kann, wenn es hier zu Verstößen kommt.

Basics Onlineshop - DSGVO GDPR

Zuletzt gilt es mit dem eigenen Shop noch auf das Widerrufsrecht hinzuweisen. Dieses weist die Kunden darauf hin, dass sie das Recht haben, die Waren innerhalb der gesetzlichen Frist ohne Angabe von Gründen wieder an den Händler zu schicken.

Vorlagen für solche Texte gibt es, ebenso wie den Logo Maker oder den Namen Generator, an verschiedensten Stellen einfach im Internet zu finden. So ist man auf der sicheren Seite und kann sich Stück für Stück mit den Inhalten der eigenen Seite oder des Shops beschäftigen.

Warum ein Impressum auch für die Webseiten von Interesse sein sollte

Das Impressum ist auch für die Unternehmer von hoher Bedeutung. In den letzten Jahren hat der Markt im Internet sich auch für deutsche Verbraucher in alle Teile der Welt ausgeweitet. Es ist längst zur Normalität geworden, dass deutsche Kunden auch außerhalb des deutschsprachigen Raums auf die Suche nach guten Produkten gehen. Dazu kommen die kleinen Anbieter, die Marktplätze und andere Dienstleister, die den klassischen Shops mit ihren großen Sortimenten Konkurrenz machen. Genau an diesem Punkt ist das Impressum und das Gefühl von seriösen Geschäften wieder so wichtig, das damit vermittelt wird.

Basics Onlineshop - Impressum

Es ist festzustellen, dass besonders beim Handel mit asiatischen Händlern, immer wieder Probleme mit der Lieferung auftreten. Da wird nicht ausreichend über die Kosten beim Zoll informiert, die Lieferzeiten sind extrem lange oder die Produkte entsprechen am Ende nicht der Qualität, für die man bezahlt hat. Gleichzeitig gibt es für die Kunden, gerade bei den kleinen Händlern, keine direkten Ansprechpartner für ihre Beschwerden. So bleiben sie auf den Waren setzen und sind entsprechend unzufrieden mit ihrem Handel. Das Impressum in Deutschland ist dabei ein entscheidender Schritt, wie das Vertrauen der Verbraucher gesichert und gehalten werden kann.

Das Impressum sollte als eine Möglichkeit verstanden werden, sich gegenüber den unseriösen Anbietern im Internet abzuheben. Für Kunden ist so bereits vor dem Kauf klar, dass sie immer einen Ansprechpartner haben und sie sind daher eher bereit, auch größere Summen in den ersten Einkauf zu investieren. Diese weichen Faktoren für das Marketing müssen gerade heute stärker beachtet werden und das Impressum ist, neben den gesetzlichen Vorgaben, dabei ein entscheidender Schritt.

Generatoren - wie die Arbeit mit dem Impressum erleichtert wird

Damit die Erstellung von Impressum, Datenschutzerklärung und Widerrufserklärung am Ende nicht zu einem Problem wird, gibt es im Internet zum Glück eine Vielzahl von Generatoren und Vorlagen, die bei dieser Arbeit helfen kann. So weiß man als Besitzer eines Shops oder einer Webseite auch sofort, welche Daten noch in das Impressum müssen und wird daran erinnert, wenn wichtige Angaben vergessen worden sind. Schließlich möchte man am Ende nicht in der Situation sein, dass es Probleme deswegen gibt, weil eine der Pflichtangaben doch nicht im Impressum auf der Seite zu finden ist.

Basics Onlineshop - Generatoren

Mit den Generatoren können nicht einfach nur die entsprechenden Unterseiten erstellt werden. Ein Vorteil ist es, dass die entsprechenden Inhalte immer wieder auf den neusten Stand der Rechtsprechung und der Gesetze angepasst werden. Selbst dann, wenn das eigene Impressum bereits ein paar Jahre alt ist und auf der Webseite zu finden ist, kann es sich also lohnen, die entsprechenden Generatoren zu nutzen und zu sehen, ob auch wirklich alle Angaben vorhanden sind. Nachdem man sich nämlich alles zur Impressumspflicht durchgelesen hat, wird man mit Sicherheit zu dem Urteil kommen, dass es sich lohnt, auf die entsprechenden Vorgaben zu setzen. Und da davon auszugehen ist, dass die Bestimmungen in den nächsten Jahren und mit dem wachsenden Anteil von E-Commerce noch deutlicher werden, sollte man sich bereits jetzt mit diesem Thema und den anderen rechtlichen Gegebenheiten beschäftigen.

Möchtest du mich unterstützen?

Gerne stelle ich dir diese Inhalte auf der Online Marketing Site kostenfrei zur Verfügung.
Ich verlange dafür kein Geld und erwarte auch keine Spenden. Aber ich freue mich sehr, wenn du mich dabei unterstützt, meine Inhalte zu verbreiten.

So kannst du mich unterstützen:

Verlinke diesen Beitrag auf deiner Website / deinem Blog

Teile diesen Beitrag auf deinen Social Media Profilen

Bewerte diesen Beitrag mit fünf Sternen


[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]

Das wird dich auch interessieren:

Meine Empfehlung für dich :

2

Wusstest du, dass 53% aller Internetnutzer eine Webseite verlassen, wenn diese länger als 3 Sekunden lädt? Diese Tatsache alleine sollte Grund genug zur Sorge geben, ob auch die eigene Seite von dem Problem einer langsam ladenden Webseite betroffen ist. Denn nicht nur verlassen Nutzer eine Webseite infolge einer langen Ladezeit. Zudem [...]

weiterlesen

Die Ladezeiten einer Website sind für ein erfolgreiches Webprojekt essentiell. Lädt deine Website länger [...]

weiterlesen

Oft werde ich gefragt welche Erfahrungen ich mit dem Geld verdienen im Internet gemacht [...]

weiterlesen

Das Internet hat sich in den letzten Jahren den Ruf als das wohl interessanteste [...]

weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar:


{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}