SEO 2015 – das erwartet uns

In diesem Artikel lernst du...

  • wie du dich und deine Website in Sachen SEO richtig
    für 2015 vorbereitest

Was kommt 2015?

Das weiß vermutlich keiner so genau.

Analysiert man jedoch das letzte Jahr lässt sich grob abschätzen welche Neuerungen beim SEO 2015 auf uns warten werden, dennoch sind wir sicher, dass uns nicht nur eine Überraschung von Google erwarten wird.

In diesem Beitrag möchten wir jedoch nicht nur auf die möglichen Neuerungen blicken, wir möchten auch das Jahr 2014 noch einmal Revue passieren lassen.

Blicke mit uns zurück auf einen Update Sturm, der uns das Fürchten lehrte und uns zeigte, dass es spätestens jetzt an der Zeit ist auch auf neue Online Marketing Strategien zurück zu greifen.

Das war das SEO Jahr 2014

SEO technisch war das Jahr 2014 die reinste Achterbahnfahrt, ein Zustand der sich 2015 wohl eher nicht ändern wird.

Das SEO Jahr 2014 startete eigentlich so, wie man es zuvor bereits kannte. Das erste Update im Februar, dann zunächst einmal Ruhe – die Ruhe vor dem Sturm wie sich herausstellen sollte.

Das diesjährige Ziel von Google: Den Usern die bestmöglichen Suchergebnisse zu bieten.

Gut für die User, aber schlecht für uns SEOs, oder?

Nicht unbedingt, wie wir finden.

Dass Keyword Spamming und ein unnatürliches Linkbuilding von Google abgestraft wird dürfte für niemanden mehr neu sein.

Spätestens 2014 lernte man schnell – entweder man überarbeitet sein Linkprofil, oder das böse Erwachen würde bald kommen.

So ging es auch vielen dieses Jahr.

Wir konnten jedoch eher die Erfahrung machen, dass Google vor allem gegen die großen Linkverkäufer, Tauschbörsen etc. vorgegangen ist.

Zurück zu dem Update „Sturm“.

Die Anzahl der Updates die dieses Jahr kamen, waren wohl für viele eine Überraschung.

Allein in der Zeit von Mai – Oktober 2014 suchten uns 10 Updates heim.

Damit hat Google 2014 uns SEOs das Leben schon deutlich schwerer gemacht, was im SEO 2015 nun folgen wird?

Beginnen wir unseren Ausblick mit dem Google Algorithmus.

Der Google Algorithmus


Sicher ist: Auch 2015 wird Google den Algorithmus weiter verändern und optimieren.

Die Updates 2014 waren nur ein Vorgeschmack auf das, was beim SEO 2015 auf uns zukommt.

Schon lange ist SEO mehr als ein paar Keywords in den Title sowie in die H1 zu schreiben, wer jetzt noch nicht umgedacht hat sollte das spätestens 2015 tun.

Auf kurz oder lang werden alle SEOs kapitulieren müssen, denn SEO ist heute kein Allheilmittel mehr und wird es auch in Zukunft nicht sein.

Der Algorithmus von Google wird immer undurchsichtiger und die Möglichkeit den Algorithmus auszutricksen wird es wohl kaum noch geben. In diesem Beitrag von Brian Dean findest du übrigens die komplette Liste mit allen Rankingfaktoren.

SEO 2015 ist jedoch keinesfalls ein schwarzes Jahr, wir werden uns nur anders orientieren müssen.

Die richtige Keyword Recherche beim SEO 2015

Bei der Keyword Recherche für SEO 2015 solltest du dich nicht mehr nur auf die Daten aus Google AdWords verlassen.

Konzentriere dich mehr auf deine Nutzer.

Das funktioniert hervorragend mit Google Suggest.

Dank dieser Funktion sucht kaum ein Nutzer mehr nach nur einem Keyword.

Das hilft Google dabei den Usern bessere Ergebnisse bereitzustellen. Verstehst du deine Besucher, also deine Zielgruppe, kannst du hier einen großen Nutzen daraus ziehen.

Zusätzlich solltest du dich aber auch in themenrelevanten Foren und Social Media Plattformen umsehen und so herausfinden, was dein User wirklich sucht und wie du ihm mit deinem Content wirklich helfen kannst.

