4

Verkaufsseite erstellen 2017: 10 Tipps die sofort funktionieren und direkt verkaufen

Vor einiger Zeit habe ich selbst eine Verkaufsseite erstellt.

Das Produkt, was ich anbiete, nennt sich „Meine 11 besten Traffic Strategien“.

In diesem eBook zeige ich den Lesern 11 Strategien mit denen ich Traffic für meine Website aufbaue.

Die Strategien sind hier alle detailliert erklärt. Dadurch soll sichergestellt werden, dass man auch ohne große Erfahrung diese Strategien umsetzen kann.

Mein Problem:

Ich wusste nicht so richtig was eigentlich bei Verkaufsseiten wichtig ist.

Wie erreiche ich es, meine Zielgruppe zu überzeugen?
Wie präsentiere ich mein Produkt richtig?
Wie viel Text sollte ich einsetzen?

Das waren nur wenigen Fragen auf die ich (noch) keine Antwort wusste.

Auch das, was ich bei anderen Websites über Verkaufsseiten und das Verkaufsseite erstellen gelesen habe, konnte mir nicht so richtig weiterhelfen. Deshalb habe ich mich daran gemacht verschiedene Variationen von Verkaufsseiten zu testen.

Aus diesen Ergebnissen und Erfahrungen habe ich dir 10 Tipps zusammengestellt, die dir viel Zeit und Arbeit ersparen sollen.

Übrigens:

Möchtest du wissen, wie ich bei dem A/B Test vorgegangen bin? Dann sieh dir meinen kostenlosen Bonus an, in dem ich dir erkläre, wie auch du einen A/B Test durchführen kannst:

Vorbereitungen vor dem Verkaufsseite erstellen

Bevor du eine Verkaufsseite erstellst, solltest du dir über die Zielgruppe für dein Projekt im Klaren sein. Überlege dir, welche Zielgruppe du genau ansprechen möchtest, welche Probleme diese hat und wie dein Produkt diese Probleme löst. Nur so kannst du sicher sein, dass die Inhalte deiner Verkaufsseite auch deine Zielgruppe anspricht.

Falls du Schwierigkeiten hast dich in deine Zielgruppe hinein zu versetzen empfehle ich dir einen Blick in meinen Beitrag zur Keyword Recherche zu werfen. Hier erkläre ich dir, wie du einen Steckbrief für deine Zielgruppe anlegst.

Ein weiterer Punkt über den du dir zuvor Gedanken machen solltest ist die Umsetzung der Verkaufsseite.

Hast du noch keine Erfahrung im Erstellen von Webseiten kann es mitunter etwas kompliziert werden eine Verkaufsseite zu erstellen. Dir fehlt vielleicht nicht nur die technische Erfahrung, sondern auch das richtige Auge für ein professionelles Design einer Verkaufsseite.

Im Grunde ist das nicht schlimm.

Wichtig ist nur, dass du jetzt nicht einfach aufhörst, sondern nach einer Lösung suchst, wie du doch eine professionelle Verkaufsseite erstellen kannst.

Ich möchte dir an dieser Stelle kurz das Plugin vorstellen, mit dem ich meine Verkaufsseiten ganz einfach per Drag & Drop erstelle. Das Plugin nennt sich Thrive Themes. Vielleicht kennst du Thrive Content Builder bereits aus meinem Beitrag zum WordPress Editor. In diesem Content Builder gibt es ebenfalls die Funktion Landingpages, also Verkaufsseiten oder Seiten zum Generieren von Leads zu erstellen – und das nicht irgendwie.

Das Team von Thrive Themes hat hier über 160 Layouts vorbereitet, die du ganz einfach nach deinen Bedürfnissen mit dem Thrive Content Builder anpassen kannst.

Eine Auswahl der Landingpages von Thrive Themes. Alle Landingpages findest du hier.

Diese Vorlagen sind übrigens bereits auf ihre Conversion getestet. Du sparst dir also ganz schön viel Arbeit.

