3

SEO Strategie Teil 2 – SEO Begriffe

In diesem Artikel lernst du...

  • alle SEO Begriffe kennen, die für den Einstieg wichtig sind

In diesem Teil unserer SEO Strategie möchten wir dir die wichtigsten SEO Begriffe erklären.

Die Begriffe bilden die Grundlage zum Verständnis vieler Fachtexte und Anleitungen.

Da dich diese SEO Begriffe auch in unserer SEO Strategie weiterhin begleiten werden, empfehlen wir dir diese Begriffe einzuprägen.

Du hast Fragen oder vermisst wichtige SEO Begriffe?

Dann schreibe es uns einfach in den Kommentaren oder schicke uns eine Mail.

Die folgenden SEO Begriffe solltest du dir einprägen


Was ist ein Backlink?

Ein Backlink (z. Dt. Rückverweis) ist ein Link, der von einer anderen Website auf die eigene führt.

Ein Backlink ist wichtig, da viele Suchmaschinen die Anzahl der Backlinks als Indiz für die Popularität einer Website sehen.

Bei Backlinks ist besonders die Qualität dieser wichtig.

Ein Backlink von Wikipedia wäre natürlich deutlich mehr wert als einer auf einer kleinen Nischenseite, die selbst nur dürftig in den Suchmaschinen zu finden ist.

Natürlich ist hier auch die Chance größer, dass ein Besucher von der verlinkenden Website auf Ihre Seite gelangt. Außerdem müssen die Backlinks natürlich sein, das heißt, sie dürfen nicht so aussehen, als wären sie künstlich aufgebaut worden.

Auf Linkkataloge und Tauschnetzwerke solltest du also verzichten.

SEO Begriffe: Alexa Rank – so werden Websites bewertet

Das Ziel von Alexa ist es, Webseiten nach bestimmten Kriterien zu bewerten.

Dieser Wert kann also als Indikator für die Popularität einer Website gesehen werden.

Je kleiner ein Wert ist, desto höher ist die Popularität.

OVI – Wert – ein Dienst von XOVI


Auch der OVI – Wert hilft bei der Einschätzung der Qualität einer Website. Der OVI – Wert wird von XOVI zur Verfügung gestellt.

Der Wert setzt sich hauptsächlich aus den Keyworddaten zusammen.

Ein Wert von 1,0 bedeutet zum Beispiel, dass lediglich 4 – 5 Keywords, je nach Stärke, für diese Domain in den Top 100 ranken.

Möchtest du eine Website zum Beispiel selbst verlinken, kannst du eine Website mittels diesen Werten bewerten.

Allerdings solltest du dich nicht nur auf die Werte verlassen.

Schaue dir die Website genau an und beurteile für dich selbst, ob die Website wirklich hilfreich ist.

Domainpop – ein Indiz für gute Rankings?

Die Domainpop gibt an, von wie vielen verschiedenen Seiten eine Seite verlinkt wird.

Pro Domain gibt es ein Domainpop.

In der Regel kann man sagen, dass Domains mit Domainpop von über 300 auch gut in den Suchmaschinen vertreten sind.

Aber natürlich gibt es auch Ausnahmen, denn zu viele schlechte Links können sich auch negativ auf die Seite auswirken.

Die Domainpop ist also ein Indiz für gute Ranking, das einzige Kriterium ist es allerdings nicht.

Linkpop – die Links im Detail

Von Domainpop lässt sich schnell auf Linkpop schließen.

Hier wird nicht die Anzahl der Domains die auf die eigene Seite verlinken angegeben, sondern die Anzahl der Links.

Verlinkt also eine Domain nicht nur einmal, sondern 3-mal, steigt der Wert auch um 3.

PageRank – Bewertung einer Website nach Google


Der Name PageRank setzt sich aus dem Namen seines Erfinders, Lawrence Page und dem englischen Wort rank, also Rang, zusammen.

Mit dem PageRank bewertet Google Websites nach verschiedenen Faktoren, wie zum Beispiel der Anzahl der Backlinks.

Aber auch hier gilt, nicht die Anzahl der Links ist entscheidend, denn Google wirft ebenfalls einen Blick auf die Qualität dieser.

Hat man zum Beispiel einen Backlink einer Seite mit einem PR 8 ist dieser Link deutlich mehr wert als 5 Links einer Seite mit einem PageRank von 1.

Früher war ein guter PageRank jedoch deutlich wichtiger.

Bereits zum Jahreswechsel 2003/2004 verlor der PageRank seinen Wert als Rankingfaktor schon deutlich.

Aktuell häufen sich die Gerüchte, dass Google den PageRank zukünftig wohl noch weniger Bedeutung schenken und diesen in Zukunft auch nicht mehr anpassen wird.

mozRank – das Pendant zum PR

Der mozRank ist SEOmoz’s Version vom Google PageRank.

