Checkliste:
Darauf kommt es beim perfekten Logo an

Gastautor

von einem Gastautoren


Du möchtest, dass dein Logo großartig ist, oder?

Cool, hip, vertrauenswürdig, beneidenswert, bunt – all das kann ein Logo sein. In erster Linie sollte ein Logo aber das Unternehmen widerspiegeln, gleichzeitig deine Zielgruppe ansprechen und ihnen vermitteln, dass sie nun die Antwort auf ihr Problem gefunden haben.

Solltest du das Gefühl haben, dass dein Logo nicht das widerspiegelt was du eigentlich rüberbringen möchtest, solltest du daran arbeiten. Gerade in einer Nische mit dem Logo herauszustechen ist keine leichte Aufgabe, denn jedes Unternehmen in deiner Nische hat grundlegend die gleichen Ziele.

Logo Gestaltung

Ein weiteres Problem ist häufig, dass man sich zu sehr darauf konzentriert, wie gut ein Logo aussieht. Dabei vernachlässigt man oftmals die Funktionsweise. Bei der Entwicklung eines Logos muss man nicht nur darauf achten, dass das Logo in einer hochauflösenden Datei im Computer perfekt funktioniert, viel mehr muss dein Logo in der realen Welt bestehen und dein Unternehmen in vielen verschiedenen Formen und Formaten repräsentieren.

Es muss zum Beispiel auf einer Visitenkarte großartig aussehen und hiermit Kunden daran erinnern, dich anzurufen sobald es aus der Brieftasche herausschaut.

Es muss Menschen anlocken, die es in einer Werbung, auf einer Plakatwand oder außerhalb deines Standortes sehen. Hier soll es zeigen, dass es sich um eine Marke handelt, für die der Kunde sich Zeit nehmen muss.

Es muss hervorragend aussehen, wenn es auf einer Messe oder einem Kongress auf einem riesigen Banner zu sehen ist. Gleichzeitig muss es aber auch alle Eigenschaften beinhalten, sodass es auch in kleiner Darstellung zum Beispiel auf der Website gut aussieht.

Kurz gesagt: Ein gutes Logo sollte nicht wie ein traumhaft schön verziertes Schwert sein, das nur in einer Vitrine betrachtet werden soll. Nein, dein Logo sollte ein Schweizer Taschenmesser sein - multifunktional, unglaublich effizient und so konzipiert, dass es jede Aufgabe erfüllen kann. 

Oftmals fehlt jedoch die Zeit, das entsprechende Wissen und Talent ein solches Logo selbst zu gestalten. Ehe dich mit einem unprofessionellen Logo zufrieden zu geben, solltest du in diesem Fall lieber in eine professionelle Logo-Design-Dienstleistung investieren. 

Auf was kommt es bei einem guten Logo aber wirklich an? In dieser Checkliste lernst du, was ein gutes Logo können muss:

Die richtige Form


Gerade wenn Werbemittel schon feststehen, sollte das auch bei der Grundform des Logos beachtet werden. Ein rundes Logo kann möglicherweise nicht passend in bereits vorhandene Werbeplakate eingefügt werden. Ein sehr schmales und breites Logo würde ggf. nicht richtig auf Kugelschreiber zur Geltung kommen.

Wenn du eine bestimmte Form bevorzugst und diese nicht auf alle Werbemittel passt, kannst du dir auch eine alternative Version erstellen lassen. Achte dabei jedoch darauf, dass die beiden Versionen trotzdem eine Verbindung aufweisen.

Das Logo muss in verschiedenen Größen funktionieren


Ein Logo wird in verschiedenster weise eingesetzt. Wie schon in der Einleitung erwähnt, wird dein Logo auf Visitenkarten oder bestimmten Werbemitteln deutlich weniger Platz haben als zum Beispiel auf einem Werbeplakat oder auf deiner Website. Deshalb ist es wichtig, dass du das bereits bei der Logogestaltung berücksichtigst. Bevor du dich also für ein Logo entscheidest, prüfe ob es auch ganz klein funktioniert. Die Größe einer Standard – Visitenkarte beträgt nur 85 x 55 mm und hier müssen neben dem Logo natürlich auch noch weitere Informationen unter gebracht werden. Trotzdem muss das Logo zwingend auch hier lesbar sein.

​Die Farbgestaltung des Logos


Bei einem Logo sind maximal zwei – vier Farben empfehlenswert. So stellst du sicher, dass das Logo nicht zu bunt wirkt. Beachte aber auch, dass es nicht immer möglich sein wird das Logo in Farbe abzubilden. Gerade im Printbereich oder bei einem Fax kommt es häufig vor, dass ein Logo nur in Grautönen oder, im schlimmsten Fall, sogar nur in einer Farbe gedruckt werden kann. Achte deshalb darauf, dass dein Logo auch monochrom funktioniert oder lasse dir zusätzlich eine monochrome Variante erstellen.

Verständlichkeit


Egal in welchem Bereich in der Wirtschaft: Verstanden zu werden ist sehr wichtig. Ist das nicht der Fall, können schnell Missverständnisse entstehen, die im schlimmsten Fall zu Umsatzeinbußen führen.  Das gilt auch für das Logo. Wenn Kunden dein Logo betrachten und keine Ahnung haben, wie es sich auf Ihr Unternehmen oder Ihren Firmennamen bezieht, ist es kein gutes Logo. Hier sollte dann dringend nachgebessert werden. 

Skalierbarkeit und Qualität des Logos


Nicht nur die Gestaltung eines Logos ist super wichtig, gleichermaßen sollte auch auf die Qualität geachtet werden. Stimmt diese nicht, wird das beste Logo nicht funktionieren. 

Gerade die Skalierbarkeit spielt eine große Rolle. Denn, wie bereits erwähnt, wird ein Logo auf vielen unterschiedlichen Werbemitteln eingesetzt. Die Qualität muss nicht nur auf der Visitenkarte stimmen, sondern eben auch auf einem riesigen Werbeplakat. Muss ein Logo vergrößert werden, soll es natürlich nicht pixelig werden. Deshalb ist es empfehlenswert ein Logo nicht als Bild, sondern als frei skalierbare Vektordatei anzulegen. 

Fazit


Auch wenn dein Unternehmen noch ganz am Anfang steht, solltest du dir bereits bei der Logoauswahl darüber Gedanken machen, ob dein Logo überall da funktioniert, wo es ggf. einmal gebraucht werden könnte.

Mache dir also nicht nur Gedanken ob die Farben auf unterschiedlichen Werbemitteln funktionieren, sondern beachte auch die allgemeine Form des Logos. Nicht vergessen werden sollte in diesem Zusammenhang natürlich auch die Qualität. Achte deshalb immer darauf, dass dir dein Logo auch als Vektordatei vorliegt. Nur so kannst du das Logo ohne Qualitätseinbußen skalieren und damit überall nutzen.

Du hast noch Fragen rund um das perfekte Logo? Dann ab in die Kommentare damit.

Dir hat dieser Beitrag helfen können? Dann würde es mich sehr freuen, wenn du diesen Artikel mit fünf Sternen bewertest und deinen Freunden und Bekannten weiter empfiehlst. Klicke dazu auf die Sterne und einen der Share-Button. Danke dir.

[Gesamt:2    Durchschnitt: 3/5]

0 Kommentar(e)