online-marketing-site-logox2

Part 3: „Was soll ich jetzt machen?“

Das waren Phillips erste Worte, als ich ihm die Rechnung präsentierte.

„Für 7,80€ Stundenlohn brauche ich mir die Arbeit nun wirklich nicht zu machen!“, merkte er direkt danach an. 

Und da hat er vollkommen Recht. Startet man mit einem eigenen Projekt, möchte man damit in der Regel natürlich auch Geld verdienen und nicht nur seine Zeit investieren.


Daraufhin stoppte Phillip alle Werbemaßnahmen sofort und dachte fieberhaft darüber nach, wie er günstiger an Besucher kommen könnte.


Die Lösung lag eigentlich auf der Hand: SEO. 


Seine Misserfolge hatten ihn aber so frustriert, dass er nicht nochmal viel Zeit und Geld in die Suchmaschinenoptimierung stecken wollte, die ihm im Endeffekt sowieso keine Besucher bringt.


Meine Überzeugung und jahrelange Erfahrung ist jedoch, dass SEO bei allen Projekten funktioniert und jeder die Suchmaschinenoptimierung selbst durchführen kann. Egal ob Onlineshop, Blog oder Website – Anfänger oder Profi.


Die Frage, warum die Suchmaschinenoptimierung bei Phillips Projekt trotz all dieser teuren Unterstützung nicht funktionierte, ging mir nicht mehr aus dem Kopf. Deshalb schaute ich mir seine Website detailliert an und analysierte auch seine bisherigen SEO Maßnahmen.


Zunächst entdeckte ich nichts was darauf hindeuten würde, dass es grundsätzlich ein technisches Problem mit der Website gab. Die Website lief schnell und es gab keine gravierenden Fehler. 


Auch Abstrafungen durch Google oder ein Indexierungsproblem konnte ich bei der Website von Phillip ausschließen. Dennoch musste sein Misserfolg bei der Suchmaschinenoptimierung ja einen Grund haben. 


Deshalb ging die Suche weiter und schließlich konnte ich nicht nur einen Fehler finden, sondern eine ganze Reihe von Fehlern und falschen Strategien, die dafür gesorgt hatten, dass Phillip einfach keine Top Rankings erzielen konnte.


Diese Fehler habe ich Phillip jetzt vor guten vier Monaten aufgezeigt. In den letzten Monaten hat er stark an seiner Suchmaschinenoptimierung gearbeitet und konnte endlich erste Erfolge erzielen.


Mittlerweile schafft er es nur durch die Suchmaschinenoptimierung fast 4000 Besucher pro Monat auf seine Website zu leiten:

Channels

Damit erzielt er jetzt Einnahmen von fast 2500€ monatlich. Auch hier muss er seine monatlichen Kosten von abziehen, effektiv bleibt ihm aber trotzdem noch fast 2000€. Damit arbeitet Phillip hier nicht mehr für 7,80€ die Stunde, sondern für einen Stundenlohn von 50€.


Natürlich musste er, um diese Ergebnisse zu erzielen, einige Zeit in die Suchmaschinenoptimierung investieren. Hat man aber einmal die Suchmaschinenoptimierung von Grund auf verstanden, kann man immer wieder neue Ranking erzielen und so die Besuchszahlen stetig und dauerhaft steigern.


Dementsprechend werden natürlich auch Phillips Einnahmen stetig steigen. Zudem hat Phillip jetzt den großen Vorteil, dass er nicht mehr für jeden Besucher zahlen muss.


Du willst wissen welche „SEO Todsünden“ Phillip begangen hat? Auf der nächsten Seite findest du es heraus und kannst damit Sofort deine Website verbessern.

© 2019 Online Marketing Site | Impressum | Datenschutz