Google Ranking verbessern: 5 ultimative Faktoren die sofort wirken

von Brian Klanten

zuletzt aktualisiert am 25. Februar 2021

Viele Experten haben viele Ratschläge, wie du das Google Ranking verbessern kannst. Viele Experten bedeuten aber auch oft viele verschiedenste Lösungsansätze für das Google Ranking verbessern deiner Website. Ich möchte dir in diesem Beitrag aufzeigen, mit welchen Methoden du 100% die Google Platzierung verbessern kannst. Google Ranking Optimierung heißt für dich automatisch höhere Klickrates, mehr Traffic, mehr Verkäufe und damit mehr Einnahmen.

Wird auf google.de oder einer anderen Suchmaschine nach einem bestimmten Begriff (Keyword) gesucht, werden die Suchergebnisse auf den SERPS (Search Engine Result Pages) dargestellt.

Als Ranking in den Suchmaschinen ist die Reihenfolge der Suchergebnisse, die eine Suchmaschine nach den ermittelten Ergebnissen auf den SERPS ausgibt, gemeint. Die Reihenfolge, das Ranking, wird von jeder einzelnen Suchmaschine wie google.de oder bing.de festgelegt und unterliegt den Algorithmen des Suchmaschinenbetreibers, die mehr oder weniger Geheim sind.

Ein Websitebetreiber der alle Algorithmen kennt, wäre ansonsten leicht in der Lage, seine Website so zu gestalten, dass sie immer unter den ersten Ergebnissen in den SERPS angezeigt wird. Genau das wollen die Betreiber von Suchmaschinen mit ihren Algorithmen vermeiden. Es soll keine Wettbewerbsverzerrungen geben und dem Suchendem soll das für ihn beste Ergebnisse seiner Sucheanfrage präsentiert werden.

Um dennoch für deine Website das Google Ranking verbessern zu können, möchte ich dir in diesem Beitrag aufzeigen, mit welchen Faktoren du für deine Website die Google Platzierung verbessern kannst.

Ganz im Dunkeln tappen muss man als Website oder Onlineshop Betreiber allerdings nicht. Sowohl Google weißt immer mal wieder auf verschiedene Faktoren hin, auf die du besonderen Wert legen solltest, wenn du die Google Platzierung verbessern möchtest. Dazu zählt zum Beispiel die Qualität des Content und die Benutzerfreundlichkeit der Website. Aber auch unterschiedliche Studien haben sich intensiv mit dem Thema „Google Ranking Optimierung“ beschäftigt, sodass mittlerweile viele Faktoren bekannt sind. Dennoch ist das kein Freifahrtschein für Top Rankings.

Das letzte Wort bei der Rankingeinordnung obliegt immer noch den Suchmaschinen und dessen umfangreiche Algorithmen.

In diesem Beitrag möchte ich dir nun die wichtigsten 5 Faktoren zum Verbessern deiner Rankings bei Google vorstellen und dir erklären, auf was du besonderen Wert legen solltest.

Google Ranking Verbessern

Auf diese 5 Faktoren kommt es an


Faktor 1 - Keyword Recherche

Damit du Inhalte erstellen kannst, die es nach ganz oben in die Rankings schaffen, ist es zunächst einmal wichtig, dass du das richtige Keyword (Suchbegriff) wählst. Denn passt der Suchbegriff nicht zu 100% zu deinen Inhalten, wird Google dich hier auch nicht auf den ersten Plätzen einordnen.

In meinem Guide zur Keyword Recherche zeige ich dir detailliert, auf was du bei der Keyword Auswahl achten solltest.

Dazu gehört zum Beispiel:

Konkurrenz richtig einschätzen um zu stark umkämpfte Keywords zu vermeiden

Suchvolumen beachten, denn bei zu geringem Suchvolumen wirst du kaum Besucher gewinnen.