Um das Ganze einmal in Aktion zu sehen rate ich dir, einmal einen Blick in das Video zu den Landingpages des Gründers Shane Melaugh zu werfen. Falls du noch mehr dazu erfahren möchtest, findest du weiter unten noch eine detailliertere Beschreibung zu Thrive Themes.

Die Tipps, die ich dir jetzt gleich mit auf den Weg gebe, kannst du übrigens auch als eine Art „Reihenfolge“ für den Aufbau deiner Verkaufsseite ansehen.

Soviel dazu.

Lass uns endlich mit den Tipps zum Verkaufsseite erstellen starten!

Tipp 1: Die richtige Überschrift

Deine Überschrift auf der Seite sollte ungefähr zwei bis vier Zeilen lang sein und dem Besucher sofort ins Auge fallen.

Die richtige Überschrift für eine Sales Page

Eine Überschrift sticht noch mehr ins Auge, wenn du wichtige Punkte zum Beispiel farbig oder fett kennzeichnest.

Beim Verkaufsseite erstellen ist es wichtig, dass du in deiner Überschrift entweder den Nutzen für deinen User auf den Punkt genau formulierst oder aber die Aufmerksamkeit des Lesers auf dich ziehst, indem du einen überraschenden, interessanten oder provozierenden Gedanken formulierst, der ihn zum Weiterlesen animiert.

Tipp 2: Deinen ersten Call-to-Action erstellen

Die erste Möglichkeit, um dein Produkt zu erwerben, sollte sich direkt unter der Überschrift befinden.

Hier platzierst du also den ersten „Call to Action“.

Verwende bei Verkaufsseiten ein Bild, welches dein Produkt darstellt. Das kann zum Beispiel ein Buch sein, wenn du ein PDF-Dokument zum Download anbietest.

Titelbereich einer Verkaufsseite

So könnte der obere Bereich deiner Verkaufsseite aussehen, mit der Überschrift, dem Button und deinem Produktbild.

Verwende hier auch eine positive Bewertung eines Kunden, der das Produkt bereits gekauft hat und bringe den Nutzen kurz und knapp auf den Punkt.

Bei einem höherpreisigen Produkt solltest du diesen frühen Call to Action-Bereich aber überdenken.

Wenn du gleich zu Beginn der Seite einen hohen Preis für dein Produkt nennst, kann das abschreckend auf viele Kunden wirken.

Tipp 3: Autorität zeigen

Unter dem ersten Call to Action-Bereich zeigst du deine Autorität.

Beim Verkaufsseite erstellen kann dies auf unterschiedliche Art und Weise erfolgen. Du kannst hier zum Beispiel die Logos bekannter Firmen zeigen, die bereits dein Kunde sind. Damit wird die Autorität dieser Unternehmen auf dich und deine Seite übertragen.

Eine andere Möglichkeit besteht darin, die Namen der Internetseiten anzugeben, auf denen du schon Erwähnung fandst und die eine Relevanz für die Nische haben, in der du dich bewegst.

Kundenreferenzen sollten auf einer Verkaufsseite nicht fehlen

Der Bereich der deine Autorität ausdrückt sollte am besten mit Logos oder Webadressen visualisiert werden.

Tipp 4: Beschreibe für wen sich dein Produkt eignet

Im nächsten Abschnitt deiner Landingpage legst du genau dar, für welche Kunden sich dein Angebot eignet. Beschreibe hier ganz genau den Nutzen, den du bieten kannst.

Denke dich in deine Kunden hinein und formuliere aus der Kundenperspektive.

Deine Kunden werden in diesem Bereich direkt angesprochen

Solche Fragen eignen sich besonders gut, denn so fühlen sich deine Kunden direkt angesprochen und verstanden.

Bei Verkaufsseiten ist es wichtig, dass du nicht versuchst alle möglichen Kunden anzusprechen. Dann wird dein Verkaufstext zu breit und kann dein Produkt nicht mehr passgenau beschreiben.

Stattdessen solltest du eine bestimmte Gruppe an Lesern komplett überzeugen können und den anderen Usern klarmachen, dass das Produkt nicht zu ihnen passt. Um passende Texte zu schreiben ist es wichtig, dass du deine Zielgruppe ganz genau kennst.