Content Marketing – so geht’s 2015


Content Marketing wird auch weiterhin ein effizienter Weg sein SEO 2015 zu betreiben und mit deiner Website viele User zu erreichen.

Doch wie sieht der perfekte Content aus?

Einen Leitfaden hierzu gibt es schlichtweg einfach nicht, denn dieser hängt auch immer von deiner Zielgruppe ab.

Die junge Zielgruppe bis 25 zum Beispiel ist zurzeit sehr aktiv auf Youtube.

Möchtest du also diese Altersgruppe ansprechen wären Videos eine sinnvolle Alternative oder auch eine Unterstützung zum Text.

Du solltest jedoch darauf achten, dass:

  • Du einzigartigen Content erstellst, den du nicht auf jeder Website findst
  • Du nicht nur einen Begriff (Keyword) verwendest. Integriere ebenfalls verwandte Begriffe. Das erleichtert den Suchmaschinen deinen Inhalt richtig einzuordnen.
  • Du dich in Foren und Social Media Plattformen nach Problemen deiner Zielgruppe umsiehst. Versuche diesen mit deinem Inhalt eine Lösung für ihre Probleme zu bieten.
  • Du wertvolle Inhalte erstellst, die sonst nur schwer oder noch gar nicht zu finden sind. Dies können zum Beispiel Fachanleitungen sein. Diese müssen nicht immer in Textform dargestellt werden. Besonders beliebt sind Videos.
  • Dein Content auf allen Endgeräten funktioniert. Wähle keine Formate die nur mit bestimmten, womöglich kostenpflichtigen, Programmen geöffnet werden können.

Gezielter Linkaufbau beim SEO 2015 noch ein Thema?

Diese Frage kann man beim SEO 2015 nicht mit Ja oder Nein beantworten. Natürlich kommt man ohne Linkaufbau nicht weiter, denn deine Inhalte müssen auch erst einmal den Weg zu deiner Zielgruppe finden. Dann ist es aber wichtig, dass so auch natürliche Links entstehen.

Suchmaschinen möchten echte Empfehlungen, was einen kontrollierten Backlinkaufbau durch den Webmaster, wie es vor einigen Jahren noch möglich war, beim SEO 2015 unmöglich machen wird.

Beim Linkbuilding wirst du also einen komplizierteren Weg einschlagen müssen, der zwar mit mehr Arbeit verbunden sein wird, dir aber auch hochwertigere Links und echte Interessenten einbringt.

Social Media als Linkbuilding Maßnahme beim SEO 2015


Nirgends verbreiten sich Inhalte so schnell wie in sozialen Netzwerken.

Das solltest du auf jeden Fall für dich nutzen, denn so entstehen auch Backlinks.

Auch Betreiber anderer Websites werden so auf deine Inhalte aufmerksam. Inhalte die oft bei Facebook, Google+ und Co. geteilt werden, ranken meist auch in den Suchmaschinen gut.

Ob Google diese Social Signals wirklich in die Suchergebnisse einbezieht ist allerdings noch nicht ganz klar.

Klar ist dennoch, dass guter Content von Suchmaschinen erkannt wird und guter Content eben auch gerne geteilt wird.

Zusammenfassend lässt sich sagen:

Weniger ist mehr!

Das gilt auch beim SEO 2015. Seiten mit unendlich vielen Keywords bestückt, perfekt optimierte Title und Meta Descriptions, das war einmal.

Bei der modernen Suchmaschinenoptimierung solltest du dich vor allem auf deine User konzentrieren. Was ist für deine Zielgruppe wichtig?

Mit welchen Problemen sieht sie sich konfrontiert und wie kannst du deiner Zielgruppe eine Lösung anbieten?

Biete deinen Besuchern einzigartigen und guten Content, das ist das Geheimnis von SEO 2015.

So kommen deine Besucher immer wieder und deine Inhalte werden gerne geteilt.

Allein dadurch entsteht ein natürlicher und kontinuierlicher Linkaufbau, der dich ganz nach vorne bringen wird.

Du hast gute oder schlechte Erfahrungen mit SEO in 2014 oder 2015 gemacht? Schreibe uns deine Erfahrungen!


Wertung: 4.5 von 5 Sternen | 23 Bewertungen


 
 


0
Shares
0 Kommentar(e)