Suchintention berücksichtigen, um Keywords auszuwählen, bei denen deine Inhalte zur Suchintention passen. Nicht zu jedem Keyword möchte der User einen Blogbeitrag lesen. Beispiel: Sucht jemand nach „Nike Schuhe kaufen“ ist die Suchintention eindeutig und Google wird dem User hier einen Shop zeigen. Mit einem Blogbeitrag zu diesem Thema hättest du keine Chance

Faktor 2 - Content

Hochwertiger Content, der relevant zu deinem Keyword ist, ist das A und O beim Verbessern des Google Rankings. Dabei solltest du darauf achten, dass…

… du hochwertigen und ganzheitlichen Content erstellst. Dieser sollte deine Leser umfassend zu deinem gewählten Thema informieren und am besten keine Fragen mehr offenlassen

… dein Content aktuell ist. Nichts ist schlimmer als veraltete Informationen. Deshalb solltest du vorhandene Beiträge auch regelmäßig auf Aktualität prüfen und ggf. ausbessern oder wichtige neue Informationen hinzufügen

… du richtige Informationen in deinem Content bietest. Steve Jobs war Chef von Microsoft? Larry Page ist der Facebook- Gründer? Natürlich nicht. Falsche Informationen können sich negativ auf dein Ranking auswirken. Achte immer darauf, dass du deine Informationen gut recherchierst und überprüfst.

Faktor 3 - Gute Nutzererfahrung

Ein Thema, was in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung beim Google Ranking verbessern gewonnen hat, ist die Nutzererfahrung, die User Experience.

Googles erstes Ziel ist es die Suchenden zufrieden zu stellen. Dabei wird nicht nur die Qualität des Contents, sondern auch die allgemeine Nutzererfahrung beim Besuch einer Seite berücksichtig.

Konkret solltest du auf die folgenden Faktoren besonderen Wert legen:

Absprungrate geringhalten

Es gibt kaum ein negativeres Signal für die Suchmaschinen, als wenn ein User deine Website nach wenigen Sekunden wieder verlässt. Sorge deshalb unbedingt dafür, dass die Besucher nicht wieder sofort verschwinden. Das kannst du zum Beispiel verhindern, indem du das auf deiner Seite bietest, was du mit deinem Title und deiner Meta-Description in der SERPS auch versprichst. Das fängt schon damit an, dass der Title in der Suchmaschine und die Überschrift deiner Seite identisch, oder zumindest sehr ähnlich sein sollten.

Schnelle Ladezeit

Auch eine zu lange Seitenladezeit kann für eine hohe Absprungrate sorgen. Aber auch Google kann es als negativ ansehen, wenn eine Website überdurchschnittlich lang lädt. Wie du deine Seitenladezeit verbessern kannst zeige ich dir hier.

Nutzerfreundlichkeit der Seite

Das sich deine Seite einwandfrei bedienen lässt, optisch ansprechend ist und Inhalte sich gut konsumieren lassen führt zu einer guten Nutzerfreundlichkeit, der Usability. Achte also zum Beispiel unbedingt darauf, dass sich deine Texte gut lesen lassen. Dabei solltest du unbedingt auf eine passende Schriftfarbe, Hintergrundfarbe, Schriftgröße und Zeilenabstand achten.

Google Ranking Optimieren - Kontrast

Google Ranking verbessern - Kontrast

SSL Verschlüsselung

Seit einiger Zeit kennzeichnen und informieren viele Browser die Nutzer, ob eine Seite per SSL verschlüsselt übertragen wird oder nicht. Ist das der Fall, wird meist ein grünes Schloss in der Browserzeile angezeigt.

Google Ranking verbessern - SSL Sicher Chrome

Google Ranking verbessern - SSL Verschlüsselung - SICHER -  Chrome

Google Ranking verbessern - SSL Sicher Microsoft Edge

Google Ranking verbessern - SSL Verschlüsselung - SICHER - Microsoft Edge

Ist das nicht der Fall, erhältst du einen Hinweis, der zum Beispiel so aussehen kann:

Google Ranking verbessern - SSL Nicht Sicher Chrome

Google Ranking verbessern - SSL Verschlüsselung - NICHT Sicher - Chrome

Google Ranking verbessern - SSL Nicht Sicher Microsoft Edge

Google Ranking verbessern - SSL Verschlüsselung - NICHT Sicher - Microsoft Edge

Faktor 4 - Interne Verlinkung

Durch die interne Verlinkung bietest du nicht nur deinen Besuchern eine einfachere Möglichkeit durch deine Website zu navigieren. Die Crawler der Suchmaschinen können durch eine strukturierte interne Verlinkung deine Website besser indexieren. Sie finden sich besser auf deiner Website zurecht und bewerten diese entsprechend besser.