Tipp 5: Produkteigenschaften aufzählen

Im nächsten Teil beim Verkaufsseite erstellen gehst du genau auf die Eigenschaften deines Produktes ein und zählst diese auf. Versuche hier in deiner Darstellung sehr genau zu sein.

Eine große Liste an Eigenschaften wird auf viele Leser überzeugend wirken, auch wenn diese nicht den kompletten Text lesen werden.

Du kannst die Liste an Eigenschaften auch durch kleine Grafiken auflockern.

Nenne möglichst alle Punkte deines Produktes

Keiner möchte die Katze im Sack kaufen. Solche Aufzählungen helfen deinen Kunden bei der Kaufentscheidung.

Tipp 6: Integriere einen weiteren Call to Action

Beim Verkaufsseite erstellen zeigst du direkt unter den Eigenschaften deines Produktes einen weiteren Call to Action für deine Besucher, der diese zum Handeln bringen soll.

Füge dazu einen großen Button mit aussagekräftigem Text ein. Mit diesem Call to Action kannst du dann all jene Leser als Kunden begrüßen, die sich zu Beginn noch nicht sicher waren, ob das Produkt für sie geeignet ist, aber schließlich durch die Auflistung der Eigenschaften überzeugt werden konnten.

Verkauf ankurbeln mit Sonderangebot

Ein besonderes Angebot überzeugt die Besucher oftmals schneller.

Diese User möchtest du schnellstmöglich zu einem Kauf animieren.

Biete ihnen daher schnell und einfach die Möglichkeit, auf einen Kauf-Button zu klicken.

Tipp 7: In weiteren Texten individuelle Fragen oder Probleme ansprechen

Jedes Produkt benötigt eine individuelle Verkaufsseite, um sich ideal zu verkaufen.

Daher sollten Verkaufsseiten in einigen Textfeldern, die du über die Seite verteilst, spezifische Fragen und Probleme deiner Kunden ansprechen. Damit zeigst du, dass du die Probleme der Zielgruppe verstehst und lösen kannst.

Diese Texte sollten nicht zu lang sein, damit sie nicht langweilig oder abschreckend wirken.

Tipp 8: Nutze Testimonials beim Verkaufsseite erstellen

Potentielle Käufer interessieren sich natürlich brennend für die Meinung der Kunden, die das Produkt bereits erworben haben.

Ein äußerst wichtiger Bestandteil deiner Verkaufsseite sind daher Meinungen von Kunden. Damit erhältst du direkt aus deiner Zielgruppe weitere Autorität in deinem Themenbereich und kannst zeigen, dass sich dein Produkt für die Nutzer tatsächlich bezahlt macht.

Kundenbewertungen auf einer Sales Page

Viele positive Kundenbewertungen steigern das Vertrauen in dein Produkt.

Du kannst hier durchaus viele positive Kundenmeinungen nennen. Auch wenn die meisten User nicht alle Beiträge lesen werden, führt die Masse an solchen Testimonials dazu, dass du deine eigene Reputation bei deiner Zielgruppe stärken kannst.

Beachte auch, dass die Kundenmeinungen nicht einfach platte Werbung sein sollen.

Stattdessen verwendest du beim Verkaufsseite erstellen am besten Aussagen von Kunden, in denen diese detailliert die Verwendung deines Produktes beschreiben.

Tipp 9: Gebe deinen Käufern eine Zufriedenheits-Garantie

Auch nachdem du alle bisherigen Elemente auf deiner Seite untergebracht hast, wird es trotzdem noch Leser geben, die unentschlossen sind.

Um diese doch noch von einem Kauf überzeugen zu können, bietet sich eine Zufriedenheits-Garantie an. Diese ist gerade in den USA bei Internetprodukten stark verbreitet.

Sollte ein Kunde nach dem Kauf mit deinem Angebot nicht zufrieden sein, bekommt er seinen vollen Kaufpreis erstattet.

Damit ist der Kauf für den Kunden ohne Risiko.