Auch hier werden die Domains in einer Skala von 1 – 10 bewertet.

Der mozRank wird jedoch deutlich häufiger aktualisiert und die Bewertung erfolgt auch in Dezimalwerten, sodass hier eine höhere Genauigkeit gegeben ist.

Domain Authority – die Relevanz einer Website

Die Domain Authority gibt an, wie bedeutsam eine Website für ein bestimmtes Thema ist.

Ziemlich wahrscheinlich ist dieser Wert auch ausschlaggebend für die Rankings in den Suchmaschinen.

Auch das Domainalter spielt hier eine Rolle, denn je länger eine Domain existiert, desto höher ist dessen Autorität.

Domain Trust – wie vertrauenswürdig ist eine Website?

Hier geht es darum zu beweisen, dass eine Website vertrauenswürdig ist und einen Mehrwert für die User bietet.

Das wohl bekannteste Beispiel ist Wikipedia.

Wikipedia bietet gute Beiträge zu allen möglichen Themen, übrigens findest du dort auch SEO Begriffe.

In der Regel findet man zu fast jedem Suchwort einen Beitrag von Wikipedia auf der ersten Seite, doch warum ist das so?

Weil Besucher dort in der Regel einzigartige und wertvolle Artikel finden.

Links von solchen Seiten erhöhen natürlich auch den eigenen Trust.

Wir konnten auch positive Erfahrungen mit Links zu Seiten mit hohen Trust machen.

In der Regel kann man aber sagen, es ist besser einen hochwertigen Link zu haben als 10 weniger hochwertige.

SEO Begriffe verstehen: Linkjuice – was ist das?

Der Linkjuice ist eine bildliche Beschreibung dafür, wie der „Linksaft“ auf einer Website fließt.

Von der Startseite aus gibt es meinst unterschiedliche Linkziele.

Setzt man einen normalen Link, fließt 100% des Linkjuices zu der Quelle.

Gibt es auf der Startseite 4 Links fließt zu jeder Linkquelle 25%. Durch das Attribut „nofollow“ kann man den Linkfluss unterdrücken.

Dies ist zum Beispiel beim Impressum sinnvoll, um hier keine Power zu verschwenden.

SEO Begriffe verstehen: Linkjuice – was ist das?

Die Grafik zeigt das System „Linkjuice“ sehr deutlich.

Je weniger Links eine Website hat, desto geringer ist auch die Verwässerung des Linkjuices und desto mehr Linkjuice landet dann im Endeffekt auch am Linkziel.

SEO Begriffe: Darum sind Grundlagen wichtig

Weiterbildung ist im Bereich SEO besonders wichtig, denn ständig verändert sich irgendetwas.

Um hier mithalten zu können musst du dich durch Fachartikel ständig weiterbilden, diese wimmeln meist nur so vor SEO Begriffe.

Damit dir das leichter fällt ist es wichtig die Grundlagen und SEO Begriffe verstanden und verinnerlicht zu haben.

Ein guter Tipp zur Dokumentation: Schreibe Berichte über Neuerungen, erstelle Workflows und lege dir ein Glossar zu SEO Begriffe an.

So hast du alles zum Nachlesen immer griffbereit.

Hier nochmal alle SEO Begriffe im Überblick:

  • Backlink
  • Alexa-Rank
  • OVI - Wert
  • Domainpop
  • Linkpop
  • PageRank
  • mozRank
  • Domain Authority
  • Domain Trust
  • Linkjuice


Ausblick: SEO Strategie Teil 3: OnPage Optimierung richtig durchführen


In diesem Teil hast du die wichtigsten SEO Begriffe kennen gelernt.

Im nächsten Teil der SEO Strategie möchten wir dir die OnPage Optimierung näher bringen.

Hier erfährst du von der Domainauswahl bis zur Layoutoptimierung alles was du für die perfekte Website wissen musst.

Finde heraus wie du mit der OnPage Optimierung deine Chancen auf ein gutes Ranking steigern kannst und wie du dadurch auch das Erlebnis für deine Besucher verbessern kannst.

Du findest, in unserer Liste fehlen SEO Begriffe? Dann schreibe uns!

Wir wollen keine Fragen offen lassen: Du hast Fragen zu dem zweiten Teil unserer SEO Strategie? Dann hinterlasse uns einen Kommentar oder schreibe uns gerne eine Mail, wir melden uns garantiert!

Bonus:

Du möchtest bessere Rankings? Dann lade dir jetzt die kostenlose Checkliste zur OnPage Optimierung herunter. Hier lernst du Schritt für Schritt deine Seite perfekt zu optimieren, sodass du bessere Rankings erreichst.


Wertung: 4.6 von 5 Sternen | 28 Bewertungen


 
 


0
Shares
3 Kommentar(e)