Faktor 5 - Inhalte Verbreiten

Auch das Verbreiten von Inhalten kann ein Ranking verbessern dazu zählst zum Beispiel:

Teilen auf den Social Media Plattformen

Teile deinen Beitrag auf deinen eigenen Profilen und rufe auch andere dazu auf, das zu tun. So genannte „Social Signals“ können sich positiv auf dein Ranking auswirken.

Backlinks aufbauen

Auch wenn Backlinks schon lange nicht mehr dieselbe Bedeutung für die Suchmaschinenoptimierungen haben wie noch vor einigen Jahren, können dir hochwertige Backlinks helfen dein Ranking zu verbessern. Mein Beitrag zum Backlinkaufbau zeigt dir wie es richtig geht.

Traffic generieren

Das Generieren von Traffic wirkt sich nicht direkt auf die Rankings aus. Aber es kann dir indirekt dabei helfen bestimmte Rankingfaktoren zu unterstützen. Zum Beispiel kann so ein natürlicher Backlinkaufbau zu Stande kommen oder aber dein Beitrag wird in den sozialen Netzwerken geteilt. Wie du Traffic generieren kannst, erfährst du in meinem ausführlichen Beitrag 99 Trafficstrategien.

FAZIT

Mit 5 Faktoren Google Ranking Verbessern


Einmal auf den ersten Plätzen bei Google und Co. zu sein heißt nicht, dass man diesen Platz für immer Inne hat. Google ändert und ergänzt immer wieder seine Algorithmen. Die Konkurrenz schläft nicht und möchte die guten Rankings zurück erobern.

Damit deine Website, dein Online-Shop oder dein Blog weiter erfolgreich bei Google in den SERPS auf den vorderen Plätzen bleibt, solltest du ständig an den 5 Faktoren arbeiten.

Die Keywords und deren „Stärke“ ändern sich stetig. Kontrolliere wie umkämpft dein Hauptkeyword und deine Nebenkeywords sind. Beobachte, wie hoch das Suchvolumen ist. Passe deine Keywords an den Suchintentionen deiner Besucher an.

Es gibt nichts langweiligeres als gleichbleibender Content. Verfasse neue Beiträge, halte deine Leser auf dem Laufenden und gib ihnen die Informationen, die sie auf deiner Website suchen.

Die Nutzererfahrung (Usability) nimmt einen immer größeren Stellenwert bei der Bewertung ein, also gibt deinen Besucher ein Gefühl des Wohlfindens, wenn sie deine Website besuchen. Mache Ihnen den Besuch so einfach und komfortable wie möglich.

Hast du neuen Content hinzugefügt, vergiss nicht, die interne Verlinkung anzupassen. Mit dem Ausbau deiner Website wächst die interne Verlinkung stetig. Änderst oder löscht du einzelne Seiten, so passe die interne Verlinkung entsprechend an damit die Links nicht ins Leere laufen.

Halte die Social-Media-Kanäle im Auge. Beobachte, welcher Kanal zurzeit am beliebtesten ist. Gibt es einen neuen populären Kanal, veröffentliche deine Inhalte dort.

Möchtest du mich unterstützen?

Gerne stelle ich dir diese Inhalte auf der Online Marketing Site kostenfrei zur Verfügung.
Ich verlange dafür kein Geld und erwarte auch keine Spenden. Aber ich freue mich sehr, wenn du mich dabei unterstützt, meine Inhalte zu verbreiten.

So kannst du mich unterstützen:

Verlinke diesen Beitrag auf deiner Website / deinem Blog

Teile diesen Beitrag auf deinen Social Media Profilen

Hinterlasse einen Kommentar:


{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}