Geld zurück Garantie auf einer Verkaufsseite

Auch eine Geld-zurück Garantie kann die Kaufentscheidung erheblich beeinflussen.

Tipp 10: Integriere einen speziellen FAQ-Bereich

In diesem Punkt bei Verkaufsseiten beantwortest du nochmals genau die Fragen, die dir von deinen Kunden am häufigsten zu deinem Produkt gestellt werden.

Damit zeigst du wiederum, dass du deine Zielgruppe verstehst und deren Probleme lösen kannst.

Auch wenn sich einige Informationen in den unterschiedlichen Bereichen wiederholen, solltest du die „springenden Punkte“ lieber zu oft als zu selten ansprechen.

Hier können wichtige Fragen beantwortet werden

Ein FAQ Bereich spart nicht nur dir sondern auch deinen Besuchern Zeit. Hier finden sie schnell Antworten!

Der letzte Abschnitt deiner Verkaufsseite muss wieder ein Call to Action sein!

Ein Teil deiner Besucher wird die Landingpage vollständig lesen oder zumindest bis ganz nach unten scrollen.

Für diese Gruppe muss ganz am Ende ein weiterer Call to Action integriert werden. Somit kannst du all jene Leser als Kunden begrüßen, die sich vor dem Kauf umfassend auf deiner Seite informiert haben und nun von deinem Produkt überzeugt sind.

Video: Alle 10 Tipps im Überblick

Mit Thrive Themes in 15 Minuten zur perfekten Verkaufsseite

Ich hatte bereits am Anfang darauf hingewiesen, dass das Erstellen einer Verkaufsseite nicht immer einfach ist.

Eine Verkaufsseite besteht aus vielen verschiedenen Elementen, die ohne Programmierkenntnisse nicht immer ganz einfach umzusetzen sind. Sieh dir einfach mal unsere Demo Sales Page an. Du findest hier Buttons, Hintergrundtexturen, gestylte Listen, Icons, verschiedene Spalten, Toggles und vieles mehr.

Kannst du sowas in nur wenigen Minuten programmieren?

Selbst wenn du bereits Programmierkenntnisse mitbringst, raubt es dir sehr viel Zeit, die du bestimmt viel besser nutzen kannst.

Eine Verkaufsseite ist das Herzstück einer Website. Deine anderen Inhalte können noch so überzeugend sein, wenn deine Verkaufsseite unprofessionell wirkt, erweckt diese kein Vertrauen und schreckt deine potentiellen Käufer eher ab, als diese zu einem Kauf zu bewegen.

Wie bereits erwähnt gibt es ein Plugin, welches dir beim Erstellen von Verkaufsseiten helfen kann. Thrive Themes.

Nicht nur das extrem einfache Erstellen von Verkaufsseiten per Drag and Drop ist hierbei ein riesiger Vorteil. Im WordPress Editor Thrive Content Builder hast du die Möglichkeit zwischen verschiedenen Landing Pages zu wählen. Du findest hier Vorlagen zu den verschiedensten Verkaufsseiten, sodass für wirklich jeden Geschmack und jede Situation etwas Passendes dabei ist.

Vorlagen zum Verkaufsseite erstellen bei Thrive Themes

Wähle aus über 100 Vorlagen die passende Verkaufsseite für dein Produkt

Bei diesen Verkaufsseiten wurde nicht nur auf ein professionelles Design geachtet, diese Vorlagen sind auch alle getestet und top optimiert, sodass du hier das Optimum an Abschlüssen erzielen kannst.

Hast du ein Theme ausgewählt, musst du jetzt nur noch deine Inhalte einfügen. Auch das geht mit dem Content Builder super schnell. Um einen Bereich zu ändern, musst du diesen einfach nur Anklicken. Du siehst sofort in der Live Ansicht, wie deine Verkaufsseite aussehen wird.

Das Anpassen der Verkaufsseite

Texte, Bilder und Grafiken kannst du ganz einfach anpassen, indem du das Objekt anklickst.

Vielleicht sagst du dir, dass du das soweit auch noch hinbekommen hättest (aber wahrscheinlich nicht in wenigen Minuten ;)).

Das WordPress Verkaufsseite erstellen mit Thrive Theme bringt aber noch einen weiteren großen Vorteil mit sich: Individuelle Erklärungen.

Das Team von Thrive Themes hat jahrelange Erfahrungen in jede Vorlage gepackt, sodass du zu jedem Bereich der Verkaufsseite eine ausführliche Erklärung erhältst, wie du den Bereich am besten nutzen solltest. Du bekommst also nicht nur eine fertige Vorlage, du bekommst zusätzlich ein kostenloses Coaching zum Verkaufsseite erstellen.

Jedes Element enthält Erklärungen, sodass du eine perfekte Verkaufsseite erstellen kannst

Du erhältst nicht nur Erklärungen, was genau in den Bereichen zu finden sein sollte, dir wird auch erklärt, warum du die Bereiche nutzen solltest.

Natürlich ist es wichtig, individuelle Texte zu nutzen, wohl genauso wichtig ist aber, dass deine Verkaufsseite auch zu deiner Website passt. Ein Logo sollte hier keinesfalls fehlen, denn das schafft vertrauen. Aber auch die passenden Farben und Schriftarten sind wichtig. Aus diesem Grund kannst du diese natürlich auch ganz einfach im Thrive Content Builder anpassen.

Verkaufsseiten erstellen ist nur eine Funktion die der Thrive Content Builder mitbringt. Schau dir jetzt unseren Testbericht inkl. Video an, indem wir dir alle Funktionen vorstellen.

Außerdem findest du hier ein Video vom Co-Founder von Thrive Themes, wo du dir die Funktionen dieses Plugins noch einmal ansehen kannst. 

Fazit: Eine Landingpage erstellen ist wie ein Kochrezept

Du siehst also, dass der Aufbau von Verkaufsseiten durchaus sehr stringent ist.

Die oben genannten Elemente haben sich als optimal herausgestellt, um möglichst viele interessierte Leser deiner Seite in zahlende Kunden zu verwandeln.

Eine Landingpage zu erschaffen ähnelt daher durchaus dem Vorgehen nach einem „Kochrezept“.

Du musst dich beim Verkaufsseite erstellen nicht sklavisch an den hier genannten Aufbau der Seite halten.

Allerdings sollten deine Leser immer schnell und einfach einen Kauf-Button erreichen können.

Beim Lesen der Verkaufsseite kann impulsiv das Verlangen aufkommen, das Produkt augenblicklich zu erwerben. Für solche Fälle muss der nächste Kauf-Button schon in Reichweite sein.

  • Die Überschrift sollte zwei bis vier Zeilen lang sein und dem Leser sofort ins Auge fallen
  • Erster Call-to-Action, direkt unter der Überschrift platzieren
  • Zeige deine Autorität z.B durch Logos berühmter Firmen die bereits Kunde bei dir sind.
  • Stelle klar, für wen sich das Produkt eignet
  • Gehe genau auf die Eigenschaften deines Produktes ein
  • Benutze einen weiteren Call-to-Action
  • Spreche auf der Verkaufsseite individuelle Fragen oder Probleme an
  • Zeige den Kunden, dass andere positive Erfahrungen gemacht haben
  • Biete dem Käufer eine Zufriedenheits-Garantie an
  • Nehme Gebrauch von einem speziellen FAQ-Bereich

Demo Sales Page: So könnte deine Verkaufsseite aussehen

Nachfolgende haben wir dir als Beispiel eine perfekte Verkaufsseite erstellt. Diese soll dir als Anregung zum Verkaufsseite erstellen dienen. für deine Verkaufsseite dienen.

Ich wünsche dir viel Erfolg beim Verkaufsseite erstellen.

kostenloser Bonus

Lade dir jetzt die kostenlose Checkliste zum Verkaufsseiten erstellen herunter. Als exklusiven Bonus erhältst du zusätzlich eine Anleitung zum schnellen Erstellen von A/B Tests für noch erfolgreichere Verkaufsseiten.


Wertung: 5 von 5 Sternen | 5 Bewertungen


 
 


0
Shares
4 Kommentar(e)